Zum Inhalt springen

BMW 1 mit Heckmotor, Telekom, SPIEGEL und andere „och nös“

22. März 2015

Wenn ich manchmal “den Kopf voll habe”, dann versuche ich mich abzulenken. Einfach um auf andere Gedanken zu kommen. Gut funktioniert das mit dem Bloggen: Konzentration auf das Schreiben und ausblenden der anderen Gedanken. So wie zurzeit. Und manchmal ergibt sich das Thema von selbst. Wie gestern: “Och nö!”

BMW1mitHeckmotor-F24-b500

Erst lese ich auf “fehmarn24” von dem 1er BMW, der ab 2017 seinen Motor vorne haben soll. Im Umkehrschluss denke ich mir, dass der also noch im Heck sitzt. So wie früher beim VW Käfer. “Och nö liebe Journalisten von ‚fehmarn24‘, das glaube ich nicht – oder ist 10 Jahre lang etwas an mir vorbei gegangen?“  Ich schmunzele. Wohl ein stressbedingter Fehler, kann passieren.

Passieren sollte hingegen nicht, dass Telekom-Mitarbeiter einem durch Falschinformationen einen neuen Vertrag aufschwatzen wollen.

WP_20150321_001

Gestern Mittag stand einer bei mir vor der Tür. Weil wir hier in Scharbeutz demnächst VDSL kriegen, wollte er mir weismachen, dass ich deshalb innerhalb meines bestehenden Vertrages einen “Produktwechsel” vornehmen müsste – natürlich verbunden mit monatlichen Mehrkosten – und fing an, einen Auftrag auszufüllen! “Hallo? Geht’s noch?”  Absolut dreist der Kerl. “Och nö, ich unterschreibe nichts!”  Da tat er beleidigt, hö hö. So nicht!

Spätnachmittags war ich gestern noch in Scharbeutz – Haffkrug: dort war eine Demo wegen der Festen Fehmarnbeltquerung / Bahn-Hinterlandanbindung (FBQ) angesagt. Ein NDR-Beitrag / Schleswig-Holstein-Magazin (1:43 – auf das Bild klicken):

Demo-Haffkrug-NDR-150321

“Och nö lieber NDR, die Kosten für den Fehmarnbelttunnel (ab 1:30) haben sich nicht von 800 Mio. auf 2,2 Mrd. Euro fast verdreifacht, sondern lediglich auf der deutschen Seite für die geplante neue Bahntrasse (Hinterlandanbindung) und eine neue Sundquerung, weil die alte Brücke, der „Kleiderbügel„, dem Verkehr dann nicht mehr gewachsen wäre.“  Die Kosten für den Fehmarnbelttunnel sind zwar auch von rund 5,5 auf 7,5 Mrd. Euro gestiegen, aber den Tunnel bezahlen die Dänen und refinanzieren die Ausgaben über eine Maut. Ich schmunzele wieder. Wohl auch ein stressbedingter Fehler, kann alles passieren ….

Demo-150321-107-111-Haffk

Schade nur, dass gestern das Wetter so mies war. Also “och nö”, dann doch lieber wieder auf’s Sofa, da ist es viel gemütlicher. Abends lese ich, dass es Aufreger wegen der neuen SPIEGEL-Titelseite gibt.

SPIEGEL-Tw150321

Auf Twitter zanken sich sogleich auch Blome und Diekmann, ehemals BILD-Kollegen, bevor Blome zum SPIEGEL ging.

SPIEGEL-Tw150320

Ein weiterer Schmunzler. Wenn ich das richtig interpretiere, ist Merkel ausgeschnitten und mit Tesa in das Bild eingefügt worden, also absichtlich plump, ironisch. Oder wie oder was? “Och nö, darüber sollen andere debattieren, ich nicht.“

Debattiert wird hier in Scharbeutz aktuell über eine Baumfällaktion. Das Land hat einen Hangstreifen – 1,5 ha – zwischen der Ortsbebauung und der Strandallee (B76) an Privat verkauft. Und vom neuen Eigentümer wurde nun angefangen diesen Streifen abzuholzen, damit die Bewohner oberhalb des Hanges einen ungestörten Blick auf die Ostsee haben.

LN-Abholzen_20150320

Nun ist das Geschrei groß – und ich schmunzele nicht mehr. “Och nö liebe Gemeindevertreter: Ihr lasst zu, dass hier ‘auf Teufel komm raus’ investiert, gebaut und verkauft wird – und wundert euch über solche Aktionen?”  Gewiss, ich finde s auch sehr schade, dass lt. Zeitungsmeldung > 150 Bäume abgeholzt wurden, aber ich antworte mit Goethe: “„Die ich rief, die Geister, werd’ ich nun nicht los.“  Oder wie mein Nachbar sagte: “Die verkaufen hier an der Küste ihre Seele!”

Nun ist Mittagszeit. Zeit für “eine Runde Sofa”? “Och nö, die Sonne scheint.”  Also werde ich an den Strand gehen und mir die Spuren des Sturms von gestern Abend auf der einen Seite und den abgeholzten Hang auf der anderen Seite ansehen ….

Nr. 330 ^.^

7 Kommentare leave one →
  1. 22. März 2015 15:00

    Muss innerlich ein wenig grinsen…weil auch hier der Schwachsinn regiert. Thema Baumfällerei – zur Zeit akut gewesen, weil… man doch nur bis zum Stichtag fällen darf. Begründung weswegen… eben später oder gar nicht mehr. Man vergisst doch so schön schnell.
    Kam nach Hause und nur noch ein paar Späne. Baum weg und keiner weiss etwas dazu. Ganze Alleen kahl. Toller Anblick. An meiner Praxis verschwand ein Baum – hat wohl zu viel Laub fallen lassen. Hausverwaltung erspart sich nun das räumen.
    Vorhin gerade einen Artikel – wieder einmal – zur Steuerverschwendung gelesen. Wir haben es doch! LEIDER ändert es sich nie. Eben alle Jahre wieder…. 😉 So bekommt ihr dort (vielleicht!!!) euren Riesenbau und hier wird evtl. irgendwann mal die Bahn elektrifiziert, vielleicht aber auch nur umgeleitet, vielleicht aber auch ersetzt, vielleicht…

    Liken

    • 14. April 2015 16:01

      Ja ja, Geld regiert die Welt. Und manchmal Inkompetenz. Mitunter wünsche ich mir, dass gerade Verwaltungen mehr Verantwortung für ihr Handeln übernehmen müssten.

      Liken

  2. 23. März 2015 20:16

    Ja, den Wahnsinn in seinem Lauf, halten weder Ochs noch Esel auf. ^^

    Trotzdem, alles Gute noch, Claus

    Liken

  3. 29. März 2015 18:09

    Och nö, nun versuche ich nicht mehr bei dir anzurufen. Scheint, daß du unterwegs bist?

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: