Skip to content

„Die papiergewordene Depression“ …

18. März 2018

melancholy_depression_b3x4… nannte Dieter Nuhr neulich den SPIEGEL. Gut, Nuhr ist Kabarettist und Kabarettisten dürfen zuspitzen, selbst wenn sie die Vierte Gewalt im Staate aufs Korn nehmen. Das ist dann noch keine Majestätsbeleidigung.

Doch ebenso beklagte unlängst der Journalist Michael Stürmer in der WELT das stetige „Bild von Bedrohungen und Konflikten“ in unseren Medien. Wie auch immer, ich sag‘ mal …: „Wer depressiv werden möchte, der lese tagtäglich in unseren so genannten Qualitätsmedien.“ Eine Kostprobe? Diese (verlinkten) Artikel sind alle von heute Vormittag:

Wahl in Russland – Der Westen muss sich schützen! – Wovor? Vor den Russen, vor Putin – oder Kim Dingsbums? Denn Kims Raketen können Deutschland erreichen, davor warnt jedenfalls der BND. Und irgend so ein Ausschuss warnt vor Brexit-Chaos. Außerdem das noch: Brüchiger Flüchtlingsdeal lockt Migranten nach Europa. Oh nee, nicht schon wieder! Fehlen darf natürlich auch nicht US-Trump: Merkel sollte Trump Deal anbieten, um Handelskrieg zu verhindern. Fünf Überschriften, fünf Artikel aus fünf verschiedenen Redaktionen. Die BILD ist nicht darunter, denn diese Redakteure hier halten sich alle den Qualitätsmedien für zugehörig. Doch welche Qualität? Fügen wir die Puzzleteile zusammen, ergibt sich „ein Bild von Bedrohungen und Konflikten“, Michael Stürmer hat schon Recht.

Wem das noch nicht ausreicht und wer hart im Nehmen ist, den empfehle ich zusätzlich diesen Ausblick von gestern: Regieren mit Spahn und Söder – die neue Union: eine Partei der Kümmerer. Das klingt wie Malen nach Zahlen, ist aber viel, viel gruseliger! 

Brennpunkt-Blumen

Als mediales Antidepressivum greife ich ein Vorschlag auf, der so ähnlich von Dieter Nuhr stammt: Die ARD soll einmal wöchentlich einen Brennpunkt über die positiven Geschehnisse senden – und nicht nur, wenn irgendwelche Katastrophen oder so was passiert sind. Freitags, viertel nach acht, nach der Tagesschau. Und wenn den Redakteuren dazu nichts einfällt, dann soll der Bildschirm eine Viertelstunde weiß bleiben. Meinetwegen mit Blümchen ….

Noch etwas Positives, Fußball: Vor acht Wochen habe ich hier geunkt, dass der FC Bayern am 31. März, also am nächsten, am 28. Spieltag zuhause gegen Dortmund seine 28. Meisterschaft klar macht, der Boulevard weiter vom Tripple träumt – und der HSV noch vom Klassenerhalt. Geträumt wird weiter, so und so, aber mit der Meisterschaft wird es noch nichts: Wie es aussieht, verlieren die Bayern heute in Leipzig und wenigstens Schalke04 darf noch davon träumen, dass die Bayern von den restlichen 7 Spielen 6 verlieren und Schalke alles gewinnt. Hö hö 😉

Morgen fahre ich für eine Woche nach München, u. a. will ich die Allianz Arena besuchen. Ich glaube, das mit dem FC Bayern darf ich da dann nicht so laut sagen.

Fotos: 4 von 4 Tage Sturm hier bei uns -> KLICK

576

Advertisements
5 Kommentare leave one →
  1. 18. März 2018 21:14

    Dem von dir zitierten M. Sürmer wird nachgesagt, nachzulesen auch bei Wikipedia:

    In der Untersuchung von Uwe Krüger zum Einfluss von Eliten auf Leitmedien wird Michael Stürmer zu den am stärksten mit den sogenannten Eliten vernetzten Journalisten gerechnet. Besonders in den Themenfeldern Sicherheit, Verteidigung und Auslandseinsätze der Bundeswehr zeige sich, dass er in seinen Artikeln den Diskurs der Eliten abbilde, deren Argumente verbreite und für mehr militärisches Engagement werbe. Das vermittelte Bild von Bedrohungen und Konflikten entspreche offiziellen militärpolitischen Doktrinen. Techniken der Propaganda würden zu seiner Verbreitung eingesetzt.

    „Beklagt“ M. Stürmer „das vermittelte Bild von Bedrohungen und Konflikten“ oder bedient er es, bspw. in der „Welt“?

    Gefällt 1 Person

  2. 19. März 2018 15:52

    Ne, das mit dem FC Bayern solltest du dann in München wirklich nicht so laut sagen.😄
    Na denn viel Spaß dann bei den Bayuvaren und lass es dir gut gehen.😎
    Liebe Grüße von Hanne aus Franken, der Elite Bayerns🌞🍀

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: