Zum Inhalt springen

#FIFA – (k)ein rechtsfreier Raum

28. Mai 2015
FIFA-Fußball-Welt: mir wird schlecht!

FIFA-Fußball-Welt: mir wird schlecht!

Die FIFA ist korrupt. Die Erkenntnis ist nicht neu, das haben vor Jahren bereits Gerichte festgestellt. Und Brasiliens Fußball-Ikone Romário hat im letzten Jahr, vor der Fußball-WM in Brasilien, den FIFA-Präsidenten Sepp Blatter einen „korrupten Hurensohn“  genannt. (-> KLICK)

Material über die Korruption innerhalb der FIFA gibt es genug. Nur dagegen getan wurde bisher so gut wie nichts. Folglich darf die Frage erlaubt sein, ob die FIFA – mit Sitz in der Schweiz – ein rechtsfreier Raum ist? Die USA haben gestern mit einem „Paukenschlag“ die Frage (für ihren Rechtsraum) beantwortet: „NEIN“. Und das ist gut so. Ich wünsche mir, dass die Schweizer Behörden nun genau so emsig ermitteln, wie es die amerikanischen offensichtlich schon getan haben.

Ich sag‘ mal …: „Die FIFA muss gezwungen werden, sich an das Rechtsverständnis der realen Welt zu halten. Auf Reformen von innen wurde lange genug gewartet, offensichtlich leben zu viele zu gut von und mit dem Fußball-Geschäft. Diese Selbstbereicherung darf nicht sein. Und es wäre für mich ein Ding aus dem Tollhaus, wenn unter den aktuellen Umständen der FIFA-Kongress morgen (Freitag) mit samt seinen Wahlen wie geplant (Wiederwahl Blatters) stattfinden würde. Ich hätte großes Verständnis dafür, wenn (wie es wohl in Erwägung gezogen wird) der europäische Fußball-Verband UEFA den Kongress boykottieren würde.“

Nr. 355 ^.^

5 Kommentare leave one →
  1. 28. Mai 2015 20:34

    Ja, da muss man einfach locker bleiben. ^^

    Gefällt 1 Person

    • 29. Mai 2015 10:33

      Moin. Stimmt. Trotzdem bin ich gespannt, wie das alles so weitergehen wird, mit den Ermittlungen der Justiz und besonders dem Verhalten der UEFA. Ich stelle mir gerade vor, was ja diskutiert wird, die UEFA würde sich aus der FIFA zurück ziehen, würde an keinen FIFA-Veranstaltungen mehr teilnehmen …. Gäbe es dann eine WM der FIFA und eine Parallel-WM der UEFA? Vielleicht ist Deutschland ja der letzte „Groß-FIFA“-Weltmeister?
      Viele Grüße 😉

      Liken

    • 29. Mai 2015 20:40

      Danke Sven. Und Blatter bleibt, wie es ist. ^^

      Dir auch noch ein erholsames Wochenende.

      Liken

  2. 31. Mai 2015 16:06

    die FIFA gehört aufgelöst. Blatter hat an allen Schlüsselpositionen seine vertrauten oder Familienangehörige gesetzt. Selbst sein Rücktritt würde nichts ändern – er würde dieses ganze korrupte Gebilde aus dem Hintergrund regieren. Und so lange die – gekauften – Stimmen der kleinen afrikanischen Verbände, die in Gesamtheit weniger Mitglieder haben als der DFB jede Wahl entscheiden, wird sich nichts ändern.
    Also Vermögen einkassieren, Verurteilen, Einknasten und die ganze FIFA einstampfen – und Ecclestone von der Formel 1 gleich mit,

    Liken

  3. 2. Juni 2015 23:01

    Gerade bei Pelzig: „Wenn man aus Heuchelei Energie gewinnen könnte, dann wäre das Zeitalter der Fossilen Energien vorbei.“ Zu Blatter und wie „man(n)“ ihm in den „Arsch gekrochen“ ist. Pelzig ist gut heute.
    Das sehe ich gerade.
    Schreiben wollte ich dir nur, zu meiner eigenen Genugtuung, daß heute genau das eingetreten ist, was ich dir gesagt habe: „Die (Fifa)-Welt hat angehalten (oder wurde angehalten) um Blatter aussteigen zu lassen.
    Nun hoffe ich, daß alles aufgeklärt wird und nicht vor „Majestäten“ halt gemacht wird.
    Schade daß eure Kieler heute verloren haben, ich hätte es ihnen gegönnt.
    Bis bald wieder! Es grüßt die D aus H.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: