Zum Inhalt springen

LEGO

4. August 2019

[694] Legoland-Artikel-190804Ich lese gerade im Wirtschaftsteil einer dänischen Zeitung einen Artikel über das Legoland im dänischen Billund. Oh ja, Lego! Generationen von Kindern kennen diese Bausteine aus Kunststoff und haben sich damit ihre Phantasiewelten geschaffen. Dass LEGO ein dänisches Unternehmen ist, wissen hingegen die wenigsten Kinder – ist ja auch nicht wichtig.  Bei meinem Enkelkind lagern mittweile Legos aus drei Altersgruppen: Von mir, von meiner Tochter bzw. meinem Schwiegersohn und neue von ihr: Mini-Legoland im Kinderzimmer.

[694] Lego-neu-aus-DK

Wenn ich mal in Dänemark bin, dann muss ich natürlich neue Legos mitbringen. Aber nur aus Dänemark. Quasi original, nicht irgendwie importiert! 😉 Und gefühlt gibt es in Dänemark so wie so mehr Lego-Läden.

Wer glaubt, dass die Eltern meines Enkelkindes dem Lego-Alter entwachsen sind, der irrt gewaltig. Und manchmal sitzen sogar drei Lego-Generationen auf dem Fußboden und bauen – also wir Älteren zusammen und die Letztgeborene mit Vorliebe wieder auseinander. 😉

[694] Lego-3GenVon einer Lok hat sie bspw. andere Vorstellungen als Oppa. Auf diese Art wird es nie langweilig.

Nun ja, so kann man sich stundenlang beschäftigen und die Kreativität wird auch gefördert.

Selbst mein Schwiegersohn baut gerne an großen Modellen, wie an diesem VW Bulli in Campingausführung. Die 1332 Teile waren  schon mal fertig zusammen gebaut, bis die Kleine neulich meinte, den Bulli zum Cabrio umfunktionieren zu müssen ….

[694] Lego-Bulli

Danach waren es nur noch 1329 Teile und meine Tochter hatte  Staubsaugerverbot im Wohnzimmer 😉 Zum Glück beinhaltet die Aufbauanleitung eine Teileliste, so dass fehlende Steine nachbestellt werden können.

Apropos Legoland: Billund war der erste Freizeitpark dieser Art und Anfang der 70er Jahre gab es auch einen in Deutschland hier im benachbarten Sierksdorf an der Ostsee. Der ging jedoch nach wenigen Jahren pleite und unter einem neuen Betreiber wurde daraus der heutige Hansa-Park – ohne Lego. Viele Jahre später wurde im bayerischen Günzburg wieder ein deutsches Legoland eröffnet – m. W. ist es sogar größer als das in Billund. Aber wer so einen Freizeitpark besucht, der sollte ordentlich Geld einstecken. Ich habe nachgeschaut, Eintritt pro Erwachsener: Legoland Billund umgerechnet 52,90 € (395 DKK), Hansa-Park 39,00 €, Legoland Günzburg 37,50 €. Als Familie wird man richtig viel Geld los!

694

Werbeanzeigen
2 Kommentare leave one →
  1. 4. August 2019 13:21

    Und natürlich kennt jeder das Gefühl, barfuß über Legosteine zu laufen 🙂

    Gefällt 1 Person

    • 6. August 2019 22:04

      Stimmt. Ich bin gerade wieder für ein paar Tage wieder im Mini-Legoland 😉 Mittlerweile von mir in Katastrophen-Land umbenannt 😉 Gefühlt gibt es keinen Raum, wo nicht irgendwo irgendwelche Legos rum liegen ….

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: