Zum Inhalt springen

Wer hat die „Eisheiligen“ verschoben?

5. Mai 2019

[682] Temperatur190505

Vor Tagen lese ich irgendwo nebenbei, die “Eisheilgen” seien verschoben. Ich habe mir aber nicht gemerkt, wer die wohin verschoben hat – und warum überhaupt?

Heute Morgen. Sechs Uhr noch was. Senile Bettflucht. Mein Herr Bechterew meint, ich sollte lieber aufstehen, mich bewegen, Kaffee kochen. Ok. Weil der eh keine Ruhe lässt bis ich seiner Nerverei nachgebe, stehe ich auf.

Es ist kalt in meiner Bude. Die Heizung hat noch nicht die ihr zugedachte Arbeit aufgenommen, weil ihr noch niemand gesagt hat, dass die Uhren eine Stunde vorgestellt wurden. Ein Blick auf mein Drinnen-Draußen-Thermometer verrät mir nicht nur, warum mir drinnen ein bisschen zu kalt ist, sondern auch wohin die Eisheiligen verschoben wurden: Auf meinen Balkon! Jedenfalls haben sie da übernachtet. Mein aufmerksames Thermometer kriegt alles mit.

Allerdings weiß ich bis heute nicht, was an den Eisheiligen “heilig” ist. Oder sein soll. Und ich glaube, das interessiert mich auch nicht großartig. Wahrscheinlich ist das so eine bäuerliche Regel wie: “Kräht der Hahn oben auf dem Mist, ändert sich das Wetter oder bleibt wie es ist!” So, nun wisst ihr wenigstens, warum der “Wetterhahn” Wetterhahn heißt.

Apropos “Mist”: Einen Mist haben sich gestern die BVB-Fußballer im Weserstadion zurecht gespielt. Jedenfalls in der 2. Halbzeit und so zu Recht nicht gewonnen. Dabei hat mein Bauchgefühl ihnen für diese Saison die Meisterschaft vorausgesagt. Nee, so wird das nix und wenn ich mich schon nicht mehr auf meinen Bauch verlassen kann, auf wen dann? Freuen sich am Ende wieder die Münchener Bayern? Mein Bauch grummelt. Aber: Selbst wenn der FCB bereits den Sekt auf Eis und der BVB die nächste Meisterschaft auf selbiges gelegt hat, vielleicht hilft das Anbeten des Fußballgotts durch alle Dortmund-Fans? Vielleicht lässt die oberste Fußball-Heiligkeit die auf Eis gelegte Meisterschaft der Dortmunder wie durch ein Wunder doch noch wahr werden? Dann hätte der Begriff “die Eisheiligen” vielleicht eine ganz neue Bedeutung und die Meisterschaft müsste nicht verschoben werden. Ok, das sind vielleicht ein bisschen zu viele “vielleichts” 😉

Werbung in eigener Sache: Wolken-Bilder, solche und solche, vom 1. Mai bis gestern.

Schönen Sonntag noch! 682

7 Kommentare leave one →
  1. 5. Mai 2019 11:36

    Auch die Eisheiligen sind nimmer das, was sie mal waren und auf nichts kann man sich mehr verlassen, gelle lieber Sven! 😄
    Bei uns sanken die Temperaturen auch relativ schnell von fast Badewetter auf knapp über der Frostgrenze und ich musste gestern für ein super schönes Event im Freien in Nürnberg, die blaue Nacht, meine Winterklamotten wieder aus dem Keller holen.
    Aber soll ja irgendwann wieder Frühling werden, hoffe ich!
    Liebe Grüße von Hanne und lass dirs trotzdem, hoffentlich soweit möglich problemlos, schmerzfrei gut gehen. 🍀🌞🌺

    Gefällt 1 Person

    • 11. Mai 2019 08:54

      Moin Hanne.
      Nun bin ich völlig irritiert, denn ich habe gerade von einem Meteorologen gelesen, ich zitiere per c&p:

      „Auch hier: @ntvde schreibt völligen Blödsinn, die Eisheiligen existieren nicht, sie sind seit Jahrzehnten fast immer zu warm und alles andere ist absichtlicher Dummschrieb.“

      Aha. Sind die „Eisheiligen“ nunmehr eine ausgestorbene Art, weil dem Wandel des Klimas zum Opfer gefallen? Ich weiß, dass ich dazu nichts weiß und ich glaube, ich will auch nicht alles wissen 😉

      An diesem WE scheint aber die Sonne zu scheinen und scheinbar findet mein Neffe das gut, denn er wird konfirmiert. Also fahren wir in meine Alte Heimat, hauen uns die Plauze voll und wundern uns am Montag über die Anzeige der Waage. Oder besser nicht, einfach nicht drauf stellen 😉
      Grüße aus dem Norden!

      Nachtrag, eben gelesen:
      Plattsnack
      ‏Pankraz un Servaz sün twee böös Bröder, wat dat Fröhjohr bröcht hett, haut se wedder twei.
      (Buurnregel)

      Liken

  2. 9. Mai 2019 10:19

    Sven, die haben sich offenbar aufgeteilt, denn bei meiner Kurzreise nach Ostfriesland war einer der drei auf meinem Veluxfenster deutlich mit Hagelkörnern zu sehen.
    Und hier in Berlin war der zweite – auch auf dem Balkon.
    Du hast dann – nach dem Alter der Empfänger sortiert – den dritten abbekommen.
    Ich fand immer die Namen so lustig – mal sehen, ob ich sie noch aus dem Gedächtnis zusammen bekomme: Pankratius, Servatius und noch einer. Ich google mal schnell: Oh, es sind ja sogar fünf und eine Dame ist auch dabei. Na gut, dann bleiben mehr für dich!

    Gefällt 1 Person

    • 11. Mai 2019 09:15

      Moin Clara.
      Ich hab‘ eben zu Hanne geschrieben:
      „Nun bin ich völlig irritiert, denn ich habe gerade von einem Meteorologen gelesen, ich zitiere per c&p: Auch hier: @ntvde schreibt völligen Blödsinn, die Eisheiligen existieren nicht, sie sind seit Jahrzehnten fast immer zu warm und alles andere ist absichtlicher Dummschrieb.“

      Nun ja. Dann nehme ich das mal so hin. Aber falls es sie doch geben sollte, dann hat meine Freundin im Nachbarort auch einen abgekriegt: Sie musste früh morgens erst einmal ihre zugefrosteten Autoscheiben frei kratzen, bevor sie zur Arbeit fahren konnte und hatte dann Angst, weil sie Tage zuvor ihre Sommerreifen hat aufziehen lassen.
      Ok, dann packe ich die „Eisheiligen“ für mich dahin, wo sie wohl hingehören: Ins Geschichtsbuch über Bauernregeln und sonstige Märchen 😉
      Grüße aus Scharbeutz!

      Nachtrag, eben gelesen:
      Plattsnack
      ‏Pankraz un Servaz sün twee böös Bröder, wat dat Fröhjohr bröcht hett, haut se wedder twei.
      (Buurnregel)

      Liken

      • 11. Mai 2019 09:22

        Danke, lieber Sven, das war ja eine lange und nette Erklärung – wir – besonders ich, da ich ja älter bin – haben in unserer Kindheit und Jugend eben noch Sachen gelernt, wovon die heute nichts mehr wissen wollen.
        Mit Gruß von Clara

        Gefällt 1 Person

      • 11. Mai 2019 09:38

        Moin. Ja ich erinnere mich noch, dass sich die Altvorderen bei uns upn Dörpe bei der Feld- und Gartenbestellung auch an irgendwelche Bauernregeln gehalten haben. Aber interessiert habe ich mich nie sonderlich dafür. Ich war vielleicht als Kind schon mehr ein Technokrat als ein Gläubiger 😉

        Gefällt 1 Person

  3. 11. Mai 2019 11:56

    Na, dann sollen die vom ntvde mal verraten, wer meine schönen bissl zu früh ins Freie gestellten frostempfindlichen Pflanzen immer ungefähr in der Zeit eine drüber brät, dass sie wie zur Zeit nach kürzlicher Frostgrenze alle Blätter hängen lassen und teils abwerfen.😉 Absichtlicher Dummschrieb eher von denen, denn kommt ja auch immer darauf an wo man wohnt… was diese Dummerle dabei nicht berücksichtigen😀
    Ist ja eigentlich auch nicht so wichtig und wohl nur noch kleiner Merker aus alter Zeit, mit der Neupflanzung und auch raus aus dem Haus damit, noch etwas zu warten, bis das wärmere Wetter zuverlässiger ist, denke ich.
    Bei uns ist seit Tagen schiiiiet Wetter und soll angeblich bis Mittwoch so bleiben. Während es am Wochenende im Norden herrlich klar mit viel Sonnenschein wird. 🙄 Also überlege genau was du tust😄
    Nööö, wird zwar wirklich wettermäßig so sein, aber wo gefeiert wird, scheint immer die Sonne… zumindest im Herzen und ich wünsche dir ganz viel Spaß dabei!
    Liebs Grüßle von Hanne und hab ein richtig schönes Wochenende 🌞🍀🌺

    Liken

Schreibe eine Antwort zu hanneweb Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: