Zum Inhalt springen

Guttenberg – Rücktritt ?!?

21. Februar 2011

Guttenberg. Trotz der Hamburg-Wahl, dem Hartz-IV-Kompromiss, 3 toten Soldaten und noch vielem mehr, immer wieder Guttenberg. Eigentlich wollte ich es mit meinem einen Blog bewenden lassen, aber ich hatte vorhin noch ein Telefonat mit einem Bekannten, Prof. an der Uni Hannover.

Vorweg: ich weiß nicht, ob die Riege der Promovierten einen erschlichenen Doktor-Titel nicht besonders beäugt, einen „Betrüger“ in den eigenene Reihen nicht dulden will. Aber die Argumente sind nicht von der Hand zu weisen: „Wie sollen sich die Universitäten verhalten, wenn sie jemandem bei seiner Bachelor-, Master-, Diplom- oder Doktorarbeit 50 % Plagiate nachweisen? Es gibt nur eins: durchgefallen, nicht bestanden! Und das muss auch für einen Herrn zu Guttenberg gelten: der Titel muss aberkannt werden! Dabei ist es egal, ob er vorsätzlich Quellen verschwiegen hat oder jemand anderes an seiner Arbeit mitgeholfen hat. Und dann ist kaum vorstellbar, dass er noch im Amt bleibt! Punkt!“

O. k., während es den Umfragen nach in der Bevölkerung (noch) keine Mehrheit für den Rücktritt des Ministers gibt, sieht das in den intellektuellen Kreisen vielleicht anders aus. Über den Umfang der vorgeworfenen „Schummelei“ mag sich jeder anhand der letzten (?) GuttenPlag-Wiki-Grafik eine Meinung bilden:

^.^

7 Kommentare leave one →
  1. 21. Februar 2011 15:01

    Nachtrag 1:
    Eben noch gefunden, aus der Leipziger Volkszeitung, was ein gewisser Herr Kubicki, in SH und der FDP wohlbekannt, für einen Ratschlag an unsere Kanzlerin Frau Merkel hat:
    > Kubicki empfahl Merkel, sich ein Beispiel am Handeln des Verteidigungsministers zu nehmen. Er verwies darauf, dass Guttenberg den Kapitän des Segelschulschiffs „Gorch Fock“ kurzerhand und vorübergehend abberufen habe, bis die Vorwürfe im Zusammenhang mit einem tödlichen Zwischenfall geklärt sind. Der Minister hatte seinen Schritt später auch mit Schutz des Kommandanten begründet. Guttenberg habe dies als Chefsache begriffen. „Gleiches erwarte ich nun von der Bundeskanzlerin“, sagte Kubicki. Guttenberg war für diese Entscheidung später allerdings kritisiert worden. <

    Gefällt mir

    • 21. Februar 2011 19:05

      Nachtrag 2:
      Hätte Fr. Merkel doch lieber auf Kubicki gehört, statt dass zu sagen, was gerade über n-tv lief: „Guttenberg könne auch ohne Doktortitel bleiben, schließlich habe sie einen Verteidigungsminister berufen und keinen wissenschaftlichen Assistenten.“
      Hallo?! Geht’s noch? Darf bei Merkel auch ein „Betrüger und Schwindler“ der Regierung angehören? Denn das wäre Guttenberg, wenn ihm der Titel aberkannt werden würde! Ein Minister ohne Integrität!

      Gefällt mir

      • 22. Februar 2011 00:20

        Nachtrag 3:
        Meldung des Abends: „Guttenberg verzichtet dauerhaft auf seinen Doktor-Titel.“ Seine Uni bittet er, wegen „gravierender handwerklicher Fehler“ den Titel zurückzunehmen.
        Mal ganz ehrlich, damit ist er doch nur dem Unabwendbaren zuvor gekommen.
        Erst waren „die Vorwürfe abstrus“, dann wurden „ein paar kleine Fehler“ eingeräumt, danach schon „vorübergehend bis zur Klärung“ auf den Titel verzichtet, jetzt das! Immer der Beweisbarkeit in der Hoffnung angepasst, dass es ausreicht. Reicht es nun aus – oder muss / wird er auch als Minister zurücktreten?

        Gefällt mir

  2. 21. Februar 2011 19:46

    Irgendwie ist in der Grafik sehr viel schwarz 😉
    Wer in der Schule schummelt und erwischt wird bekommt eine sechs!
    Wer einen Aufsatz schreibt und keine eigenen Worte verwendet – sechs.
    Wer ein Referat hält und bei gleichem Wortlaut Textpassagen ohne Quellenanzeige angibt – sechs.
    Mit fremden Federn schmücken war noch nie die feine Art.
    Und wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen:

    http://news.de.msn.com/panorama/bilder.aspx?cp-documentid=156192616

    Trotzdem bin ich der Meinung, dass sind zwei Paar Schuhe – Minister und Doktor. Aber Mist gebaut ist Mist gebaut . . . Sechs!
    😉

    Gefällt mir

    • 21. Februar 2011 21:32

      Sicher sind das zwei Paar Schuhe – die die eines Minister und die eines „wissenschaftlichen Assistenten“ … Aber was „Gutti“ ausgezeichnet hat war seine Integrität. Geht es ohne?

      Gefällt mir

  3. 22. Februar 2011 08:18

    Ich bin nicht ganz sicher, ob er überhaupt dieses Amt bekommen hätte, bzw. die Karriere machen können, ohne einen Doktortitel „summa cum laude“. Wenn ich mir in der freien Wirtschaft einen Job mit falschen persönlichen Angaben erschleiche (und es kommt raus), dann gibt’s die fristlose Kündigung – aber vielleicht sollte ich mit Photoshop meine Zeugnisnoten ein bisserl anpassen – bei dem heutigen katastrophalen Bildungsniveau ist ja wohl die vor 35 Jahren erhaltene Note ‚Ausreichend‘ von der Realschule äquivalent zu einem heutzutage erteiltem „gut‘ vom Gymnasium – ist ja dann auch eigentlich gar kein Betrug, oder?.
    Also ran ans Werk – und wenn ich grad dabei bin, dann kann ich mir auch gleich einen schicken Doktortitel verpassen und dann bewerb ich mich bei der Deutschen Bank.. 😉

    Gefällt mir

    • 22. Februar 2011 08:34

      Moin Peter, lass es lieber, ich meine mit der Deutschen Bank. Geh‘ lieber zur HypoRealEstate 😉
      Wie Merkel sagt, soll er Verteidigungsminister gut können, dafür habe sie ihn berufen, und nicht als wissenschaftlichen Assistenten. Merkst du was? Sie sagt Assistent, nicht Wissenschaftler oder Jurist. Man beachte die Hackordnung.
      Ja richtig, jeder andere würde in jeder anderen Firma wohl seine Kündigung erhalten. Zerstörtes Vertrauensverhältnis, verlorene Integrität. Aber für Politiker wie Guttenberg scheint das nicht zu gelten …
      Da soll bei uns noch mal einer verächtlich nach Italien blicken und über Berlusconi spotten!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: