Skip to content

8. März: Frauentag – mein Beitrag

8. März 2011

Ich bin ein Egoist. Zugegeben. Ich rede hier über das schöne Wetter, lese heute in meiner Tagespflichtlektüre SZ über E10, Gaddafi, Bayern München, usw., also über alles, was mich interessiert. MICH, ich denke nur an mich.

Zum Schluss meines heutigen Vormittags-Lese-Programms noch ein Blick in die taz, das Organ der Linken und all derer, die sich dafür halten und für die die Bildung nicht aus BILD kommt:

Seite 1: „DIE TAZ ZUM FRAUENTAG: 100 Jahre, 100 Wünsche“

Das Foto ist aus der taz geguttenbergt – liebe taz, ich hoffe ihr habt nichts dagegen.

Gut, bevor ich hier heute noch etwas schreibe, was MICH interessiert, mein Beitrag zum Frauentag: ich kann zwar nicht „100 Wünsche“ erfüllen, aber vielleicht einen. Wunschmails bitte an

sven2204@gmx.net

senden. Bei Mehrfach-Wünschen wird gelost.

Für die lesende Männerschaft: bitte keine Kommentare, nachmachen 😉

Hintergrund zu „Wünscht euch was“:

Der Frauentag, oder „Weltfrauentag“: wer hat ihn erfunden? Nein, nicht die Schweizer. Die mögen Ricola erfunden haben, aber das Wahlrecht für Frauen gibt es dort erst seit 40 Jahren. Es waren vor rund 100 Jahren die Sozialisten. Daher ist heute noch in vielen sozialistischen Staaten der 8. März ein gesetzlicher Feiertag. Aus diesem Anlass werden den Frauen häufig (von den Chefs) kleinere Wünsche erfüllt oder Geschenke überreicht, meist Rosen.

Heute sind es sinnigerweise einige Frauenrechtlerinnen wie Alice Schwarzer, die sich eine Abschaffung des „gönnerhaften Tages“ wünschen.

Anderseits, die aktuellen Diskussionen haben es gezeigt, ist der Wunsch nach einer tatsächlichen Gleichstellung der Frau (im Beruf) permanent.

Satirisch im Sinne von „bunt gemischtem Allerlei“ – so wie die taz als einzige größere Zeitung 100 Wünsche von 100 Frauen aufgeführt hat, kann man(n) also sagen: „Frauen wünscht euch was.“ Nur wen interessiert es? Zumindest den anderen großen Zeitungen war der Frauentag bestenfalls eine Randnotiz wert. Wen hat das gestört?

^.^

Advertisements
2 Kommentare leave one →
  1. 8. März 2011 14:44

    Ich lach mich wech . . . 😀 Da denkt also ein kleiner, männlicher Egoist er kann vielleicht doch ein paar Frauenwünsche erfüllen?! Oh lieber Sven, worauf hast Du Dich da nur eingelassen ??? 😉 Ganz klar im Vordergrund stehen ja wohl keine materiellen Wünsche . . . *gg*
    Na dann lass mich mal überlegen . . grübel . . HAB´S!
    Wenn Du mal wieder in der Nähe bist, und so einen dringenden Kaffeedurst verspürtst, dann komm doch vorbei! Könntest vielleicht mal meinen PC wieder schneller machen.
    Diesen Wunsch brauche ich nicht per Email schreiben, der kann auch hier stehen 🙂
    Danke!!!! 😉
    LG Katja

    Gefällt mir

  2. 8. März 2011 15:01

    Das „kleiner“ nimmst du bitte zurück, ich bin zwei Köpfe größer als du, „Kleine“ 😉
    Und o. k., Kaffee gg. PC (ich hab‘ sowiso noch eine Kanne gut bei dir) das geht auch außerhalb der Verlosung hier – wenn ich denn auf der A 7 mal die richtige Abfahrt in Richtung Nordwesten statt immer Nordosten treffe 😀
    LG v „Sven“ und eine schöne Woche noch

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: