Zum Inhalt springen

The same procedure as last year

2. Januar 2010

Silvester, das ist in der Tat wie der „Doc“ in seinem Blog „Mit Standgas ins Jahr 2010“ geschrieben hat, wie bei “Dinner for One” (Two Animoticon).

Silvester, das ist der Tag, an dem sich viele etwas vornehmen, von dem sie von vornherein wissen, oder auch nicht, dass es eh nicht klappt. „The same procedure as every year.“

Macht ja nicht’s. Silvester kommt bald wieder. Für alle, deren Hoffnungen sich nicht erfüllt haben, kann es dann heißen: „The same procedure as last year.” Auf ein Neues! Vielleicht klappt’s ja dann 2011. Wenn nicht, dann ….

Bei mir war’s „the same procedure as last year”. Aber nun wird sich in diesem Jahr, zwanzig-zehn, tatsächlich entscheiden, wie es weiter geht. Nach der Reha (ab 3.2.) …. Irgendwie sehe ich es gelassen. Für mich waren Entscheidungen zwar immer dafür da, dass sie auch getroffen werden, aber ob nun „Rentner“ ja oder nein, da schlagen doch zwei Herzen in meiner Brust. Also lass ich den Arzt entscheiden. Punkt.

So ein Rentnerdasein, quasi frei wie ein Vogel, kann auch sehr schöne Seiten haben Smiley mit herausgestreckter Zunge

Vielleicht schreibe ich dann meine Blogs aus einem sonnigen Hafen-Café. „I think, i’ll retire“, würde Miss Sophie sagen. Vielleicht „denke ich dann auch, ich ziehe mich zurück“, in ein rheumafreundlicheres Gefilde …. Ich lasse euch es wissen. „Well, i’ll do my very best!“

Und nun gebt dem Jahr zwanzig-zehn die Chance,

das schönste eures Lebens zu werden.

^.^

8 Kommentare leave one →
  1. Doctor H. permalink
    2. Januar 2010 18:04

    Ja, die guten Vorsätze… dazu da um am Neujahrstag gebrochen zu werden..- Ich wünsche mir nur, dass 2010 besser wird als 2009. Ein bisschen nur.. das wäre schon was!

    Gefällt mir

  2. Daniela permalink
    2. Januar 2010 18:35

    das rentnerdasein sollte auf jedem fall mit pflichten und hobbys gefüllt werden und dann wird es sicher eine erfüllende gute zeit und die wünsche ich dir für 2010 ,11 ,12,13usw. lg dani

    Gefällt mir

  3. Katjas permalink
    2. Januar 2010 18:40

    Hallo Sven!The same Procedure as every Year! Jeah ich bin dabei – ob gewollt oder nicht – The Show must go on :-)))Und wenn dieses Jahr das Beste meines Lebens werden würde, dann kommt ja nix besseres mehr nach?! lach – Ich habe noch ca. 44 Jahr Lebenserwartung!! nö, man immer locker sehn und sein :-)))Machen wir das Beste draus – wie immer ;-)GlG Katja

    Gefällt mir

  4. Doctor H. permalink
    2. Januar 2010 20:05

    @Dani – Typisch Frau! Deshalb lebt ihr auch länger als Männer. Kaum hat der Mann mal Zeit sich um sich selber zu kümmern (und um die ganzen jungen Dinger, die da auf der Strasse rumlaufen), kommt Ihr und wollt ihm Pflichten aufs Auge drücken…siehe dazu: http://www.youtube.com/watch?v=yVCk8Inkav4

    Gefällt mir

  5. Dreamer permalink
    2. Januar 2010 23:04

    Na denn, wünsche dir auch hier auf diesem Wege noch einmal, dass 2010 ein gutes Jahr für dich wohnt. Und wenn du irgendwann im rheumafreundlichen Süden wohnst, dann habe bitte dort auch ein Gästezimmer, möglichst mit Blick auf das Meer – "well, do your very best".

    Gefällt mir

  6. Dreamer permalink
    3. Januar 2010 07:44

    Ups … ich meine natürlich, dass 2010 ein gutes Jahr für dich WIRD … Mein Kopf sagt mir, das lag am 2008er Mosel. Ich glaube, ich nehme eine Aspirin. Das Jahr geht so weiter, wie es angefangen hat ;-P Egal, morgen beginnt wieder der (Büro)-Alltag. Aber nun muß ich mal nachsehen, ob ich in der Nacht noch irgendwo so einen Quatsch hinterlassen habe. Frau oh frau, NIE wieder Wein, jedenfalls keine fast ganze Flasche (was mache ich mit dem Rest hier?). Frau sollte besser gleich in ihr Bett gehen, wenn sie müde wird. Jetzt habe ich, wie Horst Schlemmer sagt, "Rücken". Die Nacht auf dem Sofa war nicht die bequemste.

    Gefällt mir

  7. sven permalink
    3. Januar 2010 18:37

    … und ich sach noch: Doris, übertreib’s nich. Aber nee, Frau hört ja nich auf Mann. Also jammer nich und werd fit für morgen, damit du dieser unserer Landesadministration wieder helfend unter die Arme greifen kannst – oder so ;-)Bis später mal wieder, ruf durch wenn du magst oder dir danach ist.Hasta pronto …

    Gefällt mir

Trackbacks

  1. Sven Meier erzählt | Sven Meier erzählt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: