Zum Inhalt springen

Gretchenfragen – oder Angelafragen?

18. September 2015

Es gibt Tage, da beschäftigen mich Fragen, die mir sonst schnurz egal sind. So ging mir schon heute Vormittag bei einer Internet-Recherche durch den Kopf:

“Warum fängt der Goslarer Weihnachtsmarkt laut der Countdown-Anzeige auf meinem PC-Monitor (rechts) 30 Sekunden eher an als es mein Laptop sagt? Gibt es eine Parallelwelt?”

Weihnachtsmarkt-GS-150918 (1b)

Später, am Nachmittag, unterwegs in Lübeck, eine nicht so ganz ernst gemeinte Frage:

“Hier sehen wir 5 Kirchtürme von 3 Kirchen. Wie viel Kirchtürme haben dann die 5 großen Lübecker Kirchen?”  Hilfestellung: 8 1/3 ist falsch. Auch wenn manch ein Kirchturm brüchig sein mag, es muss eine ganze Zahl, ohne Bruch, sein.

KirchTürme5-150918-138-HL-b

Noch etwas später, diesmal eine ganz ernste Frage:

“Das Stück Marzipan-Pflaumen-Kuchen hat in seiner Urform 2,50 € gekostet, mit Sahne 3,20 € Wie viel kostet die Sahne – und warum überhaupt?”

Sahne-Kuchen-150918-141-HL-b

Zum Schluss noch eine Frage von einem kleinen Jungen vor dem Flüchtlingszentrum in Lübeck:

“Du, was heißt Reefuugis weelkoomee? Warum steht das da nich in Deutsch?”

Refugees-welcome-150918-134-HL-b

Das sind Fragen, die die “kleine” Welt bewegen, wenn man “große” nicht immer so ernst nimmt. Und warum überhaupt “Gretchenfragen”? Warum nicht “Angelafragen”? Die “Klugscheißer” (ganz lieb gemeint) unter uns haben natürlich sofort gemerkt, dass das keine “Gretchenfragen” sind, denn die sollen den Befragten zu einem Bekenntnis bewegen, welches er bisher (noch) nicht abgegeben hat. Oder die Befragte, bspw. die Merkel-Angela, also doch „Angelafragen“: “Wie stellst du dir das denn mit den Flüchtlingen, nach dem CDU-Zick-Zack-Kurs der letzten Tage, in der Zukunft so ganz konkret vor? Und was willst du und deine Regierung gegen die Kriege tun, damit die ‘Reefuugis’ gar nicht fliehen müssen?”  Eine mögliche Antwort gibt Udo Lindenberg in seinem Lied “Wozu sind Kriege da?”. Da heißt es, von einem Kind gesungen: “… na ja, vielleicht kann ich’s noch nicht verstehen / wozu Kriege nötig sind / ich bin wohl noch zu klein / ich bin ja noch ein Kind.” Ich bin manchmal auch noch Kind … – und freue mich auf eure Antworten!

Nr. 370 ^.^

5 Kommentare leave one →
  1. 19. September 2015 08:17

    Was mir in der „großen“ Politik gerade oft auffällt – (fast) kein Politiker geht auf die Frage zur Lösung der Ursachen der Flüchtlingsströme ins Konkretere. Haben die Angst beim Wort genommen zu werden? Angst, dass die Ursachen benannt werden?
    Hier ist immer noch mieses nasses Wetter und trotzdem lasse ich gerade Wäsche laufen – auch so ein Unsinn, den man sich immer wieder antut. Wissend, es trocknet nachher laaaaaaaaange. (Bin einer den wenigen ohne Wäschetrockner 😀 ) Egal, muss mich ja nicht danebensetzen und trocken pusten.
    Viele Grüße vom See an die See 🙂

    Gefällt 1 Person

    • 19. September 2015 09:03

      Moin Jürgen.
      Wäschetrockner: Ich gehöre auch zu den „wenigen“, a) weil ich keinen Platz dafür habe, und b) seitdem ich gelesen habe, dass Wäsche im Trockner viel eher verschleißt als wenn sie an der Luft trocknet, „will“ ich auch keinen mehr haben 😉
      Wetter: Gestern war es schön, die Tage davor aber auch recht „herbstlich“, also so ein Wetter, was meine vom Rheuma geplagten Gelenke nicht so mögen. Aber es ist ja nicht zu ändern, zumindest halte ich es noch ohne Medis aus.
      Und last but not least, die „große Politik“: Ich lese ja nun viel und es gibt durchaus Aussagen von kompetenten Leuten jeglicher Couleur, die die Ursachen benennen. Aber, und da bin ganz bei dir, kaum ein Politiker spricht darüber. Unser Entwicklungsminister Müller, sinnigerweise von der CSU, ist m. W. einer der ganz wenigen, der sich darüber ausgelassen hat, s. https://sven2204.wordpress.com/2015/09/13/aua-aua-oder-esmuellert/
      Noch so ein bemerkenswerter Satz von Müller aus einem Interview auf Phönix am 8.9.: „Die Weltstaatengemeinschaft, die 1.200 Milliarden Euro in Rüstungsgüter, aber nur 120 Milliarden Euro in Entwicklungszusammenarbeit investiere, muss grundlegend umdenken. Entwicklungspolitik ist Friedens- und Zukunftspolitik.“
      Ich bin nun wahrlich kein Fan der CSU oder von Minister Müller, aber ganz emotionslos und realistisch gesehen, stimme ich ihm zu. Die Flüchtlingsströme sind nur die Symptome der Ursachen und solange die Ursachen bleiben, bleiben auch die Symptome. Wie beim Zahnarzt: Solange die Zahnwurzel entzündet ist, solange habe ich Zahnschmerzen. Tabletten helfen nur vorübergehend und sind keine Dauerlösung, im Gegenteil ….
      Viele Grüße von der See an den See,
      bei meinem Sohn feiern sie heute ein Sommerfest – und mom. sieht es so aus, dass der Sommer das weiß und sich daran hält 😉

      Gefällt 1 Person

      • 19. September 2015 10:56

        Nachtrag: Das Wetter hat es sich anders überlegt. Es regnet. Das zum Thema „Sommerfest“ bei Sohnemann 😦

        Liken

  2. 27. September 2015 10:54

    Fragen über Fragen..
    Ich bin momentan mehr Off – als Online. Nervt irgendwie momentan alles. In den sozialen Medien weiß ein jeder eine Geschichte zum besten zu geben, wo er aus sicherer Quelle (meistens der Nachbar des Onkels der gestrigen Kneipenbekanntschaft) weiß, wie kriminell die Flüchtlinge und Ausländer alle sind und dass es bestenfalls noch 2 Wochen dauert bis der IS in einer von unserem BKA nicht durch V-Leute ermittelten Offensive Berlin erobert und das Brandenburger Tor sprengt.
    Dazu kommt, dass mir langsam auf den Sack geht, dass es quasi nur 2 Seiten beim Flüchtlingsthema gibt. Die, die mit einem Refugees Welcome T-Shirt am liebsten jeden Syrer umarmen würden, und die, die mit brennenden fackeln alle Flüchtlingsheime anstecken wollen. Nazi oder Träumer – such Dir aus in welchem Lager Du mitspielen willst. Hört sich fast an wie die Werbung zu den ganzen Online-Spielen – ist aber leider Realität.

    Liken

Trackbacks

  1. Alles wird gut … | Ich sag' mal ...

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: