Zum Inhalt springen

Vollmond – eine schlaflose Nacht

28. September 2015
Vollmond - Supermond - Blutmond am 28. September 2015 über Scharbeutz

Vollmond – Supermond – Blutmond am 28. September 2015 über Scharbeutz

Gestern Abend bin ich grandios auf meinem Sofa eingeschlafen. Irgendwann war ich einfach „wech“. Wach geworden bin ich nachts um irgendwann nach zwei – und ich habe gedacht, da hat jemand draußen „das Licht angeknipst“. War das hell. Nach meinem Körper erwachte auch langsam mein Geist und ich erinnerte mich daran, dass ich irgend etwas von einem Super-Vollmond und Blutmond im Radio gehört hatte. Na ja, wo ich schon mal wach war … – Kamera auf dem Balkongeländer abgestützt und ein paar Fotos gemacht. Als kurz nach vier der Mond hinter Nachbars Bäumen verschwand überkam mich dann doch die zweite Mündigkeit – bis mich heute Morgen um acht mein Telefon wieder aus dem Schlaf gerissen hat. Da war’s schon wieder hell. Und nun komme ich nicht so richtig „aus dem Quark“.

Nr. 374 ^.^

5 Kommentare leave one →
  1. 28. September 2015 12:34

    Na gut, daß Dir der Mann im Mond nicht begegnet ist – dann hättest Du vielleicht Albträume bekommen. ❤

    Gefällt 1 Person

    • 28. September 2015 12:58

      Moin, oh ja. Nee, den habe ich nicht gesehen. Vielleicht konnte der ja schlafen 😉
      Viele Grüße

      Liken

  2. nixe permalink
    28. September 2015 21:40

    Nabend 😉 Aber Hallo…sieht verdächtig nach Graf Draculas Spielwiese aus….hast Glück gehabt!
    …und Tschüß

    Liken

    • 1. Oktober 2015 08:39

      Moin, oh ja, jetzt wo du es sagst …. Nur gut, dass ich in der Nacht nicht daran gedacht habe, sonst hätte ich bestimmt Angst bekommen 😉
      Viele Grüße!

      Liken

  3. 14. Oktober 2015 07:00

    Moin, moin..
    auch wenn der „Blutmond“ (toller Titel für eine Liebesgeschichte zwischen einem Vampir und einer Werwölfin – du verstehst: Blut und Mond?) schon etwas her ist. Er ging völlig an mir vorbei. Der Mond war zwar morgens um halb 6 als ich zur Arbeit schlurfte – um die Uhrzeit ist mein erotisch federnder Gang leider noch im Tiefschlafmodus.. – beeindruckend groß und leuchtete auch stark, das sah schon beeindruckend aus – aber die Fotos die ich mit meinem IPhone im Morgendunkeln machte, hätten beim betrachten auch ein Eigelbfleck auf einer dunklen Hose sein können. Das gelbe Etwas auf den Bildern war absolut nicht als Mond zu erkennen.
    Ein anderer Effekt den der Vollmond mit sich bringt war dafür stärker zu spüren: man hatte das Gefühl, dass die Mondanziehungskraft die Entengrütze in den Hirnen anderer Mitmenschen ordentlich durcheinander gewirbelt hatte..

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: