Skip to content

WordPress – 5 Jahren – ein kleines Jubiläum

14. Februar 2016

Fünf Jahre. Zugegeben, ein kurzer Zeitraum. Aber auch das ist relativ. Heute vor fünf Jahren, am 14. Februar 2011, habe ich angefangen hier auf WordPress zu bloggen. Viele haben damals den Wechsel vom Windows-LiveSpace zu WordPress nicht mitgemacht und sind zu Facebook abgewandert, andere später. Wenn ich überlege, wer aus den alten Zeiten heute noch dabei ist, dann ist die Zahl recht überschaubar. So gesehen sind im Social-Media-Zeitalter fünf Jahre wohl doch eher ein langer Zeitraum.

WP-5Jahre

Heute, 1826 Tage und 349 Beiträge später (die ersten 60 Beiträge von den nun 409 sind die letzten Beiträge vom LiveSpace aus 2010) freue ich mich über eine bisher wachsende Zahl an Besuchern meines Blogs und gestatte mir einen kurzen Rückblick:

WP-Traffic1601210900Kurz deshalb, weil ich nichts aus meinen „250. Jubiläumsartikel“ wiederholen will. Aktuell aufgefallen ist mir der 21. Januar, also der vor dreieinhalb Wochen. Ich hatte am späten Abend des Vortages wieder einen Artikel zum „Weltknuddeltag“ veröffentlicht. Am 21. erhielt ich dann die Nachricht, dass mein Blog „offensichtlich mehr Traffic als üblich erhält“. Am Tagesende hatte ich so viele Besucher wie noch nie, mein bisheriger Spitzenwert hatte sich gleich mehr als verdoppelt. Mein erster Gedanke: „Wow, super!“ Näher hingeschaut war es jedoch nicht mein aktueller Artikel, sondern der vom Vorjahr dazu, der mir die vielen Klicks bescherte.

WP-TOP1601210830

Was soll mir das sagen? Keine Ahnung! Vielleicht nur soviel: Der „Weltknuddeltag“, bzw. das Knuddeln an sich, ist ein Thema, was uns sehr zu beschäftigen scheint. Auch bei Twitter war dieser Trend am 21. festzustellen. Ich kann das verstehen, in diesen Zeiten …. Es gibt halt Tage, da möchte man einfach nur mal geknuddelt werden – oder so ähnlich.

Aufgefallen ist mir noch, dass meine Fukushima – Zitatensammlung vom 13. März 2011 immer noch der am meisten kommentierte Artikel meines Blogs ist (mit Ausnahmen von zwei Beiträgen, wo es etwas zu gewinnen gab). Wie kann ich das interpretieren? Am besten gar nicht.

In meinem Blog habe ich stets geschrieben, was mich beschäftigt hat. Querbeet, sozusagen. Auch wenn mir einmal der Vorwurf gemacht wurde, mein „Blog sei ohne Stil„, so muss ich hier keine Lesererwartungen erfüllen, die mir Klicks und damit verbundene Werbeeinnahmen liefern. Aber natürlich freue ich mich über jeden Besuch auf meinen Seiten und auch über jeden Kommentar. Obwohl, eine kleine Einschränkung gibt es bei den Kommentaren:

Twitter-Trends-160121b

Wenn gegen die „Netiquette“ verstoßen wird, dann wird ein Kommentar von mir gelöscht bzw. nicht veröffentlich. Das kam bisher nur sehr selten vor. Bspw. als vor fünf Wochen ein Leser zu meinem Artikel über die „Schattenmenschen“ schrieb, dass „wir unsere Grenzen zu Österreich und Italien dicht machen und jeden in den Arsch treten müssen, der zu uns will“, war meine Grenze überschritten. Dennoch habe ich überlegt, weil mit „unserer Grenze zu Italien“ sagt ein Schreiber viel über seine Intelligenz aus – und ich wusste noch nicht, dass drei Wochen später die AfD-Chefin sogar „notfalls schießen lassen wollte“. Dagegen sind Tritte in das Hinterteil ja noch human.

Zwei Dinge sind mir noch aufgefallen: Ich glaube, dass heute oft der „Gefällt mir“-Button gedrückt wird, ohne dass Artikel tatsächlich richtig gelesen werden. Und zweitens denke ich, dass sich mein Schreibverhalten verändert (hat). Vielleicht liegt es an meiner „Emigration aus dem drögen Mittelniedersachsen in eine der schönsten Gegenden Deutschlands, nach Ostholstein“; und ich so nach meinem „Ausstieg“ vor sechs Jahren immer mehr Abstand gewinne. Vielleicht hängt das aber auch mit dem letzten Fernseh-Interview von Helmut Schmidt zusammen, als er das sog. „Gelassenheitsgebet“ zitierte:

„Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen,
die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.“

Ich war zwar nicht immer einer Meinung mit unserem verstorbenen Alt-Kanzler, aber in diesem Punkt kann ich nur zustimmend nicken ….

Nr. 409 ^.^

Advertisements
18 Kommentare leave one →
  1. DMMS permalink
    14. Februar 2016 12:49

    Ich hoffe du denkst daran, daß heute wie vor fünf Jahren wieder Valentinstag ist. Es müssen ja nicht unbedingt Blumen sein ………. 😉

    Gefällt 1 Person

    • 14. Februar 2016 12:53

      Ups, ach ja, mein Schwiegersohn nennt das einen von den beiden Fleurop-Tagen im Jahr 😉
      Viele Grüße

      Gefällt 1 Person

    • 14. Februar 2016 13:25

      💐 ha, ich habe mich gewundert, wie manche hier Blumen oder so in die Kommentare kriegen. Nun habe ich einen Weg gefunden: WhatsApp, copy and paste. Fünf Jahre …. 😉

      Gefällt mir

  2. 14. Februar 2016 13:42

    Na da gratuliere ich Dir mal ganz schnell zu „Deinem“ 5. Geburtstag 😀 Und schön weiter machen!

    Gefällt 1 Person

    • 14. Februar 2016 13:51

      Moin Jürgen,
      na mal schauen.
      Wenn es vom Wetter abhängig sein sollte, es regnet mal wieder, ist windig aus Nordost, also von See her, absolut ungemütlich, dann ja.
      Aber vielleicht gibt es auch mal Gründe, das Schreiben hier mindestens zu reduzieren. Ich weiß es nicht.
      Viele Grüße an den See – in der Hoffnung dass du besseres Wetter hast. Ich wünsche dir einen schönen Rest-Sonntag – ich muss gleich los, Kaffee & Kuchen, du verstehst 😉

      Gefällt mir

  3. 14. Februar 2016 14:26

    Gratuliere zu den fünf Jahren.

    Und ich finde es gut, wenn du dir das bloggen nicht vermiesen lässt, schon gar nicht durch dämliche Kommentare.

    Zu dem „Gefällt mir“-Button kann ich von meiner Warte her sagen, dass ich ihn nicht klicke, wenn ich nicht alles gelesen habe, das finde ich doof, obwohl ich sehr viele kennen, die einfach nur klicken und gar nichts lesen.
    Für mich bedeutet es, dass ich hier war, gelesen habe, aber aus Zeitgründen oder anderen Gründen nicht kommentieren kann.

    Gefällt 2 Personen

  4. 14. Februar 2016 15:00

    Das ist auch einer meiner Lieblingssprüche… Wunderbar. -5 Jahre … Eine lange Zeit. Herzlichen Glückwunsch ! LG

    Gefällt 1 Person

  5. nixe permalink
    14. Februar 2016 17:18

    Tach tach…
    5 Jahre sind ne lange Zeit!
    HerzlichenGlückwunsch! 😉
    Ich mag gar nicht daran denken, dass ich diesem süchtigen Hobby auch solange fröne.
    Aber: man gönnt sich ja sonst nix!
    Viele Grüße aus dem Cellerland

    Gefällt 1 Person

    • 20. Februar 2016 10:24

      Moin und Danke.
      Ja, es macht doch immer wieder mal Spaß – wenn man sich die Zeit dafür nimmt, oder hat.
      So wie heute, Schneeregen, Shit-Wetter – mal wieder 😦
      Schönes Wochenende, viele Grüße ins Cellerland, wir lesen uns 😉

      Gefällt 1 Person

  6. 14. Februar 2016 18:57

    Glückwunsch. Damit meine ich weniger deine Zeit als Blogger, mehr dein „Emigrantendasein“. Wer kann es sich schon leisten zu einer Zeit „auszusteigen“, wie du es nennst, während andere noch weit über zehn Jahre Berufsdasein vor sich haben. In meinem nächsten Leben schlage ich auch die Beamtenlaufbahn ein 😛
    Grüße aus dem „drögen Mittelniedersachsen“, ich muss noch ein paar Jahre.

    Gefällt 1 Person

    • 20. Februar 2016 10:22

      Moin. Danke.
      „Augen auf bei der Berufswahl“ 😉
      Schönes Wochenende, viele Grüße ins „dröge Mittelniedersachsen“, wir lesen uns 😉

      Gefällt mir

  7. 15. Februar 2016 07:39

    Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum . Ich hoffe du hälst noch mindestens weitere 5 Jahre oder noch länger durch . Ich finde es schade und traurig wieviele Blogs aussterben oder zu Facebook abwandern . Ich blogge auch schon ein paar Jahre ..insgesamt sind es schon 8 Jahre , wobei ich mit ‚myblog‘ angefangen habe und später zu wordpress abgewandert bin . L.g.Anja

    Gefällt mir

    • 20. Februar 2016 10:26

      Moin, vielen Dank.
      Mit noch einmal 5 Jahren werde ich versuchen, zusammen sind es schon was weiß ich wie viel Jahre, jedenfalls sagte man damals noch der und nicht das Blog.
      Egal, ich schreibe, wenn und solange ich noch Spaß daran habe.
      Schönes Wochenende, wir lesen uns 😉

      Gefällt mir

Trackbacks

  1. “2204” ist tot – will ich Antworten? | Ich sag' mal ...

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: