Zum Inhalt springen

Stimmungslage mit Nebenwirkungen

26. Februar 2013

“Wir haben den grauesten Winter seit 40 Jahren und entsprechend ist die Stimmungslage bei uns Menschen”: so heute Morgen im Radio. Nun weiß ich zwar nicht, ob “grau” zu steigern ist – grau, grauer, am grauesten ? – aber die Nebenwirkungen sollen vermehrte Fälle von Niedergeschlagenheit bis hin zu Depressionen sein. Zur Abhilfe sollten wir unbedingt die Wohnung verlassen und uns draußen bewegen, selbst wenn alles grau in grau ist. Habe ich heute:

grauingrau-130226-204

Die Stimmungslage im Ländle, in Baden Württemberg, scheint einer aktuellen Emnid-Umfrage nach zu kippen. Während bei der Volksabstimmung im November 2011 noch 59 % für das (Wahnsinn)-Projekt  “Stuttgart 21”  stimmten, Demokratie in Reinkultur, sollen es nach den nun “offiziell” bekannt gewordenen Kostensteigerungen nur noch 39 % sein, 54 % lehnen den neuen unterirdischen Bahnhof heute demnach ab. Und nun? Nebenwirkungen: Zunächst keine, sagt zumindest Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Kolportiert wird allerdings, dass die Bahn das Land verklagen wird, sollten sich die Schwaben nicht freiwillig an den Milliarden Mehrkosten beteiligen. Eltern haften für ihre Kinder, wer haftet für die Bahn?

Baustelle S21

In der Bundeswehr ist die Stimmungslage nach dem Interview von Verteidigungsminister Thomas de Maizière – “Hört einfach auf, dauernd nach Anerkennung zu gieren” – mies. Das ist verständlich. Nebenwirkungen: de Maizière erhält momentan eine verbale Ohrfeige nach der anderen, so nachzulesen z. B. hier in der SZ. Das ist auch “sehr” verständlich.

Über die Stimmungslage in Italien, heute nach der Wahl, will ich mich gar nicht weiter auslassen. “Demokratie & Katerstimmung”? Ob und wie Italien nun mit oder ohne Silvio Berlusconi regiert werden kann, warum der Komiker Beppe Grillo und seine Protestler so viele Stimmen erhalten und warum die Italiener so ein “komisches” Wahlrecht haben, ist mir im Prinzip egal. Aber die Nebenwirkungen nicht so ganz, ich zitiere den angesehenen italienischen Sozialdemokraten Enrico Letta: “Wenn es bei uns in Italien jetzt nach der Wahl ein Erdbeben geben sollte, dann ist ganz Europa davon betroffen!”  Das glaube ich allerdings auch. Mehr dazu in der SZ: Erst der Albtraum, dann das Erwachen

grafik-wahl-in-italien-ergebnis-2013-1

Und meine persönliche Stimmungslage? Gut. Allen Widrigkeiten zum trotz: gut. Dank meiner Medis bin ich nicht mehr auf “Stellungssuche”, es “geht” wieder, im wahrsten Sinne des Wortes. Nebenwirkungen, die der Medis: Ich habe allein letzte Woche vier Kilo zugenommen. Aber ich kenne das schon – und wenn ich das eine will, muss ich gezwungenermaßen das andere in Kauf nehmen. Begleitet wird das immer mit der Hoffnung, dass die Kilos genau so schnell wieder gehen, wie sie gekommen sind – allerdings bei solchen Angeboten wird das schwierig:

Milka-30%

Erwähnen muss ich sicherlich nicht, dass ich mit meiner Fastenzeitgrandios gescheitert” bin. Nö, auf dem Sofa liegen, sich kaum bewegen können und Schokolade im Kühlschrank: ein absolutes “no go”.  Ich kenne Frauen, die sich in solchen Momenten dem “Frust-Shopping” hingeben. Vielleicht sollte ich das auch mal tun …

Ancora600-130226-207-

… obwohl ein Teil steht draußen schon eingepackt rum – mitnehmen?

Eingepackt-130226-208-Neust

^.^

2 Kommentare leave one →
  1. 3. März 2013 09:27

    Dann bezeichnet „Fettnäpfchen-Peer“ Berlusconi und Grillo auch noch als „Clowns“. Darüber regen sich die Italiener auf. Und ein Zirkusdirektor regt sich auch darüber auf, weil dies eine Beleidigung für jeden Clown sei. Was denn nun?

    Liken

  2. 3. März 2013 15:18

    Den folgenden Artikl zu S21 hate ich bei n-tv gelesen, er ist von heute. Dort heißt es u. a.: „… daß es ein Fehler war, den Bau überhaupt zu beginnen.“
    http://www.n-tv.de/politik/Aufsichtsrat-rangelt-mit-Vorstand-article10227031.html
    Wieder einmal: Erst werden die Kosten politisch kalkuliert, und wenn damit die Entscheidung für ein Projekt gefallen ist, müssen wir Steuerzahler die Mehrkosten tragen. Komisch, und dann heißt es mit Blick auf die Mehrkosten, „daß es ein Fehler war, den Bau überhaupt zu beginnen“.
    Viele Grüße
    … und ich wollte noch sagen, daß hier die Sonne scheint 😉

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: