Zum Inhalt springen

Der längste Tag

23. Juni 2012

Der 21. Juni ist nicht nur der kalendarische Sommerbeginn, sondern auch der Tag der Sommersonnenwende mit der kürzesten Nacht.

Dieses Foto hat @Schreibspecht gg. ein Uhr aus „meinem Wohnzimmer“ getwittert,

das ist mein Foto, sechs Stunden später, beim Morgenspaziergang,

mit solch einem Sonnenaufgang!

Ab jetzt werden die Nächte also Tag für Tag, Minute um Minute, wieder etwas länger. Zum Glück werden wir es zunächst kaum merken und hoffentlich weiß auch das Wetter, dass nun der Kalender den Sommer befohlen hat.

Mein Balkon-Garten (hat Zuwachs bekommen) mag sich beim Regen noch so schön spiegeln, ein Vergnügen, auf das ich die nächste Zeit gerne verzichten möchte.

Gestern hat es in Schleswig-Holstein Sommerferien gegeben. Somit habe ich auch die nächsten sechs Wochen frei. Das ist auch gut so! Im letzten halben Jahr habe ich als (ehrenamtlicher) Integrationsbetreuer viele Erfahrungen gesammelt. Es bestätigt einmal mehr meine Auffassung, dass wir über bestimmte Dinge nur konkret mitreden können, wenn wir sie auch wirklich erlebt haben. Dabei mögen Entscheidungen am „grünen Tisch“ noch so gut gemeint sein, sie gehen oft an der Praxis vorbei und „verschlimmbessern“ die Situation nur. Aber das ist ein anderes Thema, keines für hier und jetzt – denn nun sind FERIEN!

Eins noch: Fußball. Nein, kein Kommentar zur EM. Den verkneife ich mir. Aber „wir“ haben seit gestern einen Weltrekord inne: Der Sieg über Griechenland war der 15. Pflichtspielsieg hintereinander einer Fußball-Nationalmannschaft. Das hat es vorher noch nie gegeben, das haben weder die Brasilianer noch die Spanier jemals geschafft. Und das ist doch mal erwähnenswert. ^^

Bis demnächst, ich „muss nun langsam los“, heute Mittag soll es Speckscholle geben, und durch eure Blogs werde ich mich klicken, wenn das Wetter vergessen hat, dass wir gemäß des Kalenders Sommer haben!

^.^

10 Kommentare leave one →
  1. 23. Juni 2012 10:30

    Ich wollte eigentlich am WE zu einem Fest – wurde aber abgesagt, denn fast alle Stände und Buden hat es durch einen kurzen, aber sehr heftigen Sturm zerstört. Vermutlich wird das einigen Vereinen mächtig auf den Magen schlagen, denn der Schaden und die entgangenen Einnahmen sind durch sie kaum zu kompensieren. Aber jetzt scheint die Sonne und die WE-Planung steht noch aus…
    Vom Fußball habe ich Gestern mehr oder weniger nur das Gegröhle mitbekommen. 😉
    Viel Spaß dir bei deiner Speckscholle und den Ferien!!!

    Gefällt mir

    • 23. Juni 2012 10:44

      Moin Jürgen,
      das ist ja ärgerlich. Hier war der Regen zwar auch heftig, aber relativ kurz und nicht so stürmisch. Ein bisschen Wind haben wir hier ja meist immer, so wie jetzt auch, aber gut sonnig.
      Ferien, ja, ich will sie genießen, habe nichts großartig „auf dem Zettel“, außer dass Tochter&Schwiegersohn in ein „paar Wochen“ Polterabend haben und sich kirchlich trauen lassen.
      Bis dahin will ich mich hier durch die Gegend treiben lassen, vllt. mal rüber nach Dänemark / Kopenhagen, mal sehen ….
      Und für Dieter Hildebrandt haben wir am 11.7. Karten, dann tritt er in Eckernförde auf – darauf freue ich mich (wir uns) schon, habe ihn noch nie live erlebt, immer nur im Fernsehen.
      Dann genieße das Wochenende und lass deiner Spontanität freien Lauf 😛
      Viele Grüße von der See an den See 😉

      Gefällt mir

  2. 23. Juni 2012 11:59

    Der Morgenspaziergang hat sich gelohnt und auf die Scholle hätte ich jetzt auch Appetit.
    Schöne Ferien und gutes Wetter wünsche ich dir.

    LG Mathilda 😉

    Gefällt mir

    • 24. Juni 2012 17:17

      Ja Mathilda, wenn es sich so passt bin ich gerne schon mal morgens unterwegs. Das sind die Tourifreien-Zeiten 😉
      Scholle? die musst du an der See essen, hm, läääka 🙂
      Liebe Grüße,
      bis später wieder

      Gefällt mir

  3. 23. Juni 2012 15:17

    Hallo lieber Sven,ich wünsche Dir eine schöne Ferienzeit.Um die Karten für Dieter Hildebrandt beneide ich Dich,den sehe ich unheimlich gerne.Wie ich auf den Bildern sehe,wohnst Du sehr schön.Liebe Grüße Erika

    Gefällt mir

    • 24. Juni 2012 17:20

      Moin Erika,
      ja was mein Wohn-Wohlfühlgefühl angeht, da will ich auch nicht meckern. Auch wenn es heut‘ den ganzen Tag schon regnet. Na ja, da kann man nichts machen, nützt ja nichts, muss ja auch mal sein. Die Landwirte wollen auch leben 😉
      Ja, auf Hildebrandt freue ich mich schon, auf den Meister des „gestotterten Wortwitzes“. Ich denke, ich werde hier dann berichten.
      verregnete Ostseegrüße, bis später wieder

      Gefällt mir

  4. 24. Juni 2012 10:46

    Ohh.. da ist aber schön.. will auch ans Meer.. Scheiss Ruhrgebiet – wenn ich hier bei Wellenrauschen einschlafen will, muss ich die Klospülung betätigen… ^^

    Gefällt mir

  5. 25. Juni 2012 19:15

    Das letzte Bild ist traumhaft !

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: