Zum Inhalt springen

Das Ende eines Ausflugs – in 2 Teilen

29. September 2013

Teil 1: Klassenfahrt – Teil 2: Die Illusion regieren zu können

Freitag Nachmittag. Ich war froh nach der Klassenfahrt, nach fünf Tagen und vier Nächten in einem Jugendherbergsbett, wieder zuhause in meinem eigenen Bett schlafen zu können. Das hab’ ich auch, und wie! Aber der wenige Schlaf lag nicht nur am Bett … – aber sonst war es schön. Und wenn man in zufriedene, glückliche Kinderaugen blickt (5. Klasse), dann entschädigt das (mich zumindest) für vieles, dann ist “ich habe Rücken” auch noch auszuhalten ….

Natürlich habe ich auch wieder fotografiert, ein paar gibt es hier (auf SkyDrive) zu sehen:

Album anzeigenAlbum anzeigenAlbum anzeigenAlbum anzeigenAlbum anzeigenAlbum anzeigenAlbum anzeigenAlbum anzeigenAlbum anzeigenAlbum anzeigenAlbum anzeigenAlbum anzeigenAlbum anzeigenAlbum anzeigen

(Wenn die Fotoreihe nicht mit Bild 1 beginnt: -> Ordner anzeigen -> nach Namen sortieren lassen)

Plön. So um die Ecke. Tatsächlich waren wir aber auch an einigen Ecken, wo ich noch nicht war, z. B. im Freilichtmuseum Molfsee, wo ich schon immer mal hin wollte, aber noch nicht geschafft hatte.

Zur Info – wer auch immer mal eine “Jugend-, Freizeit und / oder Bildungsstätte” suchen sollte: die in Plön (Koppelsberg), von der ev. Nordkirche, dort wo wir waren, kann ich nur empfehlen. Eine sehr schöne, großzügige Anlage, direkt am Großen Plöner See gelegen – und das Essen war auch gut (ich habe zugenommen, ohne mir nur einmal etwas Süßes gekauft zu haben). Zum Schauen bitten den Links (braun) folgen.

Teil 2: Die Illusion, ab dem Herbst 2013 für ein “besseres” Deutschland regieren zu können, zu dürfen, zu sollen …?!

Ja, diese Illusion hatten die SPD & die Grünen nebst ihren nahestehenden Anhängern. Und ja, der Ausflug in diese illusionäre Welt ist am letzten Sonntag abrupt beendet worden. Deutschland hat mehrheitlich anders gewählt. Punkt!

Nach 5 Tagen internet- und fernsehfreie Zone haben mich nun all die Rücktritte usw. nicht gewundert. Auch nicht, dass sich die SPD nach den letzten Erfahrungen ziert, erneut eine große Koalition mit der CDU/CSU einzugehen und dass zukünftig nach Wahlen Gespräche mit den Linken nicht mehr ausgeschlossen werden sollen. Ich halte das für vernünftig, Gespräche “kosten nix”. Denn eines ist klar: im kommenden Bundestag gibt es nach dem Rauswurf der FDP eine sog. “Mehrheit links der Mitte”, obwohl Rot-Rot-Grün vor der Wahl ausgeschlossen worden ist. Also braucht Merkel aus diesem Lager einen Koalitionspartner. Verzwickt, aber der Wähler hat so gewählt. Ich bin gespannt, wie Merkel, Seehofer und Gabriel einen Koalitionsvertrag hin bekommen wollen, wer welche “Kröte” bereit ist zu schlucken – und da gibt es einige! Und dann sieht es wohl so aus, dass die SPD-Mitglieder darüber abstimmen sollen.

SPD-Gabriel-YouTube

Es werden interessante Wochen – jedenfalls für die, die sich für Politik interessieren. Dabei bin ich auch gespannt, was sich bei den Grünen tun wird.Wir haben uns ein Vorschreiber-Image erworben, etwas Spießbürgerliches, das wir nie sein wollten.” so wird der grüne schleswig-holsteinische Umwelt- und Energieminister Robert Habeck zitiert. Na denn, werdet es wieder los!

Nr. 248 ^.^

 

4 Kommentare leave one →
  1. 29. September 2013 18:41

    Quasi ein Nachtrag, weil ich es gerade gelesen habe – das passt zu den erwähnten „interessanten Wochen“:
    Merkels Spielraum immer kleiner
    „Noch sind Sondierungsgespräche nicht einmal verabredet, da legt CSU-Chef Seehofer sich fest: keine Steuer-Erhöhungen, kein gesetzlicher Mindestlohn, Betreuungsgeld bleibt, die Pkw-Maut kommt. Ein dickes Lob gibt es für SPD-Chef Gabriel. Und ein bisschen Öffnung zu den Grünen.“
    Quelle ntv von heute, den ganzen Artikel gibt es
    hier -> KLICK
    Und tschüss

    Liken

  2. 4. Oktober 2013 05:06

    Plön – da war ich stationiert. Als ich noch in der Wehrmacht war.. ach nee, hieß da ja schon Bundeswehr glaub ich – ist ja auch schon sooo lange her. Wenn man Klassenfahrt macht, ist das sicher eine schöne Gegend – wenn man 80 Kilometer lange Durchschlageübungen mit vollem Marschgepäck macht, leidet die Schönheit der Natur darunter etwas.. 😦
    Ansonsten hast Du doch jetzt deine Berufung gefunden, oder?
    Weniger Politik – mehr Sex.. Oder wie ging der Spruch? Make LOVE not WAR.. :-))

    Liken

    • 12. Oktober 2013 13:08

      Moin Peter,
      ich bin doch Humanist: „Das Glück und Wohlergehen jeder Frau bilden den höchsten Wert, an dem sich mein Handeln orientiert!“
      Und Plön – zwar weit weg von deinem geliebten Dortmund, aber es hätte dich viiiel schlimmer treffen können – so in den Bergen z. B.. Auf dem flachen Land hast du keine Berge, die du bei einer „Durchschlageübung“ noch hoch kraxeln musst 😉
      Wo du dich nicht überall durchgeschlagen hast …. 😉
      ❤ Ostseegrüße – die letzten Tage grau in grau, ziemlich windig – nix für meine Gelenke 😦

      Liken

Trackbacks

  1. #nada – Neues aus der Anstalt -> “MISSION ACCOMPLISHED” | Ich sag' mal ...

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: