Zum Inhalt springen

kopfschütteln …

16. Juni 2012

Den Kopf schütteln, oder „kopfschütteln“ als Verb, ist ein Ausdruck der nonverbalen Kommunikation und bedeutet „Ablehnung“ oder „Sprachlosigkeit“. Im letzteren Fall häufig untermauert mit der Aussage „Nee, nee, dazu fällt mir nichts mehr ein“.

Mir ist gestern auch „nichts mehr eingefallen“ und durch das viele Kopfschütteln ist mir schon schwindelig geworden:

Erst hat ein junger Mann mit einer Pistole auf dem Schulhof meiner Schule geschossen. Zum Glück war es nur eine Schreckschusswaffe und es ist nichts passiert, aber wer weiß das schon im ersten Moment? „Nee, nee …!“ Durch diese Aktion hat es der Heranwachsende aber immerhin in die Lübecker Nachrichten geschafft, auch auf die NDR-Homepage.

Dann das „so heiß von mir geliebte Betreuungsgeld“ (Ironie – meine Meinung dazu habe ich ja schon kund getan): Die Bundestagssitzung dazu musste gestern wegen „Mangel an Beteiligung“ abgebrochen werden. „Nee, nee …!“ Einen lesenswerten Kommentar dazu hat für mich Heribert Prantl in der SZ geschrieben.

Und danach „der Hammer“ überhaupt: In meiner alten Heimat steht ein 36-jähriger Mann im „sehr dringenden Tatverdacht“ seine vier Kinder ermordet zu haben. Grausam! Sprachlosigkeit! Natürlich berichtet darüber nicht nur die heimische Zeitung, auch der NDR in Funk und Bild, Programmänderung inklusive. Was muss in einem Menschen vorgehen, um zu so einer Tat fähig zu sein? Die Antwort liegt zwar auf der Hand, aber man (ich) möchte sie nicht wahr haben. Dabei bestätigt sich einmal mehr, dass man sich umso betroffener fühlt, desto mehr man einen persönlichen, örtlichen Bezug hat. „Nee, nee …!“

„Bad News“. Leider sind jeden Tag die Medien voll davon. Sicherlich ist es Journalistenpflicht darüber zu informieren. Zweifelsohne. Leider gehen dabei  jedoch „Good News“ verloren. Wie z. B. die Schwimmwettkämpfe der schleswig-holsteinischen Förderschulen hier in Lübeck vor ein paar Tagen, bei denen „meine Schule“ hervorragend abgeschnitten hat. Ein Artikel erschien zwar in den Lübecker Nachrichten, aber nur in der Printausgabe. In den Online-Nachrichten haben die Kids den Bericht und die Fotos vergeblich gesucht. Schade – zumal gerade Kinder sich eher im Internet tummeln als die Papier-Ausgabe einer Zeitung zu lesen. Sofern die Eltern sie überhaupt abonniert haben, immerhin ein vernachlässigenswerten Kostenfaktor bei einkommensschwachen Familien. Aber ich soll dank „guter Beziehungen“ zur Zeitung und versprochenem Kaffee den Artikel nebst Fotos erhalten, damit ich ihn für die Schule aufbereiten kann. Die Kids wird es freuen! „Wir waren in der Zeitung, guck mal …“ ist doch etwas Schönes für Kinder, die häufig genug mit den Schattenseiten des Lebens konfrontiert sind.

Am Ende eines Tages sind das oft die Momente, wo ich hier in Scharbeutz auf meinem Balkon sitze und den Abendhimmel beobachte. So wie gestern. Dann spricht der eine Zwilling zu dem anderen Zwilling in mir: „Sehe es wie der alte Budda – fei li wu shi, fei li wu ting, fei li wu yan, fei li wu dong!“

In dem Sinne wünsche ich euch einen schönen Sommer, viel Sonne, nicht nur im Herzen. Genießt die Fußball-EM, wer es denn mag. Ich enthalte mich dazu (erst einmal) jeglichen Kommentars. In einer Woche habe ich sechs Wochen Ferien und werde viel unterwegs sein. Wenn ich mich hier also ein wenig rar machen sollte, dann deswegen. Aber vielleicht stehe ich manchmal morgens kopfschüttelnd auf dem Balkon und sage mit Blick zum Himmel: „Nee, nee …!“ und öffne doch meinen Blog. So wie heute.

^.^

6 Kommentare leave one →
  1. 16. Juni 2012 11:01

    Es gibt viel Tragik und Leid auf dieser Welt, wovon wir noch nicht alles wissen, aber ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende.

    LG Mathilda 😉

    Liken

  2. 16. Juni 2012 11:02

    Erstens – Blog ist nicht Pflicht 😉 soll doch Spaß machen.
    Zweitens – Skandale lesen sich leichter, als das Positive. Leider! Blut und Chaos sind „interessanter“, als solche Info, die du anführst. Kannst du nicht für die internetsuchenden Kinder in deinem Blog etwas zu den Wettkämpfen bringen 😉 Hast doch bestimmt ein paar Fotos.
    Jetzt wünsche ich dir schönes Wetter, damit sich dein Balkonsitzen auch lohnt!
    Fußball? Wieso? Ist da was besonderes am laufen??? 😉

    Liken

  3. 16. Juni 2012 12:07

    Das mit den Kindern ist sehr Traurig

    Liken

  4. 16. Juni 2012 16:00

    Lieber Sven,ich schließe mich da der Meinung von lokielie an was die Nachrichten betrifft.Der Mensch ist auch irgendwie auf Sensation aus und die Medien tun ihr übriges noch dazu.Das mit den Kindern ist so schrecklich,das mag man sich gar nicht vorstelln.Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende,vielleicht mit nur guten Nachrichten.Liebe Grüße Erika

    Liken

  5. 17. Juni 2012 11:51

    Nee nee , das soll man da sagen, früher war das auch so, das Böse, Schlechte war schon immer da und in uns drin, aber heute geht es „dank der Medien“ in einer Mintute um die ganze Welt.
    Ich möchte mir kein Urteil über Menschen erlauben, aber ich weiss aus eigener Erfahrung, das wenn man einen Fehler gemacht hat in dieser Situation,Sekunde, genau das richtige gemacht hat, glaubt man, aber später erst erkennt das es falsch war.
    LG
    Lucian

    Liken

  6. 23. Juni 2012 10:55

    @all: Ja, meine „alte Heimat“ ist ganz schön geschockt. Ich kriege das hier zwar nur durch die Onlineausgabe der Zeitung und durch das ein oder andere Telefonat mit, aber es ist sicherlich ein Unterschied, ob so etwas „weit weg“ oder „in der Nachbarschaft“ passiert. Rein emotional.
    Was mich dabei, entschuldigt bitte, „ankotzt“, dass sind teilweise die Kommentare dazu in der Zeitung, auch auf der NDR-Homepage. So etwas von niveaulos, „nee, nee, dazu fällt mir nichts mehr ein“, kopfschütteln!
    Heute ist die öffentliche Trauerfeier, aber es wird bestimmt noch einige Tage dauern, bis „die Gemeinde“ das verarbeitet hat.

    @Jürgen: ich habe zwar ein paar Fotos von den Wettkämpfen, aber die kann ich hier nicht veröffentlichen. Das geht fängt schon damit an, dass ich die Genehmigung der einzelnen Kids bräuchte. Der Fotograf der Zeitung hatte sie sich extra eingeholt. Aber gestern am letzten Schultag hat jedes Kind eine Foto-CD von mir erhalten und alle haben sich gefreut.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: