Skip to content

Auf ein Neues …!

3. Januar 2017

[466] 170102-023-b800-Fehmarn

Im Osten geht die Sonne auf, ein neues Jahr nimmt seinen Lauf und fragt nicht was im letzten war. Ok, diese drei Zeilen aus einem Kindergedicht sind aus dem Zusammenhang gerissen und gehen anders. Und das ist auch kein Sonnenaufgang am 1.1., sondern der -untergang am 2.1., gestern auf Fehmarn. Aber wer es nicht weiß …? Ich hoffe, dass das Wort des Jahres 2016, postfaktisch, nicht im neuen Jahr zu neuen fragwürdigen Ehren kommt und wir uns alle mehr an die Fakten halten.

Das neue Jahr war noch keinen Tag alt, das wurde auch schon der Einsatz der Kölner Polizei in der Silvester-Nacht kritisiert. Ich hab’s im Radio gehört und im ersten Moment gedacht, es habe ähnliche Vorfälle wie im letzten Jahr gegeben. Aber nein, im Gegenteil. Mein zweiter Gedanke war: Wie es die Polizei auch macht, sie macht es verkehrt. Mal schimpfen die einen, mal meckern die anderen.

[466] Kommentar zu Peter -SZ

Oder so ausgedrückt. Nee, da war die Grünen-Sprechblase Peter wohl ein bisschen vorschnell, postfaktisch eben, und sie hat ja dann auch gestern die Notbremse gezogen. Oder so ähnlich.

[466] Notbremse

So wie dieser Unbekannte in einem Zug bei Delmenhorst. Tja, wenn das im realen Leben immer so gelingen würde, seine ganz persönliche Notbremse zu ziehen, wenn man sein Ziel verpasst hat. Oder am PC die Tastenkombination „strg+z“: ein Schritt zurück. Das wäre cool ….

[466] strg-z-Leben

So, nun habt euch wohl, auf ein Neues, macht das Beste aus dem Jahr!

Nr. 466 ^.^

Advertisements
10 Kommentare leave one →
  1. 3. Januar 2017 10:23

    Frohes neues Jahr lieber Sven 🐞🍀

    Gefällt 1 Person

    • 3. Januar 2017 10:30

      Moin,
      ja, das wünsche ich dir auch! Ganz <3lich! Seit ihr wieder zurück, oder tummelt ihr euch noch in den wärmeren Gefilden?
      Viele Grüße von der Ostsee 😉

      Gefällt 1 Person

  2. 3. Januar 2017 12:45

    Aus der WELT von gestern:
    Mit bitterer Kritik an der Grünen-Vorsitzenden Simone Peter hat Gerhard Kirsch, der Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP) in Hamburg, ein großes Echo in den sozialen Netzwerken hervorgerufen. «Ihr Statement ist auch ein Schlag ins Gesicht der Bürgerinnen und Bürger, die – ohne belästigt und in ihrer Würde oder am Körper verletzt zu werden – friedlich feiern konnten. Daraus resultierend spricht eine Art der Verachtung aus ihren Äußerungen, die ich als Landesvorsitzender der GdP Hamburg nicht hinnehmen kann», heißt es in dem Statement, das Kirsch auf seinem Facebook-Account veröffentlichte. «Kommen Sie bitte zurück in die Realität – denn die wird uns noch sehr viel abverlangen.»
    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article160807489/Gerhard-Kirsch-landet-Facebook-Treffer-mit-Gruenen-Kritik.html
    Ich habe dem nichts hinzuzufügen.
    Habt ein gutes Jahr 2017,
    SMS

    Gefällt 1 Person

  3. 4. Januar 2017 08:13

    Ich wünsche dir auch ein gesundes Neues incl. vielem Positiven!
    Viele Grüße aus dem gerade ordentlich durchgeblasenem Süden (soll wohl schon ein Sturm sein… und ich muss raus … Hausbesuche )
    😀

    Gefällt 1 Person

    • 4. Januar 2017 08:18

      Moin, jau, dir auch alles Gute im Neuen. Der Wind hält sich hier noch in Grenzen, in Böen nur bis 50 km/h, aber mit dem sich im Laufe des Tages drehenden Wind sollen wir heute Nacht eine Sturmflut kriegen. Na denn, schauen wir mal. Und ich muss auch gleich raus, brrrr …, Termin in Lübeck.
      Viele Grüße von der heute rauen Ostsee 😉

      Gefällt mir

  4. 5. Januar 2017 19:00

    Hallo mein lieber, ich wünsche Dir auch auf diesem Wege ein frohes, gesundes und zufriedenes neues Jahr 🙂

    Ich hoffe Du hast den Sturm gut überstanden und alles ist heile geblieben?!

    Notbremse ziehen …. Oh man … Chaos ist immer in meiner Nähe *lachen* Zum Glück muss ich sie nicht ziehen 😉

    Liebe Grüße und fühle Dich lieb gedrückt.

    Katja

    Gefällt 1 Person

    • 12. Januar 2017 19:51

      Oh, meine liebe Katja, du mal wieder hier? SCHÖN!
      Ja, den „Sturm“ haben wir hier gut überstanden, wobei es hier soo stürmisch gar nicht war. Nur Hochwasser. Aber hier in der Ecke war das kein Problem und in Lübeck bzw. Travemünde haben die üblichen Straßen unter Wasser gestanden – diesmal nur ein paar Zentimeter mehr.
      Tja, mit der „Notbremse“ …, aber ich fände es wirklich cool, wenn wir wie am PC eine „strg+z“-Taste für unser Leben hätten. Wenn ich daran denke, wie oft ich die am PC nutze 😉 Na ja, aber dann käme ja alles durcheinander ….
      Und stimmt …, ich wollte ja anrufen ….
      Liebe Grüße aus dem Shit-Wetter-Gebiet

      Gefällt mir

  5. 6. Januar 2017 10:17

    Das ist unser Problem, man darf „jaaaaa nichts tun“,

    Gruß
    Lucian

    Gefällt 1 Person

    • 12. Januar 2017 19:44

      Moin Lucian, vllt. ich es manchmal ganz gut, dass „man jaaa nichts tun darf“, nämlich das, was man vllt. gerne möchte. Wenn jeder täte, was er möchte, dann wären wir so etwas wie ein leckes Boot im Ozean der Anarchie und die Polizei würde an der Kreuzungen der Geschichte nur noch den Verkehr regeln. Oder so ähnlich 😉
      Viele Grüße von der Ostsee mit Shit-Wetter.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: