Zum Inhalt springen

Disse Klookschieters

17. Februar 2019

kl-KlookschieterWas regelmäßige Leser meines Blogs wohl ahnen: Ich genieße den Ruf des Klookschieters und bin stets bemüht, diesen auch zu wahren. Das meine ich durchaus so, wie ich es schreibe. 😉 Na ja, jeder von uns hat halt seine Rolle und Mann tut eben das, was Mann kann. 😉

Mittlerweile wird mir diese Rolle allerdings streitig gemacht: Von einem zweieinhalbjährigen Mädchen, das zudem nur kindisch spricht und der hochdeutschen Aussprache noch nicht so richtig mächtig ist. Wenn dieses kleine Kind mit erhobenem Zeigefinger doziert, uns / mir die Welt erklärt, dann klingt das bisweilen zwar lustig, aber manchmal braucht man einen Übersetzer. Beispiel: Kalimpana heißt Kaliumpermanganat und ich schwör’, das hat sie nicht von mir!

kl-Puzzle-Kind

Von mir hat sie auch nicht die Geduld beim Puzzeln. “Dat pat nich Opa! Dat mut noch waten!” Ein s, z oder ch geht ihr noch nicht so über die Lippen. Oder Stimmbänder. Als ich ihr erklären will, dass das Puzzleteil nicht passt: “Dotz Opa, dat pat dahin!” Ich denke mir: “Disse lüdde Klookschieterin, de jümmer allens beter weet un verbetert.”

Und wenn sie etwas will, was wir nicht wollen: “Dotz. DOTZ!” Über dotz amüsiere ich mich am meisten und langsam keimt bei mir ein Gefühl: Das Kind neigt zum Widerspruch. Oder will Opa ärgern. Oder beides 😉

Ihre Mutter, was meine Tochter ist, hält sich in diesen Momenten grundsätzlich raus und meint gelegentlich nur: “Ihr beiden Klookschieters!” Dabei ist das das einzige Wort, was sie unfallfrei auf Plattdeutsch aussprechen kann. Mal ehrlich, es ist doch so: Op Plattdüütsch klingt Klookschieter manierlicher als de hochdüütsche Übersetzung. Un is ook manierlicher gemeint. Isso!

Wie bin ich überhaupt darauf gekommen? In meinem letzten Fotoblog-Beitrag hat eine Leserin einen, ich zitiere sie selbst und sie ist mir deshalb hoffentlich nicht böse, “nörgeligen Kommentar” hinterlassen: “Viel zu warm kann ich nicht finden ….” Das ist natürlich eine Steilvorlage für jeden Klookschieter 😉 Der Deutsche Wetterdienst dazu:

kvo_de_3835_11_01_01_02

Alles was rot ist, sind höhere Temperaturen als im mittleren Tagesmittel. Ganz schön rot … nicht nur jetzt im Februar. Aktuell von gestern und heute habe ich noch ein paar Bilder: Zu warm ist, wenn …

666

Werbeanzeigen
7 Kommentare leave one →
  1. 18. Februar 2019 08:06

    Bei der Überschrift habe ich erst „Klootschießen“ gelesen bzw. verstanden.
    So ist das mit Begriffen, die regional dialektisch verständlich sind, aber eben nur regional und mehr nicht. Oder sagt dir der Begriff „Gscheidhaferl“ was? Die Bayern meinen damit das Gleiche wie ihr im Norden mit dem „Klookschieter“.
    Aus dem Kontext ergibt sich in jedem Fall, ob solch eine Bezeichnung positiv oder negativ gemeint ist. Ein ehemaliger Kollege war so ein „Gscheidhaferl“, ein Besserwisser, eine Art wandelndes Lexikon in der der Zeit, als es noch kein Wikipedia auf dem Smartphone gab, den konnten wir im Zweifelsfall immer fragen. Heute wäre er ein potentieller Kandidat für „Wer wird Millionär?“

    Gefällt 1 Person

    • 24. Februar 2019 10:03

      Moin. Klootschießen? Das ist ja nun ganz was anderes 😉
      Und Gescheidhaferl kannte ich bisher nicht. Na ja, so hat sicherlich jede Region ihre überlieferten Ausdrücke für irgend etwas, die man im Hochdeutschen so nicht kennt und beim Hören vielleicht auch falsch interpretiert.
      Grüße aus Scharbeutz

      Liken

  2. 19. Februar 2019 11:35

    Der Appel fällt nicht weit vom Beerbaum 😅

    Gefällt 1 Person

    • 24. Februar 2019 10:07

      Moin Brigitte.
      Nee, bestimmt nicht – denn meine Tochter ist Lehrerin 😉
      Besonders zwischen der Lüdden und mir ist das meist eine recht spaßige Angelegenheit 😉
      „Dotz Opa, dotz Opa“, sie weiß was sie will und hat schon ihren eigenen Kopf 😉
      Grüße nach Bremen

      Liken

  3. 19. Februar 2019 12:14

    Moin Sven.
    Dein Beitrag ging bei mir wieder mal irgendwie fast im Wirrwarr des Netzes verloren, aber fand und angelte ihn nun doch aus dem Spam-Ordner.
    Zum Glück, denn ist so herrlich zu lesen und deine kleinen großen „Klookschieter-Nachkommen“ sind wirklich süß!😀
    Liebe Grüße von Hanne und hab noch einen richtig schönen Tag 🌞🍀

    Gefällt 1 Person

    • 24. Februar 2019 10:15

      Moin Hanne. Also „richtig schöne Tage“ hatten wir und auch heute scheint wieder die Sonne, kann nur gut werden 😉
      Ja, in dem Alter sind die Lüdden noch süß und wir haben auch viel Spaß dabei.
      Mal sehen, wie das in 10, 15 Jahren ist ….
      Vorgestern meinte sie mich morgens um halb acht, vor der Kita, anrufen zu müssen: „Opa anrufen. Opa wecken!“ Ich weiß nicht, wie sie darauf gekommen ist und warum meine Tochter für sie meine Nummer gewählt hat.
      Irgend etwas habe ich damals wohl bei der Erziehung verkehrt gemacht … und meine Tochter jetzt auch 😉
      Nee, passt schon!
      Viele Grüße von geografisch „oben“ nach „unten“ 😉

      Gefällt 1 Person

Trackbacks

  1. Zu warm ist, wenn … | SvenMeierFoto

Schreibe eine Antwort zu hanneweb Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: