Zum Inhalt springen

Urlaub ist …

5. April 2015

… wenn ich hier in Scharbeutz zum Einkaufsmarkt zu Fuß eine Viertelstunde und mit dem Auto 20 Minuten benötige.

Verkehr_20150405_Scharbeutz

Ostern. Ferien. Urlauber. Ein Vorgeschmack auf das, was im Sommer hier wieder los sein wird.

Ostergrüße

Frohe Ostern!

Langsam frage ich mich, warum ich in Scharbeutz 500 m vom Strand weg wohne, wenn wir zum Spaziergehen 20 km bis nach Pelzerhaken fahren? Das ist eine der Stellen, die noch nicht so von den Touris überflutet werden – wie hier am Karfreitag:

OH-HL-150403-008-Pelzh-b600

Noch nicht. Wenn ich so etwas sehe, dann wird es auch hier bald mit der relativen Ruhe vorbei sein:

OH-HL-150403-013-Pelzh-b2

Wahnsinn. Selbst einigen einheimischen Kommunalpolitikern wird das langsam alles “eine Nummer zu groß” – und vielleicht schneiden deshalb unabhängige Wählergemeinschaften hier bei den Wahlen ziemlich gut ab – wie in Scharbeutz die WUB:

WUB-Text

Das ist ein Text-Auszug, das Bild ist mit dem Info-Blatt der WUB-Scharbeutz verlinkt.

Rückblickend haben wir die letzten Jahre häufiger auf Fehmarn am Strand gelegen, dort wo es noch viele ruhige Stellen gibt, als uns hier an der Lübecker Bucht zwischen die vielen Touris zu zwängen. Nee, das macht kein Spaß. Und das ist für die Leute dann Urlaub?!? Für die Einheimischen hier eher ein Albtraum – oder so.

Bei mir ist zurzeit “daily Ratzeburg” angesagt. Die Fahrerei nervt zwar momentan ein bisschen, aber neben Fehmarn im Norden könnte das ein südliches “Fluchtziel” werden. Schön ist es dort allemal und weiter weg als Fehmarn ist es auch nicht:

Ratzeburg-150402 (4) b600

Ratzeburg-150404 (14) b600

Noch ein paar Zahlen: Hier an der Lübecker Bucht, von Travemünde über Timmendorfer Strand, Scharbeutz, bis Neustadt-Pelzerhaken, wurden im letzten Jahr knapp 2,2 Mio. Übernachtungen registriert. Plus rund 1 Mio. Übernachtungen in Lübeck, von denen es ebenfalls viele Gäste an die See zieht. Plus all die privaten Vermietungen (die FeWo im DG oder Zweitwohnung [an der Steuer vorbei?]) und die Eigner der vielen Zweitwohnungen. Plus Tagesgäste aus dem Umland, einschließlich Hamburg. Und all diese Touris treffen auf knapp 50.000 Einheimische ….

Postkarte-oh-1962-A

Ausschnitt aus einer Postkarte: Artikel Wagrien – Ostholstein

Dort zu wohnen, wo andere Urlaub machen, hat nicht nur Vorteile – jedenfalls nicht hier an der Bucht. Gut, die Erkenntnis ist nicht neu, wie z. B. „Frostern 2013„, aber irgendwie komme ich jetzt in Grübeln – aber vielleicht liegt das auch nur an meiner momentanen Verfassung. Oder so ….

Ach so: im Moment schreibe ich nur, lese bei euch aber weniger. Das werde ich nachholen, irgendwann, demnächst. Bestimmt. Wenn ich zuhause mehr Zeit und Muße dazu habe.

Nr. 332 ^.^

6 Kommentare leave one →
  1. 6. April 2015 08:50

    😉 Ich lese, dass ihr dort die gleichen Probleme habt, wie es hier ist … „da wo andere Urlaub machen“. Ich habe sogar meine Praxis verlegt, weil ich nicht mehr mit dem Auto zu den Patientenbesuchen vom Parkplatz kam. Und der Zuzug, bzw. die Imobilienpreise… na ja. Wenn schon ein WOHLFAHRTSverband hier Neubau der gehobenen Luxusklasse plant, dann kannst du dir vorstellen, wie es auch hier ist. Und ganz nebenbei – gleich nebenan liegt die Schweiz … mit einem netten Umtauschkurs zum Euro 😀
    Ich wünsche dir und den deinen trotzdem ein schönes Restostern und auch sonst die nötigen Plätzchen für ruhige Stunden.
    Viele Grüße vom See an die See

    Liken

    • 6. April 2015 09:24

      Moin Jürgen,
      bevor gleich wieder “daily Ratzeburg” folgt (Sohnemann 😦 will ich dir auf diesem Wege auch noch schöne Restostern wünschen. Genieße den Tag. Hier jedenfalls scheint er schön sonnig zu werden, “Touri-Wetter”, d. h. überfüllte Straßen, Parkplätze, Lokale und am Strand eine “Völkerwanderung”.
      Ich kann mir gut vorstellen, dass ihr in den exponierten Lagen die gleichen Probleme habt wie wir hier. Anderseits, zumindest bin ich für den Bereich “hier oben” ganz ehrlich und will nicht nur grummeln, gäbe es vieles nicht ohne dem Geld der Touris.
      Viele Grüße von der See an den See 🙂

      Liken

  2. 9. April 2015 10:23

    Moin Moin Sven ,da hast du wieder sehr schöne Bilder rausgesucht ,Schleswig Holstein ist doch wunderschön . Viele Grüße aus der Eifel

    Liken

    • 14. April 2015 15:38

      Moin Klaus, schön dass du den Weg mal wieder hier her gefunden hast.
      viele Grüße in die Eifel, bis bald mal wieder – evtl. via WhatsApp, wenn du es denn mal haben wirst 😉

      Liken

Trackbacks

  1. Ein schönes Wochenende – in einem dutzend Bildern | Ich sag' mal ...
  2. Stau, überall Stau | Ich sag' mal ...

Schreibe eine Antwort zu lokielie Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: