Zum Inhalt springen

Eisige Zeiten

6. Februar 2015

[321] OH-HL-150206-025-Pelzerhaken-b600

An Tagen wie diesen, wo uns der wabernde Dunst des Nicht(be)greifbarens umgibt und der feuchte Atem des Grauens alles zu Eis erstarren lässt …

[321] OH-HL-150206-043-Pelzerhaken-b600

… was ihm ungeschützt ausgesetzt ist – an Tagen wie diesen, da fragen wir uns, wohin uns der nur noch diffus erkennbare Weg führen wird?

[321] OH-HL-150206-018-Pelzerhaken-b600

Auf den sprichwörtlichen “Holzweg”, einen Irrweg, der prompt endet – und von dem es nur ein Zurück gibt: “kehrt marsch”?

[321] OH-HL-150206-047-Pelzerhaken-b600

Und wohin dann? Dürfen wir allgemein verbindliche Regeln brechen, wenn wir meinen, dass es der einzige (Aus)-Weg ist?

Das sind Ausflugs-Bilder von heute Mittag an der Ostsee. Vertraute Bilder, nur heute mal anders. Doch die Bilder könnten auch für vieles stehen, was uns herum gerade so passiert: Ukraine, Griechenland, Syrien, usw., usw. – oder vielleicht auch für den ganz persönlichen “Dunstkreis”. Welcher Weg ist der richtige, was ist gerecht? Meinungen gibt es meist verschiedene. Gut, wenn man keine haben muss …. und sich sagen kann: “Irgendwie geht es immer irgendwohin weiter.”

[321] OH-HL-150206-027-Pelzerhaken-b600

Nachtrag am 7. Februar: Apropos „Meinungen gibt es verschiedene“, hier zum Thema „Ukraine“ eine im Blog von „unerhörte Worte“  -> KLICK  und eine von Dirk Emmerich auf ntv  -> KLICK

Nr. 321 (WP261) ^.^

Werbeanzeigen
22 Kommentare leave one →
  1. 6. Februar 2015 21:33

    Hi Sven, die Fotos passen aber gut zu diesen Zeiten. Grüße aus Hessen zu Dir, Claus 😉

    Liken

    • 6. Februar 2015 21:41

      Moin Claus, danke – ja.
      Und heute Morgen schien noch die Sonne, aber dann wurde es dunstig. Doch da hatten wir den Entschluss zum „Raus“ schon gefasst und von so ein bisschen gefrierendem Nebel lassen wir uns doch nicht abhalten.
      Aber ich sage dir, gefühlt waren das ganz schön „eisige Zeiten“ 😉

      Liken

      • 6. Februar 2015 22:25

        Ja, nach einer Android-App waren es heute morgen -2, später dann auch -1. Gefühlt, meldete die App, wären es aber -6. Da haben wir uns gefragt, wie fühlt das so eine App?? Ich vermutete, anhand von repräsentativen Befragungen: Oh, bei dem Wind, frier ich aber wie bei -6!!

        Gefällt 1 Person

      • 6. Februar 2015 22:45

        Ich glaube, dass das NSA-gesteuert ist. Die kriegen doch jeden „Pfurz“ mit. Heute morgen, Thermometer zeigt -4 an, ich sage auf dem Balkon bei der Frühstückszigarette, „das ist aber saukalt“ und meine App macht daraus -7! Da kann nur die NSA hinter stecken. die haben „saukalt“, 7 Buchstaben, in -7 übersetzt. Bestimmt! Oder beweise mir das Gegenteil 😉

        Liken

      • 7. Februar 2015 21:54

        Is jan Ding. Aber “saukalt” sind wirklich 7 Buchstaben. ^^

        Liken

  2. 6. Februar 2015 22:46

    Ihr hab ja wenigstens ein wenig Schnee und ordentlich Frost, hier ist alles nur grau.

    LG Mathilda

    Liken

    • 6. Februar 2015 22:49

      Och Mathilda, kommt doch einfach her 😉
      Es soll die Tage aber wieder wärmer werden und diese feucht-kalte Luft ist Gift für marode Rheuma-Gelenke.
      Also wenn, dann zieh‘ dich warm an … 😛
      <3liche Ostseegrüße

      Liken

  3. nixe permalink
    7. Februar 2015 10:17

    Gestern noch in Niedersachsen, heute in Hessen.. eins haben die Länder gemein: es ist saukalt bei Sonne.
    Schöne Aufnahmen, ach ja.. Möwen hab ich auch gemalt. Die zeig ich irgendwann mal.
    Grüße aus Kassel

    Liken

    • 7. Februar 2015 11:07

      Moin,
      na ja, solange du nicht von Cuxhaven nach Wiesbaden, sondern vllt. nur von Hann. Münden nach Kassel musstest, war’s ja nicht so weit, von dem einen in das andere Land 😉
      Und deine Möwen – sind „Kassel“- oder „See-Möwen“? 😛
      Da bin ich mal gespannt!
      Viele Grüße aus dem heute vernieselten und absolut ungemütlichem Ostholstein

      Liken

      • nixe permalink
        7. Februar 2015 11:09

        war 2,5 Std. mit dem IC…annehmbar und stressfreie Fahrt.
        Seemöwen…wenn schon denn schon 😉
        Liebe Grüße

        Liken

  4. 7. Februar 2015 20:46

    Die Eiskristalle gefallen mir sehr gut.
    Die Brücke hat auch was.
    Ein schöner Bericht.

    Liken

  5. 7. Februar 2015 23:05

    ich will kein wort des jammerns hören, dazu sind bilder viel zu schön. das zauberwort ist: einfach den moment geniessen… 🙂

    Liken

  6. 9. Februar 2015 21:16

    Das sind schöne Fotos, die haben was – haben was – ich komme nicht drauf, aber irgend etwas haben die ….

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: