Zum Inhalt springen

nachgerechnet …

14. November 2012

Neulich wollte ich mir eine neue Jeans kaufen. Nicht dass ich sofort eine brauchte, aber es war absehbar. In dem kleinen, aber feinen Kaufhaus STOLZ hier am Ort hatte ich auch gefunden, was ich suchte. Preis 49,90 €. Nun weiß ich aus Erfahrung, dass die Preise meist gesenkt werden, wenn die Herbst-Touris weg sind. Stimmt. Als ich am Montag mal wieder in dem Laden war, sollte die gleiche Hose laut Preisschild nur noch 29,90 € kosten. Toll, 20,00 € weniger, dachte ich mir. Bis zur Kasse. Dort sagte mir die Verkäuferin: „Der Preis stimmt aber nicht.“ Ich sah mich schon ohne neuer Hose aus dem Laden gehen, als die Kassiererin ergänzte: „Die Hose kostet ab heute 11,11 €, wollen sie die trotzdem haben?“ Welch Frage, natürlich, denn nachgerechnet habe ich 38,79 € gespart.

Nachgerechnet haben letzte Woche Fußballexperten. Das Ergebnis ist, dass Deutschland auf Vereinsebene international in dieser Saison bisher die erfolgreichste Nation ist. Vor Spanien, England und Italien so wie so. Bisher. Aber die K.o.-Runden kommen erst noch. Vielleicht schaffen es die Münchener Bayern ja in diesem Jahr, die Champions-League zu gewinnen. Oder gar der BVB aus Dortmund?

Nachgerechnet haben vor dem heutigen Länderspiel die „Holländer“ und festgestellt, dass sie von den bisherigen 39 Begegnungen gegen die DFB-Elf nur 10 gewonnen, aber 15 verloren haben. Heute hätten sie die große Chance, diese Bilanz aufzubessern, denn nachgerechnet fehlen von 11 deutschen Stammspielern 8 wegen Erkrankung. Jedenfalls sagen sie, dass sie krank sind. Also Niederlande-A gegen Deutschland-B. Bleibt die Frage nach dem Sinn solcher „Freundschaftsspiele“? 

Nachgerechnet haben diese Tage auch unsere EU-Mitbürger von der iberischen Halbinsel. Das Resultat ist ein Generalstreik in Spanien und Portugal. Dabei stellt sich die Frage, in wie weit sich Staaten auch „kaputtsparen“ können. Oder dürfen. Oder sollen. Oder müssen. Wäre die Alternative, so wie es die Amerikaner vormachen, mit dem Drucken von Geld nicht der bessere Weg? So nach dem Motto: „Inflation ist die besten Entschuldungsmöglichkeit!“ Ich weiß es nicht, hat das vielleicht mal jemand nachgerechnet …?

^.^

5 Kommentare leave one →
  1. 15. November 2012 01:51

    Chronistenpflicht: Fußball – Länderspiel gegen die Niederlande:
    „Ideenlos, leblos, torlos“ (Spiegel),
    „Gemächlich, träge, torlos“ (Süddeutsche),
    „Löws B-Elf schafft Nullnummer, beide Teams langweilen Fans.“ (n-tv).
    „In der 2. Halbzeit eingeschlafen“ (ich).
    Mit dem gestrigen Remis sieht die Bilanz nach 40 Länderspielen nun so aus: 15 Siege, 15 Unentschieden, 10 Siege der „Holländer“. Wie gesagt, bleibt die Frage nach dem Sinn solcher „Freundschaftsspiele“ …. Und nun ist es gleich 2 Uhr nachts, ich bin erstmal wieder wach – und muss um 6 wieder aufstehen 😦

    Gefällt mir

    • 18. November 2012 20:32

      Ich habe im ersten Moment ‚Christenpflicht‘ statt ‚Chronistenpflicht‘ gelesen – kennt man ja den Begriff: ‚erste Christenpflicht‘, na gut das hat vielleicht nix mit Fussball zu tun – obwohl es sicher Dortmunder Fans gibt, die jeden Abend beten, dass die schwarzgelben auch dieses Jahr Deutscher Meister werden – und Pokalsieger – und Champios League Gewinner. Solche Ziele sind ja auch naheliegender als Weltfrieden und Sieg gegen Krebs, Aids und Hunger.
      Ich oute mich als Fussball-Idiot: ich wusste nicht mal, dass ein Länderspiel war. Habe nur dieses Supertor von dem Schweden Zlatan Ibrahimovic gegen England in allen sozialen Netzen gesehen.
      Und Hosen kauf ich online bei einem Army-Shop. Diese Camouflage Hosen passen immer und kosten auch nur im Schnitt 30 Ocken.

      Gefällt mir

      • 22. November 2012 17:44

        Moin Peter,
        na ja, als „alter Fußballer“ interessiert mich der Sport immer noch. Aber so verrückt wie früher bin ich schon lange nicht mehr. Und horrend viel Geld für Stadion-Eintrittskarten gebe ich auch schon lange nicht mehr aus. Da ist mir ein Abend mit gutem Essen lieber, du verstehst ? ^^
        Bei Hosen ist das bei mir so eine Sache. Was bei den einen 36 ist, ist bei den anderen 38 und bei der Länge mit 32 oder 34 ebenso. Da probiere ich die lieber an. Außer bei Anzughosen oder so, 54 passt immer.
        Ja, das Tor von Ibrahimovic war Klasse, ich habe es auch gesehen. So ein Tor schießt wohl selbst ein Weltklassespieler wie er nur einmal im Leben.
        Bis denne,
        vllt. mal wieder am Telefon,
        ❤ Ostseegrüße

        Gefällt mir

  2. 15. November 2012 11:06

    Ich hab es nicht gesehen 😉 Bin eben absolut kein Fußballfan ( oder -interessent) – aber das mit der Sparerei ist wirklich gefählich. Genauso, wie das amerikanische Gelddruckmodell. Ich frage mich immer mal wieder, ob bei den Entscheidungsträgern wenigstens ab und zu Fachleute aus den Bereichen Betriebs-/Volkswirtschaft oder wenigstens Realisten dabei sind und nicht nur Politiker, die vor Kameras wollen. Nur Schulden“abbau“ per Geldtransfer oder Wegsparen und keine Chance für wirtschaftlichen Aufschwung mit anschließendem Abarbeiten der Schuldenberge – wie soll das funktionieren???

    Gefällt mir

    • 15. November 2012 19:03

      Moin Jürgen,
      ich weiß, Fußball ist nicht dein Ding. Und verpasst hast du gestern schon gar nichts. Soweit ich das beurteilen kann, d. h. bis ich eingeschlafen bin 😉
      Nun hat US-Präsident Barack Obama mit klaren Worten die Pläne für seine zweite Amtszeit vorgestellt: Oberste Priorität hat die Lösung der Wirtschafts- und Schuldenprobleme! Sagt er. Aber er hat schon viel gesagt.
      Er wird sich daran messen lassen müssen und vielleicht gelingt das auch im Einklang mit Europa. Sinnvoll wäre es, sonst sind die Chinesen vielleicht bald die lachenden Dritten.

      Bis später mal wieder …

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: