Zum Inhalt springen

3 Erkenntnisse

28. Mai 2019

[685] Kupplung m ZMS Polo6R -b

Erkenntnis Nr. 1 – oder “Murphys Gesetz”: Alles was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen. Oder kaputt. Wie die Kupplung meines Autos. Und wenn schon, denn schon: Eine Woche vorm Urlaub. “Ist eine kurzfristige Reparatur noch möglich?” Eine rein rhetorische Frage meinerseits, die Antwort kam wie erwartet: “Herr Meier, sie wissen doch, Fachkräfte …! Nein, bestenfalls Ende nächster Woche, tut mir leid, vorher geht nix, alles voll. Können sie nicht mit einem anderen Auto fahren und ihr Auto während des Urlaubs hier lassen?” Ich kann. Zum Glück. Sonst hätte ich jetzt ein Problem. Aber über 1.000 € vorm Urlaub sind auch nicht ohne 😦

[685] 190526-190524-153-Travemünde

Erkenntnis Nr. 2 – oder “Europa hat Europa gewählt”. Das Europawahlergebnis hat mich einigermaßen beruhigt. Die EU-Skeptiker und Rechtspopulisten sind auch nach dieser Wahl sehr weit von einer Mehrheit entfernt. Und das Parlament wird bunter – hoffentlich dadurch auch “besser”. Dazu gehört für mich, dass die EVP-Christ- mit den S&D-Sozialdemokraten nichts mehr allein in Hinterzimmern ausbaldowern können. Nach ihren herben Verlusten fehlt ihnen dafür die Mehrheit und ohne die ALDE-Liberalen und/oder die Grünen geht nix! Gut so!

[685] EU-Wahl-2019-SH

Erkenntnis Nr. 3 – oder “Deutschland ist zweierlei zweigeteilt”. Einerseits gibt es den Wahlerfolg der Grünen, allerdings hauptsächlich im Westen, bspw. so wie bei uns in Schleswig-Holstein, wo die Grünen stärkste Partei geworden sind. Anderseits hat im Osten rund jeder fünfte Wähler die rechtspopulistische und euroskeptische AfD gewählt. Mindestens. Sieht man sich die Wahlergebnisse in den einzelnen Bundesländer an, gibt es ein starkes Ost-West-Gefälle. Und das, obwohl der Osten nach 1990 stark von der EU profitiert hat. Na ja, das will ich jetzt nicht vertiefen. Zweigeteilt ist Deutschland jedoch auch bei der Betrachtung nach Altersgruppen. Bei den jüngeren Generationen sind die Grünen die absolute Nr. 1 und die CDU, auch die SPD, um die einst stolze Partei überhaupt noch einmal zu erwähnen, haben bessere Ergebnisse als im eigenen Durchschnitt erst bei der Generation Ü60. Nur die sind irgendwann mal nicht mehr und Neuwähler kommen immer dazu. #NieMehrCDU in den sog. „Sozialen Medien“ hat vielleicht mehr Spuren hinterlassen als manch Parteivorstand gedacht hat – und nun ja, Deutschland wird immer bunter 😉

685

Werbeanzeigen
6 Kommentare leave one →
  1. Albert permalink
    28. Mai 2019 20:46

    Die Komparation von Murphys ’schiefgehen‘ wäre eine defekte Autokupplung im Urlaub, womöglich im Ausland, dann wäre es ’schiefergegangen‘. Doch ärgerlich ist das allemal.
    Unser Ministerpräsident Günther hat sich sehr überrascht vom Ergebnis der Grünen gezeigt und sagte in einem Interview, zum Thema Klimaschutz sei seine CDU nicht sprechfähig gewesen. So euphemistisch kann man es auch ausdrücken – wo doch uns hier im Norden an der See der Klimaschutz ganz besonders etwas angeht.
    Interessant finde ich dies: Die AfD beklagt die alles überlagernde Hysterie um den Klimaschutz und deshalb habe die AfD nicht das erhoffte Wahlergebnis erzielt. Aber wenn die AfD gleichsam hysterisch und noch mehr populistisch das Thema Flüchtlinge und Ausländer vorbringt, dann ist das in Ordnung? Hier zeigt sich wieder einmal der wahre Geist dieser Leute.
    Ein Fakt ist: Die neuen Bundesländer haben enorm von der EU-Regionalförderung profitiert. Bis 2015 (letzte mir bekannte Zahl) flossen EU Fördergelder und Regionalhilfen in Höhe von rund 43 Milliarden Euro nach Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen. Quelle: https://ec.europa.eu/germany/ So etwas verschweigen die Rechtspopulisten.
    Schönen Abend noch, A.

    Gefällt 3 Personen

    • 31. Mai 2019 18:48

      Moin, die „Komparation von Murphys ’schiefgehen'“ finde ich gut, also gut, dass das nicht passiert ist. Das wäre der Worst Case. Und danke für die Zahlen.
      Grüße aus Scharbeutz

      Liken

  2. 28. Mai 2019 21:02

    Zu Deiner 3. Erkenntnis kann ich nur ergänzen:
    https://giskoesgedanken.wordpress.com/2019/05/27/eine-warnung-an-die-etablierten-parteien/
    Und was das Ost-West-Gefälle (oder Steigung?) anbelangt, könnten Grundsatzdiskussionen losgetreten werden. Aber wie heißt es so schön? „Jeder bekommt das, was er verdient.“

    Gefällt 2 Personen

Trackbacks

  1. AKK – eine schlechte Verliererin | Sven Meier erzählt
  2. Hyperventilierende Schnappatmung | Sven Meier erzählt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: