Skip to content

Mein Avira funktioniert nicht mehr!

26. Juni 2015

Avira-SC-Fehler2

Am Telefon. Sie: “Mein Avira funktioniert nicht mehr!”. Ich: “Wie, dein Avira funktioniert nicht mehr? Was für ein ‘Avira’”? Meine Gedanken, was ein “Avira” sein könnte, will ich hier lieber nicht teilen. “Na dieser Virenscanner mit dem Regenschirm!” – “Aaach so!” – “Da kommt immer so eine komische Fehlermeldung ….”

Ferndiagnosen sind natürlich schwierig. Meine Recherche im Internet ergab, dass dieses Problem insbesondere bei einigen älteren PCs mit den OS WinXP und Win7 auftritt. Adäquate Lösungen habe ich allerdings nicht gefunden. >*s.u.)  Also habe ich versucht, das Phänomen auf meinem alten XP-Rechner nachzuvollziehen. Die neueste Version des Avira-Virenscanner ließ sich schon mal nicht installieren. Aber eine ältere Version. Die funktionierte problemlos – bis zu den Updates.

Avira-SC2

Damit wurde auch ein “SecurityCenter” installiert, erkennbar an einer neues Desktop-Verknüpfung. Und in der Tat, mit einem Klick auf das Icon kam die Fehlermeldung: siehe Bild ganz oben. Das bedeutet aber nur, dass sich das “SecurityCenter”-Fenster nicht öffnen lässt, der Virenscanner als solcher ist weiter aktiv.

Avira-AVC2

Im Verzeichnis (C:\Programme\Avira\Antivirus\) gibt es aber nach wie vor dass “AVCenter”, also die alte Center-Version wie vor dem Update. Die habe ich mir einfach als (zusätzliche) Verknüpfung auf meinen Desktop gelegt:

Desktop-PC-3

Selbstverständlich kann man die Verknüpfung auch händisch ändern bzw. die nach dem Update vom System angelegte wieder löschen. Jedenfalls klappt’s, das Center-Fenster öffnet wieder:

Avira-Free-Antivirus-Center-2

>*) Im Internet werden “Error-Tools” angeboten, die angeblich “0xc000001d-Fehler” beheben sollen. Dieser und ähnliche Hexadezimal-Codes weisen in der Regel auf beschädigte oder für das zu installierende Programm fehlende Systemdateien hin. Aber Vorsicht vor den “Helfer-Tools”: Das Ergebnis ist fragwürdig und schnell hat man sich eine kostenpflichtige Software installiert.

Nr. 359 ^.^

Advertisements
7 Kommentare leave one →
  1. 26. Juni 2015 21:06

    kenn ich…wird aber bald noch besser. Lies mal Win10 und die Virenprogramme. Wenn nicht aktuell, dann gibt es Probleme beim Update

    Gefällt 1 Person

    • 26. Juni 2015 21:10

      Moin.
      Ja, da bin ich mal gespannt. Jedenfalls habe ich mich auf meinem Win8-Lappi für das kostenfreie Update auf Win10 registriert. Mein „Arbeits-Laptop“ lasse ich weiter mit Win7 laufen. Es ist stabil, ich komme gut mit klar und: „never change a running System“ 😉
      Viele Grüße

      Gefällt 1 Person

      • 27. Juni 2015 11:19

        Ich habe noch einen PC mit winXP und Linux ohne Netz, der wird leider so bleiben müssen. Alles andere wird dann sicher aufgeupdatet. Bisher harmoniert alles miteinander und so wird es doch hoffentlich danach auch noch sein.

        Gefällt mir

  2. 27. Juni 2015 09:45

    Danke.
    Was „man(n) händisch selbstverständlich“ so machen kann, kann frau noch lange nicht, wenn sie keine Ahnung davon hat. Frau muß auch nicht alles können, hauptsache frau kennt jemanden, den sie fragen kann.
    Schönes Wochenende in der alten Heimat 😉
    DMMS

    Gefällt mir

  3. 27. Juni 2015 10:35

    Hey, hey, RESPEKT! Super ausgetüftelt!
    Ja, Avira hat mich in der letzten Zeit nicht mehr überzeugt. Unter Windows 8 gabs alle 2 Stunden einen Bluescreen (ich berichtete auf meinem Blog darüber). Darüber hinaus hat es den seit Jahren bekannten „BKA-Virus“ nicht erkannt, was mit einer Neuinstallation des ganzen Systems endete. Ich bin dann zu anderen AV Programmen gewechselt. Aktuell nutze ich Kaspersky – da gibt es auch eine freie Version von – ich habe aber die Vollversion gekauft. Das soll aber keine Verkaufs-Werbung dafür sein. Ich traue nur den Russen im Bereich Virentechnologie mehr als anderen.. ^^

    Gefällt mir

    • 29. Juni 2015 12:40

      Moin Peter,
      meines Wissens schneiden die Avira-Produkte, auch die Freeware, bei Tests regelmäßig gut ab. Jedenfalls hat sich die Meinung so bei mir verfestigt. Genau so, dass Kaspersky-Produkte ebenfalls eine guten Erkennungsquote haben sollen. Was ich nicht wusste ist, dass Kaspersky auch eine Freeversion hat.
      Aber m. E. ist der beste Virenschutz immer noch, vorsichtig bei den Mails zu sein und nicht jeden Anhang einfach so zu öffnen und nicht jedem Link neugierig zu folgen. Usw. 😉
      War am WE unterwegs, am kommende WE bin ich auch nicht da, wir tel. „irgendwann“ 😉
      Viele Grüße

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: