Zum Inhalt springen

Nikolaus, Xaver und die Lehrer

6. Dezember 2013

Was haben die alle miteinander zu tun? Eigentlich nichts. Mich haben sie aber heute beschäftigt.

HL - Weihnachtliches Holstentor

Zunächst hat es der Nikolaus gut gemeint. Wir sind hier gut versorgt!

Advent-Nikolaus-3

Da kann Sturmtief “Xaver” uns nichts anhaben. Wir halten durch. Und die Kinder hier in Schleswig-Holsteins Schulen haben sturmfrei. “Hitzefrei” kannte ich schon, “sturmfrei” ist mir neu, wieder was dazu gelernt. Toll!  Ich mag Stürme. Na ja, solange nichts passiert. Die gesperrte Fehmarnsund-Brücke ist ja noch hin zu nehmen,

Fehmarnsundbrückegesperrt

dass wegen des Niedrigwassers Boote auf Grund liegen (hier in Travemünde), auch.

Niedrigwasser-Travemünde131205

Aber – das mit dem Niedrigwasser ist so eine Sache. Ich sag’ mal … “Badewanneneffekt”:  Bei Sturm aus westlicher Richtung wird das Wasser der Ostsee von den Küsten weggedrückt.

Pegelstände-Travemünde-131206

Lässt der Wind nach, schwappt das Wasser wieder zurück. Wenn ein Tief weiter zieht und dadurch auf der Rückseite der Sturm auf Nordost dreht, werden zusätzlich die Wassermassen der Ostsee an unsere Küsten gedrückt. So wie im Januar 2010 “Daisy”, hier in Travemünde.

100110-Sturmitief-Daisy-Travemünde-b500

Und das kann dann arg werden …. Kann, soll aber nicht. Mit Stand heute am Nikolaus-Abend erwarten wir hier am Wochenende lediglich eine “mittlere Sturmflut” und die Weihnachtsmärkte werden morgen auch wieder geöffnet haben (wie hier in Lübeck).

WeihnachtsmarktHL_20131130_b600

Und dann sieht es vielleicht bald so aus, wie auf dem Bild ganz oben. Es ist vom letzten Jahr. Schöne Aussichten!

Zum Schluss möchte ich noch einer Bitte entsprechen und einen Link weiter geben:

http://spd-verden.de/content/417645.php#c6

Es geht um den Protest gegen die geplante Mehrarbeit von Gymnasiallehrern an den Schulen in Niedersachsen. “An den Gymnasien sollen zugunsten anderer Bildungszweige Gelder gekürzt werden. Die rot-grüne Landesregierung möchte jährlich 80 Millionen Euro sparen, indem Gymnasiallehrer eine Stunde mehr arbeiten.”  Quelle dieses Zitats der Niedersächsischen Kultusministerin Frauke Heiligenstadt : NDR.

Natürlich gibt es in solchen Fällen immer “reflexartige” Reaktionen (siehe Link). Doch es ist auch einen Binsenweisheit, dass “jede Medaille seine zwei Seiten hat:

Arbeitszeiten-GymLehrer-2012-1

Das ist eine Übersicht aus dem Jahr 2012. Ich sag’ mal … nix dazu – irgendwie sprechen die Zahlen für sich ….

Ich wünsche Euch allen noch eine ruhige, besinnliche Adventszeit, bis bald mal wieder – und hört doch mal wieder schöne Musik ….

Adventskranz131206-400

Nr. 257 ^.^

10 Kommentare leave one →
  1. N.S. permalink
    7. Dezember 2013 05:11

    Ja, Problem ist aber, dass man die Stunden der Bundesländer nicht direkt vergleichen kann, weil teilweise verschiedene Sachen angerechnet werden. Und das sind in Niedersachsen sehr wenige, in anderen Ländern mehr Aufgaben. Von daher sagt deine Statistik nicht so viel aus.

    Schönen Nikolaus!

    Liken

  2. 7. Dezember 2013 11:15

    Wie war das mit den Statistiken?! Glaube nur der, welche du selbst verfälscht hast. 😉 Natürlich steht mehr hinter den Zahlen.
    Sturm – hier war es zwar sehr windig, aber auch im normalen Bereich. Die Medien hatten zumindest ein schönes (sicher auch gut ablenkendes) Thema. Ein paar nette Bildbeiträge kamen ja auch heraus.
    Viele Grüße in den Norden 🙂

    Liken

    • 24. Dezember 2013 08:31

      Moin Jürgen,
      sorry dass ich erst so spät antworte – an Xaver hat’s aber nicht gelegen. Dazu habe ich vor Tage einen Artikel gelesen, der sich damit beschäftigt hat, ob die ausführliche Berichterstattung über das Sturmtief Schlimmeres verhindert hat, weil nun auch wirklich alle vorgewarnt waren, oder ob es der Sensationslust geschuldet mehr um Einschaltquoten und Klicks ging. Die bringen ja bekanntlich das Geld in die Kasse. Aber zu einem Ergebnis sind die da auch nicht gekommen.
      Bis bald wieder!

      Liken

  3. 7. Dezember 2013 11:55

    Hi, hier in deiner alten Landeshauptstadt war es nur ein bißchen stürmisch, aber das war noch auszuhalten. Wir haben schon Schlimmeres erlebt. Euch scheint es dabei doch recht gut zu gehen 🙂
    Zur Mehrarbeit der Gym-Lehrer: Die Reaktionen mag man „reflexartig“ bezeichnen, wie in vielen anderen Bereichen auch: das berühmte St.-Florians-Prinzip! Fakt ist aber auch, daß auch wir in Niedersachsen die Schuldenbremse einzuhalten haben. Manchmal vermisse ich dabei den Solidaritätsgedanken. Es ist doch die Aufgabe der Politik auszugleichen. Wenn es Defizite in einem Bereich gibt und die nicht mit einem Griff in das Füllhorn ausgeglichen werden können, dann müssen andere, denen es zumutbar ist, etwas beisteuern. Vielleicht kann man die Tabelle nicht „direkt vergleichen“, aber ich denke, daß den Gym-Lehrern eine Unterrichtsstunde (45 Minuten) in der Woche als „Solidarbeitrag“ durchaus zuzumuten ist.
    Meine Meinung!
    Viele Grüße vom Maschsee an die Ostsee,
    und ich wünsche euch noch eine schöne Vorweihnachtszeit!

    Liken

    • 24. Dezember 2013 08:32

      Mon,
      genau! Danke! Wir telefonieren !?
      Viele Grüße in meine alte Landeshauptstadt – aus dem viiiel schöneren Ostholstein 😉

      Liken

  4. 8. Dezember 2013 21:15

    Du hast deine Schuldigkeit getan und den Link weiter gegeben. Ich sehe Niedersachsen da ja noch auf der Faulpelz-Seite. Ja nach dem, was die Lehrer für eine Anfahrt Morgens zur Schule haben – was ja irgendwie auch Lebenzeit, welche für den Job draufgeht, ist – egalisiert sich das doch sicher. Also lehrt mal schön – und wer von den verzogenen Gymnasial-Luschen glaubt er hätte ’nen miesen Job kann mal im Dortmunder Norden an eine Brennpunktschule gehen (schusssichere Weste empfehlenswert). . LOL

    Liken

    • 24. Dezember 2013 08:35

      Au ja Peter, ich glaube zu dem Thema werden wir, nicht wir – beide, sondern wir, … und ich, demnächst noch eine Diskussion führen … schätze mal nach Weihnachten, wenn wir uns sehen ….

      Liken

Trackbacks

  1. Bitte warten Sie, haben Sie noch etwas Geduld … | Ich sag' mal ...
  2. Letzte Hoffnung: Gericht | Ich sag' mal ...
  3. Ebbe: 1. in der Kasse und 2. am Strand! | Ich sag' mal ...

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: