Zum Inhalt springen

Jupp Heynckes, Bayern und Rekorde

6. April 2013

FCB-Logo2013Die Bayern, oder korrekt der FC Bayern München, sind (oder ist) seit heute wieder Deutscher Fußballmeister – Titel Nr. 23. Das war ab irgendwann absehbar. Die Frage war nur noch, ob sie einen neuen Rekord aufstellen. Das haben sie. Noch nie in der 50-jährigen Geschichte der Bundesliga war eine Mannschaft nach dem 28. Spieltag, 6 vor Schluss, Meister. Aktuell mit 20 Punkten vor den Dortmundern.

BL12-13-28ST

Aber es gibt noch mehr Rekorde, die gebrochen werden können:

  • Die höchste Punktzahl in einer Spielzeit (3-Punkte-Regel) hat bisher Borussia Dortmund mit 81 (2011/12), Bayern hat heute 75, und wie gesagt, es gibt noch 6 Spieltage mit noch 18 zu vergebenen Punkten.
  • Nachtrag: Am Ende der Saison waren es 91 Punkte – neuer Rekord.
  • Bei der höchste Zahl an Siegen in einer Spielzeit liegen mit 25 noch die Bayern aus München (1972/73)  gemeinsam mit dem BVB aus Dortmund (2011/12) vorn. Der FC Bayern hat heute 24 Siege, und wie gesagt ….
  • Nachtrag: Am Ende der Saison waren es 29 gewonnene Spiele – neuer Rekord.
  • Geringste Zahl an Niederlagen in einer Spielzeit: FC Bayern München mit einer (in Zahlen 1, 1986/87). Das können die Bayern einstellen, wenn sie nicht mehr verlieren. Wie gesagt ….
  • Nachtrag: Am Ende der Saison blieb es bei einer Niederlage – Rekord eingestellt.
  • Höchste Tordifferenz in einer Spielzeit: FC Bayern München mit +64 (1972/73). Die Münchener haben heute +66 auf dem Konto, aber wie gesagt ….
  • Nachtrag: Am Ende der Saison waren es +80 Tore – neuer Rekord.
  • Höchste Zahl an Toren in einer Spielzeit: FC Bayern München mit 101 Tore (1971/72). Na ja, bisher haben sie “erst“ 79, das wird nicht reichen, obwohl, wie gesagt ….
  • Nachtrag: In der zurückliegenden Saison wurde es „nur“ 98 – kein neuer Rekord.
  • Geringste Zahl an Gegentoren einer Spielzeit: FC Bayern München mit 21 Gegentore (2007/08). Bis heute wurde erst 13 Bälle in das Münchener Tor eingenetzt, aber wie gesagt ….
  • Nachtrag: Am Ende der Saison waren es nur 18 Gegentore – neuer Rekord.
  • Längste Siegesserien – zu Beginn einer Saison: 8 Spiele hintereinander haben die Bayern vom 25. August bis 20. Oktober 2012 gewonnen; in einer Saison: auch der FC Bayern, aktuell 11 Spiele vom 19. Januar bis heute, 6. April 2013, aber wie gesagt ….
  • Nachtrag: Es wurden vom 18. bis zum 32. Spieltag 14 Siege in Folge – neuer Rekord.

Und neben der Deutschen Meisterschaft gibt es noch den DFB-Pokal … und die Champions-League. Das könnte also die erfolgreichste Saison für den FC Bayern München werden. All das kommt nicht von ungefähr, das Management hat sicherlich einen sehr großen Anteil daran. Die Spieler natürlich auch. Aber eben nur Anteile. Komplett wird alles erst durch die Arbeit eines sehr guten Trainers: Jupp Heynckes, “Don Jupp”! Ein Trainer, der es geschafft hat, eine Vielzahl von Fußball-Stars zu einer Mannschaft, einem Team, zu formen.

Jupp_Heynckes

Nein ich werde hier weiter nichts über ihn und seine Erfolge schreiben. Wer möchte kann einen Artikel von heute in der FAZ (–> KLICK) oder bei Wikipedia (–> KLICK) nachlesen. Ich werde mich auch nicht über seine quasi Entlassung zum Saisonende auslassen (der Vertrag mit dem fast 68-jährigen wurde von den Bayern nicht verlängert). Aber ich erlaube mir eine Frage: Was hat der zukünftige Bayern-Trainer Josep “Pep” Guardiola, was Jupp Heynckes nicht hat? Vielleicht nicht den Erfolg, den Heynckes hat, noch haben kann? Vielleicht. Wir werden sehen …, in einem Jahr.

Heynckes war schon einmal Trainer beim FC Bayern: Von 1987 bis 1991. Noch in der Hinserie 1991/92, nach zwei Meisterschaften, wurde er nach einem schlechten Start in die neue Saison entlassen. “Chef-Bayer” Uli Hoeneß bezeichnete diese Entscheidung später als “größte Fehlentscheidung“ seiner Karriere. Und was ist bekanntlich der “schlimmste Fehler”? Der, den man wiederholt!

Keine Fehlentscheidung hingegen war heute der Gang nach draußen … und dabei beim Kaffee den Ausblick zu genießen 😉

^.^

21 Kommentare leave one →
  1. 7. April 2013 08:51

    Guten Morgen,
    das ist ja Lobhudelei auf die Bayern – aber sie sind verdient Meister geworden, mit großem Vorsprung, und das nicht, weil der Rest der Liga so schlecht ist.
    Jupp Heynkes – wo ist er zum richtigen Fußballer gereift? Nein, nicht in Gladbach, sondern hier bei uns, bei den Roten, bei Hannover 96. Hier wurde er so gut, daß ihn die Gladbacher wieder haben wollten und er Nationalspieler wurde. So ist das nämlich #grins#
    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag, hoffe deinem Sohn geht es wieder gut, oder besser,
    viele liebe Grüße aus Hannover

    Liken

    • 7. April 2013 12:28

      Moin, oder besser Tach, ja, wird schon wieder, und ich drücke euch heute die Daumen.
      Ich melde mich …

      Liken

  2. 7. April 2013 10:13

    Hi Sven,
    ja die Bayern. Die haben wirklich in dieser Saison gespielt, als hätte der Trainer-Jupp einen Pakt mit dem Teufel geschlossen und sein erstgeborenes dafür verkauft, dass die ollen Lederhosen-Bazis spielen wie von einem anderen Stern – ich muss zugeben: Spiele mit Bayern München braucht man nicht mehr zu gucken, weil die eh gewinnen (einzig die Höhe des Ergebnisses weiß man vorher noch nicht) – ist doch langweilig, oder?
    Was die größte Fehlentscheidung von Hoeneß war, da hat er auch gesagt, dass wäre damals die Entscheidung gewesen als er zwischen Klopp und einem anderen Trainer entscheiden musste, und er dem großen Namen des Konkurrenten den Vorzug gab – was für Dortmund wie alle wissen ein Glückstreffer war.
    Überhaupt muss ich sagen, als ich damals das erste Mal Klopp sah, war ich der Meinung, dass der Typ der ideale Trainer für Dortmund wäre. Nenn es Liebe auf den ersten Blick.. ^^
    Was die Vergangenheit gezeigt hat ist aber eines:
    Trainer, die mit einem Übersetzer arbeiten müssen um einem Team taktische Unterweisungen zu geben, sind eigentlich immer wieder gescheitert. Trappatoni, Louis van Gaal (ok, der brauchte keinen Übersetzer – trotzdem verstand ich nie, was der sagte, obwohl der noch relativ erfolgreich war) und jetzt Joseph Guardiola.
    Lass die Bayern feien – sie werden wohl noch einige Siege bis zum Ende der Saison erringen.
    Und in der nächsten Saison sind wir dann wieder auf Augenhöhe und können versuchen die Rekorde, die Bayern München aufgestellt hat zu toppen. 102 Punkte am Ende der Saison – das wär doch was, oder?
    Nee, das war Spass.. Als Kagawa ging, war dies für Dortmund schon ein Verlust – aber einer, den man noch kompensieren konnte. Aber ich fürchte, der Weggang von Lewandowski wird Dortmund ganz schön Probleme bereiten, weil ich niemanden beim BVB sehe, der diese Lücke füllen könnte – klar Marco Reus und Mario Götze haben auch in dieser Saison einige Tore geschossen, sind aber noch etwas weg vom Kaliber eines Robert Lewandowski. ich bin gespannt, was das Management aus dem Hut zaubert
    P.S. ich bin jetzt auch ab in die Sonne..

    Liken

    • 7. April 2013 12:36

      Ich gönne dir die Sonne, genieße sie, bevor sie wieder weg ist. Sitze noch drinnen beim Sohnemann und will mal sehen, dass ich am Nachmittag noch ein bisschen raus komme.
      <3Ostseegrüße, heute aus Lübeck 😉

      Liken

  3. 7. April 2013 10:21

    P.S. Jupp Heynckes war eigentlich sogar schon vorher zweimal Trainer. Er übernahm 2008 für den 5 Tage vor Saisonende gefeuerten Klinsmann (oder wie die Amis sagen: Cleansman ^^) die Mannschaft..

    Liken

  4. 7. April 2013 18:21

    Lieber Sven, ich war auch mal wieder da, aber zu dem Thema Bayern finde ich so gar keine Worte. Oder nur wenig. Ich mag sie nicht. Punkt. Ich habe dieses überhebliche Gequatsche von denen so satt und wenn ich dann sehe, bzw. erleben muss, wie ein Mensch aus dem Leben geht, gehen mir solche Sachen am Popo vorbei. Ich las aber eben etwas, mach interessiert. Deinem Sohn ging es nicht gut? Ich komme leider so gar nicht mehr großartig dazu, zu bloggen. Zu viele unschöne Dinge musste ich in der letzten Zeit erleben.

    Dir allerdings wünsche ich eine gute kommende Woche. Mit lieben Grüßen für dich. Mandy

    Liken

    • 7. April 2013 19:51

      Moin Mandy,
      schön mal wieder von dir zu lesen. Vor ein paar Tagen sprachen Katja und ich noch über dich. Wahrscheinlich haben sich da irgendwelche Wellen … aber von Astronomie oder so habe ich ja keine Ahnung 😉 (https://sven2204.wordpress.com/2013/04/07/blog-mit-stil/)
      Na ja, zu den Bayern: Ich sehe das auch gespalten. einerseits erkenne ich die Erfolge an, auch dass er sehr professionell geschäftlich geführt wird, was die Grundlage all der Erfolge ist, anderseits kommen sie mir doch immer wieder mal zu protzig daher …. Das mag ich dann wieder nicht.
      Sohnemann, ja er hat seit gestern eine Hypothermie. Als ich gestern hin kam, war der Notarzt gerade weg. Heute war ich tagsüber wieder da und im Moment stabilisiert es sich so um die 35,5. Na ja, mal sehen wie es morgen aussieht.
      Ich wünsche euch auch eine schöne Woche, möglichst ohne „unschöne Dinge“.
      <3-Ostseegrüße

      Liken

  5. chiefalfred permalink
    19. Mai 2013 10:19

    Und am 25. in Wembley, zeigen sie Kloppo und den BVB-Blagen, auch noch wo der Bartel den Most holt … Wetten,Dass?

    Pfingstgrüße sendet … ap

    Liken

    • 19. Mai 2013 16:02

      abwarten.. eventuell duschen die BVB-Blagen hinterher auch in Dortmunder Sieger-Bier.

      Liken

      • chiefalfred permalink
        19. Mai 2013 16:55

        Im Leben nicht … !

        Liken

    • 19. Mai 2013 18:29

      … oder die Bayern das Weißbier 😉 …
      Oder ist der „Most“ für die Verlierer?
      Ich bin gespannt … und wir werden Samstag schauen – aber ich muss vorsichtig sein, der Sohn meines Freundes ist eingefleischter Dortmund-Fan – der zum letzten Weihnachtsfest ein Trikot von Mario Götze geschenkt bekommen hat 😉

      Liken

      • chiefalfred permalink
        20. Mai 2013 05:14

        Trotz allem – der Fussball soll siegen, und somit eben das Team, welches dem Publikum den besseren Sport gezeigt hat … Wie der Sieger dann im New Wembley heissen wird, ist dabei eigentlich Latte … es ist auf jeden Fall Deutschland !!!
        Mein haushoher Favorit ist aber eben nun mal der Fussball-logik nach … der F.C. Bayern München !!!
        Ich gebe sogar einen Tip ab … 3:1 für Bayern !

        Schöne Grüße zum Rest-pfingstfest … ap

        Liken

      • 20. Mai 2013 07:16

        Moin,
        jau, in Anlehnung an den Gary Lineker Spruch: 22 spielen in New Wembley Fußball – und am Ende gewinnen die Deutschen 😉 Das ist „die Rache“ für 2012, als die Engländer in Deutschland gewannen 😉
        Stimmt, von der Papierform ist München Favorit, aber wie war das? „Der Pokal hat seine eigenen Gesetze, der Ball ist rund und das Runde muss ins Eckige!“
        O. k., mein Tipp: 1:1. Verlängerung. Elfmeterschießen. Und das gewinnen diesmal die Bayern ….

        Liken

Trackbacks

  1. Verlustanzeige | Ich sag' mal ...
  2. Der Kopf sagt FCB, das Herz BVB … | Ich sag' mal ...
  3. Mit Sabine zum NOK | Ich sag' mal ...
  4. Ich sag’s mal … mit einem dutzend Bildern | Ich sag' mal ...
  5. Edge, Bayern, Foxes und weiterer Bullshit | Ich sag' mal ...
  6. Genau bitte – oder wie was gemeint ist | Ich sag' mal ...
  7. FC Bayern – oder der Unterschied … | Ich sag' mal ...

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: