Skip to content

Geklaut – ich bin verwirrt …!

24. November 2012

Irgendwie hat man mir heute den „Ausschlafmodus“ geklaut. Es ist Samstagmorgen, ich könnte ausschlafen und bin seit 6 Uhr wach. Und auf. Ich bin verwirrt …! 

Geklaut habe ich dieses Bild von der Seite der Titanic – und aktualisiert. „Liebe Titanic, ich hoffe, ihr habt nichts dagegen! Sonst nehme ich das Bild ganz schnell wieder raus.“ 

Nun wird nach der Frankfurter Rundschau mit der Financial Times Deutschland die zweite große Zeitung eingestellt. Grund: die Ausgaben sind höher als die Einnahmen. Das geht auf Dauer nicht gut. Dabei stellt sich eine Frage, die auch die taz im Hinblick auf die (noch) kostenfreien Onlineangebote aufwirft: Wie viel ist unabhängiger Journalismus wert? Ich sag’ mal …: „Unabhängige Berichterstattung ist mir sehr viel wert. Aber auf viele Kommentare teuer bezahlter Journalisten kann ich auch verzichten.“  Für mich soll der Journalismus nach klassischer Definition zur Meinungsbildung beitragen, beitragen und nicht, wie oft versucht, vorzugeben oder zu implizieren. Meine Sichtweise! Wenn ich dann zu demselben Thema in zwei großen Zeitungen die alleinige Wahrheit verkaufende unterschiedliche Kommentare lese, quasi pro und contra, dann bringt mich das persönlich nicht unbedingt weiter: Ich bin verwirrt …! 

Geklaut habe ich auch dieses Foto von @Mahatmapech (#Twitter). Ich weiß zwar nicht, ob er oder wer auch immer das Copyright an diesem Foto hat, aber auch hier gilt: bei einer Urheberrechtsverletzung nehme ich das Foto sofort wieder raus. Aber gelungen finde ich die Aufnahme – oder sollte das eine Montage sein? Ich bin verwirrt …! 

Ob dieses in Scharbeutz stehende Auto in Braunschweig geklaut worden ist, weiß ich nicht. Vielleicht ist es auch ein Hotel-Service: Tagesausflug an die Ostsee all inclusive ^^ Oder warum parkt dieses Braunschweiger-Hotel-Auto hier am Ostseestrand? Ich bin verwirrt …! 

Trotz meiner ganzen Verwirrtheit heute Morgen wünsche ich euch ein schönes Wochenende!

^.^

Advertisements
5 Kommentare leave one →
  1. 24. November 2012 11:52

    Ja, Journalismus sollte sich seiner eigentlichen Sache besinnen. Bei o.g. Zeitungen war sicher das Niveau für viele zu hoch. Ist eben weder Bunte noch Bild. Man sollte schon eigenständig denken können … Journalismus bring Substanz!

    Gefällt mir

    • 1. Dezember 2012 12:36

      Hallo Jürgen,
      ja, manchmal habe ich so das Gefühl, dass sch manche Journalisten als „vierte Gewalt im Staate“ zu wichtig nehmen. Sicherlich, Journalismus ist wichtig, „bringt Substanz“, aber wie du sagst: „man sollte eigenständig denken können“ ….
      Hier hat’s heute pünktlich zum 1. Adventswochenende den ersten Schnee gegeben 🙂
      Grüße von der See an den See

      Gefällt mir

  2. 24. November 2012 14:36

    Nö, heute habe ich gaaaaaaaanz lange geschlafen und lege mich auch wohl wieder hin, ist so ein grauer Tag.

    LG Mathilda 🙂

    Gefällt mir

    • 1. Dezember 2012 12:33

      Moin.
      Heute, eine Woche später, sieht es schon ganz anders aus – Strand im Schnee, jedenfalls heute Morgen, aber taut langsam (leider) wieder weg 😦

      Gefällt mir

Trackbacks

  1. Weltuntergang & Talkshow-König « Ich sag' mal …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: