Zum Inhalt springen

Die ehrlichen Fußballarbeiter

6. April 2014

Siebziger Jahre. Fußball. Ich gehörte zu der Clique, die kaum ein Heimspiel von Eintracht Braunschweig verpasst hat. Ja, damals …! Dreißig Jahre später: Tochter beginnt ihr Studium in Braunschweig und fängt an sich für die Eintracht zu interessieren. Das ist nun auch schon wieder einige Jahre her. Und nach dem Aufstieg in die erste Liga im letzten Jahr meinte sie zu mir: “Wir werden zwar nicht zu den Besten gehören, wahrscheinlich sogar gleich wieder absteigen, aber dieses eine Jahr kann uns keiner nehmen. Unser Ausflug in die erste Liga wird für uns nicht im finanziellen Fiasko enden, wir werden versuchen die Großen zu ärgern und eine ehrliche Arbeit abliefern. Punkt, Anführungsstriche oben.”

275 - EBSH96-3-0-140406b600

Sie hat Recht, und wird wohl Recht behalten, besonders was den Abstieg betrifft. Leider. Aber die “Großen” geärgert, ja, das haben sie, die “Kleinen” aus Braunschweig. Dabei sind die Siege in den Nord- oder Niedersachsenderbys für die Braunschweiger wichtiger als alles anderen. Heute haben sie Hannover 96 in die Krise gestürzt, zuvor mit dem 4:2 den “großen HSV”, was glaube ich, dort zum Trainerwechsel führte, und an den Sieg in Wolfsburg (2:0) soll hier auch erinnert werden. Doch, an diese Saison werden die “Löwen” und deren Fans noch lange mit Freude denken.

275 - EBSH96-NDR140406b

Ehrliche solide Arbeit. Die wird in vielen Vereinen geleistet, auf dem Rasen wie auch im Management. Beispielsweise in Augsburg. Auch deswegen haben es sich die südwest-bayerischen Kicker vom FCA gestern verdient, den großen FC Bayern nach 53 Spielen ohne Bundesliga-Niederlage nun mal wieder als Verlierer vom Platz geschickt zu haben. Selbst wenn nun teilweise mokiert wird (ntv –> KLICK), dass die Bayern nur mit einer B-Mannschaft angetreten sind, nachdem sie so früh wie noch kein anderer Verein als Meister feststehen. Sieg ist Sieg, und Stammspieler wegen der kommenden Aufgaben in der Champions League und im DFB-Pokal zu schonen, halte ich für legitim.

Während ich hier am Lapi sitze lese ich beim NDR, dass in Hannover die “Fans” randalieren. (-> KLICK) Erstens sind das für mich keine Fans, und zweitens: Fußball ist doch auch nur ein Spiel!

Nr. 275 ^.^

7 Kommentare leave one →
  1. 6. April 2014 20:43

    Ich bin gerade bei Twitter drin um a) meinen Frust abzulassen und b) zu schauen, was nach der Niederlage so abgeht.
    ZB HAZ: https://twitter.com/HAZ/status/452872120335220736/photo/1
    Und nun noch dein Beitrag. Ich bin gefrustet, gegen Peine-Ost zu verlieren geht gar nicht. Und Slomka zu entlassen war auch ein Fehler. So! Der schafft es mit den Hamburgern noch, daß die nicht absteigen und wir Roten stecken nun mitten drin. Fehlt nur noch, daß wir Samstag gegen den HSV verlieren. Dann wird es richtig eng. Das ist doch alles Mist 😦
    Schokolade habe ich auch keine mehr.
    Ok, und sonst so, lange nichts mehr gehört? Na ja, ich werde mal lesen, vielleicht hebt das meine Stimmung 😉
    Viele Grüße aus Hannover

    Liken

    • 7. April 2014 20:04

      Kein Frust bitte: Fußball ist doch auch nur ein Spiel!
      Wenn ich das richtig gelesen habe, dann müssen deine Roten von den letzten 5 Spielen noch 4 gegen Mannschaften die unter ihnen in der Tabelle stehen: Freiburg, Stuttgart, Hamburg, Nürnberg. Nur gewinnen, dann steigt 96 auch nicht ab.
      Allerdings, wer so wie gestern gegen Braunschweig verliert … 😉
      Viele Ostseegrüße

      Liken

  2. 7. April 2014 13:00

    die Nerven liegen wohl Blank. Was die Leverkusener veranstaltet haben, war jetzt auch etwas seltsam. Sind in der Liga von Platz 2 auf Platz auf Platz 5 gerutscht. Von 12 Spielen nur 3 Siege, 2 Unentschieden aber 7 Niederlagen. Insgesamt nur 11 Punkte. Aber ob dies jetzt die Schuld des finnischen Trainers ist? Naja, Jüppi ist weg. Wer wird’s dort richten?

    Liken

    • 7. April 2014 20:24

      Moin Peter,
      das sind die Mechanismen. Leider. Ich habe noch nie viel von diesen Trainerentlassungen gehalten, zumal wenn die Trainer vorher nach guten Leistungen noch gefeiert worden sind. Wie in Leverkusen. Das gilt aber auch viele andere Vereine. Stimmen die Ergebnisse, dann sind die Trainer gut, Stimmen die Ergebnisse nicht mehr, ist der selbe Trainer plötzlich schlecht und muss gehen. Natürlich mit Abfindung.
      Nun frage ich: sind es nicht oftmals die Verantwortlichen in der Vereinsführung, die die Mannschaft wo anders sehen, nämlich weiter oben, als sie tatsächlich Potential hat? Wie beispielsweise in Hamburg? Die hofften auf internationale Spiele, also mindestens Platz 6, und sind nun mit dem 3. Trainer in dieser Saison froh, wenn sie nicht absteigen.
      Ich habe heute gelesen, dass sich die Kritik in Hannover nun gegen die Vereinsführung und das Management richtet. Irgendwie ist das für mich nachvollziehbar. Es hat nicht immer der Trainer Schuld. Für mich haben die 96er jahrelang gut und besser gespielt, als ich es dem Kader zugetraut hätte. Mit der Meinung stehe ich nicht alleine, dass war auch in vielen Kommentaren der Sportpresse nachzulesen. Nun läuft mal eine Saison nicht so gut, dann schmeißt man den Trainer raus. Nur mit dem neuen Trainer läuft es auch nicht besser, vielleicht eher im Gegenteil.
      Aber wie gesagt, ich bleibe dabei: Fußball ist auch nur eine Sport!
      Viele Ostseegrüße

      Liken

  3. 12. April 2014 23:18

    also jetzt mal die gute Nachricht: DORTMUND SCHLÄGT DIE BAYERN 3:0. YIHAA!!! 😉

    Liken

    • 17. April 2014 13:45

      … ja, „zieht den Bayern die Lederhosen aus“ – und seit gestern wissen wir, dass es am 17. Mai erneut zu diesem Duell kommt: DFB-Pokalfinale. Da war doch mal was, 2012 😉

      Liken

Trackbacks

  1. Lieberknecht, Eintracht Braunschweig und zehn VfL-Trainer | Ich sag' mal ...

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: