Zum Inhalt springen

Die Formelkompromisse

29. Juni 2018

Mathe-Formeln--600

Das schöne an der Mathematik, überhaupt an den naturwissenschaftlichen Gesetzen ist, dass es keine Kompromisse gibt. Etwas ist entweder wahr oder falsch. True or false. Binär: 1 0der 0. Punkt. Ganz einfach. Ohne 1 oder 0, true or false, würdest du das jetzt hier nicht lesen 😉

Aber zum Glück sind wir Menschen keine Computer. Wir haben Gefühle, können lieben und verständigen uns über die Sprache. So gehört es zu unserem Alltag, dass wir oft „verschiedene Sichtweisen auf ein und dieselbe Realität haben“, wie es unser Bundespräsi einmal ausdrückte. Dann sind Kompromisse gefragt, die es in der Mathematik nicht gibt. Wenn es kompliziert wird, in der Art wie „wenn du so, dann ich so, aber wenn der, dann ich auch … „ nennt man das Formelkompromisse.

Lexikon: Ein „Formelkompromiss“ ist eine Übereinkunft darüber, dass jede der streitenden Parteien in der Formel ihre Sicht der Dinge beziehungsweise ihre Interessen untergebracht hat. Der Konflikt bleibt ungelöst, ohne dass eine der Parteien oder beide als Verlierer gelten können.

In Brüssel wurden vergangene Nacht solche Formelkompromisse gefunden. Das liest sich dann so, drei Überschriften aus der SZ in der Reihenfolge des Erscheinens von heute Morgen:

Das ist „These-Antithese-Synthese“ in Reinkultur – und kann total verwirren. Die Ergebnisse des EU-Gipfels sind vage und was sie für die Kanzlerin im Streit mit der CSU bedeuten, wird sich zeigen.

Enttäuscht dürften erst einmal die sein, die sich das Ende von Merkels Kanzlerschaft wünschen. Ungefähr so, wie der Fußballer Toni Kroos am Samstag nach dem WM-Sieg über Schweden sagte:
„Man hatte das Gefühl, dass es viele Leute in Deutschland gefreut hätte, wenn wir heute rausgeflogen wären. Aber so einfach machen wir es denen nicht. “
Kanzlerin Merkel wird ihren Leuten heute wohl auch sagen: „So einfach machen wir es denen nicht!“  Wie es mit den Fußballern endete wissen wir seit vorgestern: Vorrundenaus. Nix „Wir werden das schaffen!“

621

Werbeanzeigen
3 Kommentare leave one →
  1. Albert permalink
    30. Juni 2018 12:30

    Formelkompromiss? Was für ein geschwurbeltes Politiker-Journalisten-Deutsch 😕 Wir nennen das bei uns einen „faulen Kompromiss“, weil er niemandem schmeckt 🤢 Wenn einer nur Süßes mag und der andere nur Saures, ist Süß-Sauer zwar ein Kompromiss, aber nicht nach jedermans Geschmack. Dann muss die Not schon groß sein 🤤

    Gefällt 3 Personen

Trackbacks

  1. Pause – ab ins Sommerloch | Ich sag' mal ...

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: