Zum Inhalt springen

Detzer & Nelling – die Experten.

18. Juni 2010

Freitag, 18. Juni. 15.30 Uhr. Unmittelbar nach dem Serbienspiel wurde mir folgende Aufzeichnung eines Interviews zwischen den beiden Fußball-Experten Detzer & Nelling aus dem Ruheraum des deutschen Mannschaftshotels „Wellmore“ übermittelt:

Nelling: Hier liegen jetzt also die Spieler, die von der Kosmetikerin eine ordentliche Packung gekriegt haben.

Detzer: Tja, in der Tat.

Nelling: Vorher gab es noch eine Abreibung, aber Jogi Löw meint, dass er vom Peeling her immer noch ein gutes Gefühl habe.

Detzer: Tja, in der Tat, das mag er wohl haben, aber bei genauerer Betrachtung und Vergrößerung im Spiegel weiß ich nicht, woher sein Optimismus kommt. Ich bin maßlos enttäuscht. Ein Jogi Löw wurde im Vorfeld unnötig auf die Sonnenbank geschickt, das führte zu Irritationen, da hätte es auch Ausschlag geben können. Da wird zuviel von außen eingewirkt.

Nelling: Gibt es beim DFB zu viele Mitesser?

Detzer: Franz Beckenbauer sprach von einem Hautbild, das nach Klärung verlangt. Tja, in der Tat, aber ich meine, dass wäre auch nur ein Talgerfolg, reine Ergebniskosmetik. Schauen sie, Herr Nelling: bei Herrn Löw läuft mir einiges zu glatt, dabei wird ein Mann seiner Klasse an seinen Poren gemessen!

Nelling: Ja, die Maske hat er aber schön abgezogen.

Detzer: Tja, in der Tat, schön gemacht, keine Frage, aber dann muss er die Situation komplett bereinigen. Aber nein, da ist er unsicher in der Nachbehandlung. Da gibt es Handlungsbedarf.

Das sind die Experten: gewinnst du, hast du alles richtig gemacht, verlierst du, eben nicht. Und sehen wir es mal so: desto eher die Fußballer wieder abreisen, desto mehr Zeit haben sie zur Regeneration. Die nächste Saison beginnt in 8 Wochen.

Anmerkung: die Steilvorlage für diesen Text habe ich heute im Radio, NDR2, gehört.

^.^

14 Kommentare leave one →
  1. Doctor H. permalink
    18. Juni 2010 14:02

    Hehe.. aber jetzt mal Klartext: Das die Deutsche Mannschaft verloren hat, ist kein Beinbruch. Im Gegenteil! Je eher Sie auf den Boden der Tatsachen zurück geholt wird, und erkennt, dass JEDER Gegner erst geschlagen werden muss, und es bei der WM eben keine vermeintlich leichten Gegner gibt – desto besser. Nur wenn Ghana Serbien schlagen konnte, und wir gegen Serbien verlieren, was will uns das sagen? – Genau: Auch Ghana ist eine Nuss, die erst geknackt werden muss!,…^^

    Gefällt mir

  2. sven permalink
    18. Juni 2010 14:07

    Jau Doc, keine Widerworte. Ich sehe in der Niederlage auch kein Drama, im Gegenteil. Ich amüsiere mich aber immer, wie medial mit all dem umgegangen wird. Aber auch das ist o. k. emotional damit umzugehen. Wer es denn möchte.

    Gefällt mir

  3. Mandy permalink
    18. Juni 2010 14:14

    Ich Frau und erst mal überlegt. Irgendwas hat mich jetzt hier an deinem Blog gestört. Lach. Das war die Glatteisnummer zum Ausrutschen für Frauen. Buchstabenwortsalat. Aber ich habe es jetzt nach diesem Gefühlschaos immerhin noch geschnallt. Das will ja auch schon was heißen. Ich mag dem Herrn Detzer seine süffisante Art überhaupt nicht. Sicher, der Mann mag kompetent sein, aber die Art und Weise wie er uns vor den Bildschirmen etwas vermitteln will ist einfach nur furchtbar.

    Gefällt mir

  4. Mandy permalink
    18. Juni 2010 14:16

    Und ich bin auch der Meinung, dass es wichtig ist, wenn die deutschen Jungs gezeigt bekommen, dass es auch noch andere Mannschaften gibt, die zu Siegen imstande sind. Diese Erkenntnis wird sie weiterbringen und noch mehr anstacheln, so dass wir hoffentlich eine Runde weiterkommen. Noch ist nichts verloren und ich mag es nicht, wenn jetzt all das, was bisher erreicht wurde, so niedergeredet wird. LG Mandy

    Gefällt mir

  5. Tina permalink
    18. Juni 2010 14:55

    Es ist wirklich nicht schlimm, daß sie verloren haben. Nur ärgerlich. ich musste ne ganze Packung Toffifee essen…grummel…;-)…..Netzer und Delling passen nicht zusammen, daher passt das so :-)) Obwohl ich kein Fan bin von Herrn Netzer, ist er aber kompetent und das ist mir lieber, als so ein Laberheini.NDR habe ich heute auch gehört ;-))

    Gefällt mir

  6. sven permalink
    18. Juni 2010 15:14

    @Mandy, natürlich ist noch nichts verloren. Und wenn es schlimmstenfalls das erste Vorrundenaus bei einer WM geben sollte, na ja, es gibt schlimmeres. Und die Hoffnung stirbt zuletzt. @ Tina: Tochter hat mir gerade erzählt, dass sie das neue Traumpaar der deutschen Fußballreportage, Müller-Hohenstein – Kahn sympathischer findet als Delling – Netzer. Aber die beiden haben immerhin schon den Grimme-Preis bekommen. Bei mir war es übrigens eine Tafel Schokolade, Zartbitter.

    Gefällt mir

  7. Doctor H. permalink
    18. Juni 2010 15:18

    Bei mir 3 Caipis… Meine Laune hat das zwar verbessert – das Spiel aber leider nicht 😉

    Gefällt mir

  8. Mandy permalink
    18. Juni 2010 15:19

    Im Internet kursieren die ersten Gerüchte…Der Schiedsrichter soll gekauft worden sein. Was sagt man denn dazu? Das ist ja wohl vollkommener Blödsinn oder? Und an Tina: Schick mal den Jungs eine Großpackung von Toffifee, denn wie heißt es so schön? "Da steckt viel Spaß…" Und den sollen unsere Jungs wieder erhalten.

    Gefällt mir

  9. sven permalink
    18. Juni 2010 15:56

    @ Mandy, da will ich wirklich nicht dran glauben. Verbrieft ist lediglich, dass die WM 1934 "gekauft" worden ist, Italien sonst wohl kein Weltmeister geworden wäre. Man muss nicht immer etwas dahinter vermuten, wenn ein Schiedsrichter nicht so pfeift, wie man es für richtig hält, oder tatsächlich Fehlentscheidungen trifft. Ist ja auch nur ein Mensch – und der Video-Beweis ist nicht gewollt.

    Gefällt mir

  10. Juergen permalink
    18. Juni 2010 16:57

    Habe eben gehört, dass irgendwo Fußball gespielt wird 😉 Bin wohl einer der wenigen, die sich wenig dafür interessieren, wer gewinnt oder nicht. Mag eben eher die Sportarten, wo man sich Mannschaften nicht zusammenkauft und noch die normale Leistung zählt. Aber jedem sein Ding :-))

    Gefällt mir

  11. Peonie permalink
    18. Juni 2010 17:33

    Ich hab ja null Ahnung, und ich schau auch kein Fußsball, aber es ist schon interessant, wieviele es besser machen würden, die mit Chipsfrisch vorm Fernseher sitzen. *grins* ;-))

    Gefällt mir

  12. Doctor H. permalink
    18. Juni 2010 17:55

    @Juergen – in den normalen Vereinen mag das stimmen. Bei der WM müssen die Spieler die Staatsangehörigkeit des Landes haben für das Sie spielen. Und die Staatsangehörigkeit kann man soviel ich weiss nicht kaufen.. noch nicht…

    Gefällt mir

  13. Mandy permalink
    18. Juni 2010 18:34

    @Barbara: Falsch! Ich hatte eine große Schale voller frischer Erdbeeren auf dem Tisch!! Ich muss nämlich mit den Kalorien extrem haushalten. Naja, und im Eisschrank das Heidelbeerlikörchen vom letzten Ausflug. Aber selbst das wollte nicht so recht schmecken. Tiefschläge gehören zum Leben und ich glaube fest daran, dass im kommenden Spiel schon alles ganz anders aussehen wird. Wir sind doch Kämpfer!

    Gefällt mir

  14. sven permalink
    18. Juni 2010 18:46

    Na klar Mandy, ich werde mir Mittwoch erst den Bauch mit Spargel vollschlagen (müssen 😉 und dann erleben, dass Deutschland in das Achtelfinale kommt. Egal was Detzer & Nelling sagen 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: