Skip to content

1. September

1. September 2014

Der 1. September. Heute Morgen habe ich noch gemeint, dass dieser Tag nur der Herbstanfang für die Meteorologen ist. Das sagen mir aber auch die Blätter draußen, die Verfärbung beginnt, die Temperaturen sinken und der Regen nimmt zu.

Laubfärbung 140901 b500

Später in Lübeck, Marktplatz, vor dem Ratskeller im Rathaus. Irgendwie hat ich hatte ich das Gefühl, dass etwas falsch ist an dem Bild …. Draußen sitzen unter Palmen? Nee …, jedenfalls nicht hier!

Lübeck Ratskeller 140901 b600

Dann habe ich heute im Radio gehört, dass Merkel, Gabriel & Co. beschlossen haben, Waffen an die Kurden im Kampf gegen die IS-Terroristen zu liefern. Sicherlich ist es nur Zufall, dass die Debatte dazu heute im Bundestag auf den Tag genau 75 Jahre nach dem Beginn des 2. Weltkrieges statt gefunden hat. Bundespräsident Gauck weilte derweil, oder deswegen, in Danzig und hat dort eine Rede gehalten, die es sich lohnt nachzulesen: KLICK (zur SZ)

Gauck Polen 140901 b500

Ich glaube, viele bewegen heute die Fragen, ob die deutschen Waffenlieferungen an die Kurden (ethisch) vertretbar sind und was für ein Spiel Putin in der Ukraine spielt? Ob er seinem Russland nach der Krim nun die gesamte Provinz “Neurussland”, wie einst im 18. Jahrhundert der Zar, einverleiben will? Vieles spricht dafür …. Und nun? Der SPIEGEL hat jedenfalls schon einmal aufgezeigt: So groß wäre Putins Neurussland (KLICK). Wer die Bundestagsdebatte wegen der Waffenlieferungen nachlesen möchte: Gute Waffen, böse Waffen (KLICK zu SPON). Für mich sind Waffen grundsätzlich “böse”!

Kurzum: 1. September = trübe Aussichten. Obwohl, zumindest das Wetter soll hier besser werden:

Wetter ab140901 b

 Nr. 297 ^.^

Advertisements
2 Kommentare leave one →
  1. 2. September 2014 07:15

    Moin Svenni,
    wie war noch die Kernaussage im Film „Avatar – Aufbruch nach Pandora“? “ (Link zur Film Rezension: http://www.nerd-o-mania.de/wordpress/Archive/1676 ) Genau: “Wenn irgendwer, irgendwo auf einer Scheiße sitzt, die du haben willst, mach ihn zum Feind, und das rechtfertigt dann, dass Du dir ‘s nimmst!”
    Zum Thema Gauck: kann ich den wieder gegen den Wulff zurück tauschen? Der Herr Gauck schwafelt als hätte er zu viele „Landser“-Romane gelesen. Was er für unglückliche Wortwahlen trifft, kann kein Zufall sein. Von einer Bedrohung für Polen zu sprechen wenn Putin in die Ukraine einmarschieren würde, ist sehr gewagt – nach der Logik sind wir genauso bedroht. Für Ihn mag der Heldentod ja eine Erfüllung sein – er müffelt ja schon nach feuchter Erde – aber so leichtfertig von Krieg sprechen ist wohl der falsche Ansatz. Das tat er auch schon in vorigen Reden. Ein kritischer Bericht: http://www.ag-friedensforschung.de/themen/Bundeswehr/gauck-baf.html
    Und zum Thema Russland als Kriegstreiber, der auf Eroberungsfeldzug ist vielleicht das: http://www.schindluder.net/5143/russland-der-kriegstreiber-der-ultimative-beweis/
    Nee, nicht rechts die „politisch korrekte Tittenmaus“ – ich meine die Grafik unten – der Vergleich 1990 und 2009.
    Tja, Krieg wird einem von der Regierung ja immer als gerecht verkauft – ich glaube aber kaum, dass unser Feldpastor Gauck in den Schützengräben jungen Deutschen Soldaten, die Ihr Leben dafür wegschmeißen, dass, wie Köhler es unvorsichtigerweise ausplauderte: „Deutschland freien Zugang zu lebenswichtigen Ressourcen und Rohstoffen hat“, die letzte Ölung geben wird. Und auch Kriegs-Angie wird wohl kaum in Ihrer NVA-Uniform „HURRA“ schreiend aufrecht im Turm eines deutschen Leopard Panzers sitzen, der mit Vollgas in ein Krisengebiet rattert.
    Schon bei den etlichen Neujahrsansprachen wurde immer nur das Volk zum Leiden aufgefordert – zum enger zusammen rücken (während man sich selber ständig freizügig die Diäten erhöhte).
    Merke: Leiden soll immer nur der Bürger – nicht der Politiker. Das ist im Krieg nicht anders!

    Gefällt mir

    • 2. September 2014 11:11

      Moin Peter,
      unser Bundespräsens polarisiert bisweilen und ruft damit regelmäßig seine Kritiker auf den Plan. Aber auch, wenn er rein staatsmännisch moderat redet und man ihm abverlangt, Themen doch auf den Punkt zu bringen.

      M.E. halten sich die Kritiken die Waage – und so lange das so ist, finde ich das auch in Ordnung.

      Zu seiner Rede gestern in Danzig: Er hat es auf den Punkt gebracht. Aus seiner Sicht – oder aus Sicht der deutschen Führungsspitze? Jedenfalls ist diese Sicht auch nicht meine. Dennoch, oder deswegen, habe ich in meinem Artikel die Rede als lesenswert deklariert. Mag man darüber diskutieren – Volkes Meinung ist zu dem Thema ja auch geteilt. Der Tenor, sei es Gauck seine Rede oder gestern die Bundestagsdebatte, sei es bezogen auf die Russen oder die Unterstützung der Kurden, ist doch, dass es um den guten und den bösen Krieg, um gute oder böse Waffen geht.

      Das erinnert mich an ein Interview mit Hannes Wader vor 4 Jahren: Damals, Ende der 70er / Anfang der 80er, als er noch überzeugter Kommunist war, waren die Atomkraftwerke im Osten die guten, die im Westen die schlimmen. Bis Tschernobyl 1986 kam.

      Ich hoffe, dass wir im übertragenem Sinne nicht wieder ein Tschernobyl erleben. Wie ich oben geschrieben habe: „Für mich sind alle Waffen böse“, somit auch jeder Krieg. Und zu Gauck seiner Rede gestern möchte ich Heribert Prantl von der Süddeutschen zitieren: „Gauck, der unbesonnene Präsident“: http://www.sueddeutsche.de/politik/joachim-gaucks-russland-schelte-der-unbesonnene-praesident-1.2111440

      Persönlich frage ich mich momentan manchmal, was das Handeln des Westens von den Kreuzzügen im 11.-13. Jahrhundert unterscheidet. Wikipedia sagt: „Die Kreuzzüge seitens des christlichen Abendlandes waren strategisch, religiös und wirtschaftlich motivierte Kriege.“ Sicherlich gibt es Unterschiede, aber auch Gemeinsamkeiten?

      Viele Grüße,
      bis die Tage 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: