Zum Inhalt springen

Das ist doch doof

19. August 2019

Ich weiß nicht mehr, was ich in den letzten Tagen zuerst gehört habe. Mitunter packe ich Erzähltes als Nebensächlichkeit in die hinterste Ist-eben-soSchublade, bis ähnliche Geschichten dazu kommen. In unsortierter Reihenfolge:

Sonntag zu kurz 2-b+ Klage eines alten Kumpels, Rentner mit 63, 48 Handwerker-Berufsjahre in derselben Firma: In Österreich erhalten Rentner bei einer vergleichbaren Lebens-Arbeitsleistung eine höhere Rente als in Deutschland, hier brauche er zur Rente noch einen Minijob.

+ Klage einer Pflegekraft: Ein kleines Pflegeheim muss wegen Mangel an ausreichendem Fachpersonal schließen, eine andere Betreiberin würde gerne Personal aus dem Ausland einstellen, aber deren Ausbildungsnachweise werden nicht anerkannt. Der Job mache wegen der permanenten Überlastung keinen Spaß mehr.

+ Klage einer Mutter: Ihr jugendlicher Sohn kann wegen seiner Behinderung nicht in die Schule, weil es für ihn dort noch keinen geeigneten Schulbetreuer gibt. So etwas würde es in Schweden nicht geben, dort sei das Sozialsystem viel besser als bei uns in Deutschland.

+ Klage eines heimischen Fischers: Er überlegt seinen Betrieb aufzugeben, weil er wegen der Fangquoten kaum noch über die Runden kommt. Und wenn die anderen Fischer wegen der aktuellen Fangverbote für Dorsch in der östlichen Ostsee nun auch noch in der westliche Ostsee fischen würden, dann sei das Aus der “kleinen Küstenfischerei” nur noch eine Frage der Zeit, denn Ausgleichszahlungen würden längst nicht ausreichen um das Überleben zu sichern.

+ Klage einer Bekannten: Die ortsnahe Landschlachterei hat ihr Geschäft geschlossen und verkauft nur noch auf weiter entfernten Wochenmärkten, weil sich der Ladenbetrieb a) wegen der hohen Kosten nebst Auflagen und b) wegen der Discounter-Billigangebote nicht mehr lohnt. Damit bleibe ihr nur noch der Weg zum Supermarkt im Ort oder Vegetarierin zu werden.

Nun ja, – Achtung Phrase – alles was wünschenswert ist, ist nun mal leider nicht machbar. Hört man diesen Leuten zu, möchte man ihnen recht geben, möchte ihnen sagen: „Das ist doch doof!“. Manchmal wider besseren Wissens. Manchmal ahnt man jedoch, oder weiß sogar, dass es zu der Klage auch eine Kehrseite der Medaille gibt. Jedes Problem wäre im Grunde einen Beitrag wert, mit Für und Wider, aber wen interessiert das schon – außer den Betroffenen selbst? So bleibt jede Klage was sie ist: Die persönliche Unzufriedenheit eines anderen Menschen. Verbunden mit der obligatorischen Frage: „Haben wir nicht alle unsere Probleme?“ Vielleicht ja. Vielleicht sollten die aber bei mehr Gelassenheit keine sein. „Det skal nok gå“ sagen unsere dänischen Nachbarn. Diese vier Worte sagen alles über ihre Lebenseinstellung aus, deshalb zählen sie zu den glücklichsten Menschen der Welt. Jedenfalls sagt man ihnen das nach, wenngleich „Glück“ viel mit der eigenen Zufriedenheit zu tun hat. Doch was antwortet man jemandem, der seine Situation – aus gutem Grund – beklagt? Nichts? „Das ist doch doof ….“

Aber sonst ist alles gut!
In dem Sinne wünsche ich eine problemlose Zeit!

Deutscher Glücksatlas 698

Werbeanzeigen
5 Kommentare leave one →
  1. 19. August 2019 19:31

    Zumindest hörst du zu! Das machen heutzutage die wenigsten…

    Gefällt 2 Personen

  2. Albert permalink
    24. August 2019 21:44

    Der Internationale Rat für Meeresforschung (ICES) hat empfohlen, den Fang von Dorschen in der östlichen und Hering in der westlichen Ostsee im kommenden Jahr einzustellen. Dass die Perspektive für den Ost-Dorsch trotz eines Fangverbots schlecht ist, erzählt der Leiter des Thünen-Instituts für Ostseefischerei in Rostock, Christopher Zimmermann, im OZ-Interview. Das Thünen-Institut arbeitet eng mit dem ICES zusammen.
    https://www.ostsee-zeitung.de/Nachrichten/MV-aktuell/Zu-wenig-Sauerstoff-und-Ueberfischung-Bestand-des-Ost-Dorschs-massiv-bedroht
    Mal durchlesen. /A.

    Gefällt 2 Personen

Trackbacks

  1. Meiers Rückblick 19/08 in 100 Sekunden | Sven Meier erzählt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: