Skip to content

Lieberknecht, Eintracht Braunschweig und zehn VfL-Trainer

25. Mai 2017

2007. Ich meine, es war ein September-Sonntag *. Jedenfalls war die Bundesliga-Saison noch jung und der VfL Wolfsburg verlor an dem Tag gegen den KSC 1:2. Ich hatte mit einem Kollegen dienstlich im Wolfsburger Stadion zu tun und erzählte auf der Heimfahrt, dass ich nun das fünfte Mal in der VfL-Arena war und jedes Mal der VfL verloren hat. Mein Kollege meinte, dass er mit dem (damaligen) Trainer Felix Magath, der zugleich in einem unserer heimischen Sportvereine Ehrenmitglied war, reden wolle, damit ich ein „Stadionverbot“ erhalte – dann bräuchte ich auch nicht mehr dienstlich hin …. Das Gespräch hat es sicherlich nie gegeben, trotzdem war das mein letzter Stadionbesuch in Wolfsburg.

Torsten_Lieberknecht_DFB_Pokal_Pressekonferenz_2015_bZur gleichen Zeit, 2007/2008, versuchte die Braunschweiger Eintracht in der damals noch zweigeteilten Regionalliga einen Platz für die ab der Saison 2008/2009 neu eingeführte 3. Liga zu ergattern. Im Mai 2008 gab der damalige BTSV-Trainer Benno Möhlmann seinen Rücktritt bekannt und kam damit wohl nur seiner Entlassung zuvor. An seiner Stelle übernahm der bisherigen A-Jugendtrainer, ein gewisser Torsten Lieberknecht – und schaffte das, was kaum jemand noch für möglich gehalten hatte: Die Braunschweiger qualifizierten sich im allerletzten Moment für die 3. Liga.

Der Rest ist Geschichte: Wolfsburg wurde ein Jahr später unter Magath Deutscher Meister, Braunschweig schaffte unter Lieberknecht den Klassenerhalt der 3. Liga. Beide Vereine trennten damals, im Mai 2009, Welten. Im Laufe der Jahre kamen und gingen die Trainer in Wolfsburg, nach Magath kamen bis heute neun weitere. Und in Braunschweig? Null! Auch wenn es mal nicht so gut lief, hielt der Verein am Trainer fest. Auch 2014, als nach nur einem Jahr Bundesliga der Verein wieder in die 2. Liga abstieg. Das nenn‘ ich Kontinuität!

#WOB-EBS-10-1-nach-Trainern

Beide Vereine trennen heute im Mai 2017 immer noch Welten, aber nur im Etat bzw. bei den Gehältern der Spieler. Sportlich eher nicht: Wolfsburg als drittletzter der Bundesliga und Braunschweig als dritter der 2. Liga stehen in der Relegation. Heute Abend ist das erste Spiel, Montag das Rückspiel.

In Erinnerung an diesen September-Sonntag 2007 würde ich heute gerne wieder nach Wolfsburg fahren – und nachher berichten, dass jedes Mal ….

506

Advertisements
4 Kommentare leave one →
  1. Doris permalink
    26. Mai 2017 10:14

    Ich habe gestern Abend so entspannt wie schon lange nicht mehr das Fußballspiel gesehen. VW-Burg gegen Peine-Ost. Im Grunde ist mir nämlich egal, gegen wen wir in der nächsten Saison in der ERSTEN-Bundesliga spielen.
    😉
    Daß Lieberknecht so lange Trainer in Peine-Ost bleiben würde, daß hat ihm anfangs – so umstritten diese Personalie zunächst war – niemand zugetraut. Wenn ich richtig gerechnet habe, haben wir jetzt mit Breitenreiter den achten Trainer in dieser Zeit. Allerdings bin ich nach wie vor davon überzeugt, daß wir mit dem Ende 2013 entlassenen Slomka heute auch nicht schlechter dastehen würden. Alles was danach kam, Korkut, Frontzeck, Schaaf, Stendel, jetzt Breitenreiter, haben es meiner Meinung nach nicht besser gemacht, als es – unter den gegebenen Umständen – Slomka gemacht hätte. Immer dem Trainer die Schuld an schlechten Ergebnissen zu geben ist einfach. Dabei sitzen die Verantwortlichen für die Kaderplanung in erster Linie in der Chefetage und dem Trainer bleibt letztendlich nur mit denen zu arbeiten, die ihm die Verantwortlichen auf den Platz stellen.
    Meine Meinung.
    Ich wünsche dir ein sonniges Wochenende!

    Gefällt 1 Person

    • 26. Mai 2017 11:27

      Moin. Fairerweise will ich hinzufügen, das die Braunschweiger den direkten Aufstieg am vorletzten Spieltag mit der Niederlage in Bielefeld „vergeigt“ haben – was Bielefeld den Klassenerhalt bescherte und deine „Roten“ den 2. Platz, sprich direkten Aufstieg. Aber ok, abgerechnet wird immer am Schluss.
      Das Spiel gestern wollte ich sehen. Dabei ist es geblieben. Nach wenigen Minuten bin ich auf dem Sofa eingeschlafen – und als ich wieder wach wurde, war das Spiel längst vorbei.
      Egal, Montagabend wissen wir mehr. Ich hoffe, dass ich das dann nicht wieder verschlafe 😉
      Bis denne, Grüße von der Ostsee

      Gefällt mir

      • 26. Mai 2017 12:13

        Ich bin wieder „drin“ – und hab’s für dich geteilt.
        Zwischendurch hatte ich Probleme und kam nicht „rein“, dann habe ich es Monate auch nicht mehr versucht. So ein freier Freitagvormittag hat was, da kommt frau zu was, wo sie sonst nicht zu kommt 😉

        Gefällt mir

      • 26. Mai 2017 12:16

        Guckst du, funktioniert auch wieder. Hatte wohl beim Eingeben des Paßwortes einen Zahlendreher in der „88“ 😉

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: