Zum Inhalt springen

Die mächtigste Frau der Welt …

25. September 2019

Thunberg-Merkel-UN-NY-190923T

Start spreading the news, I’m leaving today. I want to be a part of it – New York, New York. Bekannt wurde der Song durch Frank Sinatra. Lang, lang ist’s her. Und New York heute? Welche News gilt es heute aus der Stadt an der amerikanischen Ostküste zu verbreiten?

UN oder UNO. Die Vereinten Nationen. Die haben ihren Sitz in New York und ab und zu treffen sich dort die Mächtigen der Welt. Also hauptsächlich Politiker. Und aktuell haben sie sich dort getroffen, um einen Klimagipfel abzuhalten. Geredet haben sie viel – und versprochen. Reden durfte auch die Klimaschutzaktivistin Greta Thunberg. 16 Jahre ist sie alt. Und man kann es drehen wie man will, aber in Sachen Klimaschutz hat sie in einem Jahr mehr erreicht als alle warnenden Wissenschaftler und halbherzigen Politiker in den letzten Jahrzehnten zusammen: Der Klimaschutz ist weltweit im Bewusstsein so vieler Menschen angekommen und dadurch wird der Druck auf die Politik immer größer. So wird von der diesjährigen UN-Vollversammlung besonders eines in Erinnerung bleiben: Die sehr emotionale und anklagende Rede der jungen Klimaschützerin – die Bild-Zeitung nennt es eine “seltsame Wutrede” – ebenfalls verbunden mit einem Versprechen:
“Der Wandel kommt, ob es euch gefällt oder nicht!”

CO2-Entwicklung-Deutschland-2019bJa, ein Wandel wird kommen. So oder so. Wie ich das behaupten kann? Weil es unverhandelbare Naturgesetzmäßigkeiten gibt. Ich glaube den 99 Prozent der Wissenschaftler, die von einem anthropogenen Treibhauseffekt sprechen. Wie groß der auch immer sein mag. Ich glaube daran, dass das Pariser Klimaabkommen Schlimmeres verhindern könnte – so sich denn alle daran halten würden. Mit Blick auf die Grafik links und das jüngst halbherzig beschlossene Klimapäckchen unserer Regierung habe ich allerdings Zweifel, ob Deutschland den nötige Beitrag dazu leisten wird. Ich sag’ mal: “Das Vorhaben ist sehr ambitioniert.” Salopp ausgedrückt: „Entweder wir wandeln uns in unserem Verhalten oder die Natur wandelt sich mehr als uns jemals lieb sein kann!“ 

Eins noch: Jetzt bitte nicht reflexartig auf die Chinesen zeigen. Der Chinese verursacht Pi mal Daumen so viel CO2 wie der Europäer. Aber in Europa sind wir Deutschen die größten Emittenten (siehe „Schimpansen-Test“ Frage 3) und nach allem was zu lesen ist, wird China seine Zusagen gemäß des Pariser Abkommens einhalten – die USA / Trump hingegen haben es aufgekündigt. Und so wie so: Das Fehlverhalten anderer darf nicht das eigene Handeln rechtfertigen! Besser ist, mit gutem Beispiel voran zu gehen.
Bundeskanzlerin Merkel galt einmal als die mächtigste Frau der Welt – weil sie Entscheidungen mit Tragweite getroffen und durchgesetzt hat. Heute sagt man ihr „politische Mutlosigkeit“ nach. Mächtig sieht anders aus.

702

8 Kommentare leave one →
  1. 25. September 2019 12:45

    Wie bestellt, kommt gerade über den Ticker:
    Weltklimarat warnt vor schmelzendem Eis und Anstieg der Meere
    https://de.euronews.com/2019/09/25/weltklimarat-warnt-vor-schmelzendem-eis-und-anstieg-des-meere-jetzt-live
    „Angesichts immer stärker schmelzender Gletscher und anderer Eismassen mahnen Wissenschaftler die Politik zum raschen Handeln. Nur so könnten schwerwiegende Konsequenzen für Millionen von Menschen verhindert werden. Zu diesem Ergebnis kommt der Weltklimarat IPCC in seinem am Mittwoch in Monaco vorgestellten Bericht zur Eisschmelze. Das Papier stellt der Politik ein verheerendes Zeugnis aus und zeichnet eine düstere Zukunft, wenn nicht schnell etwas unternommen wird. Der Bericht behandelt unter anderem die Eisschmelze aufgrund der Erderwärmung. Diese hat nicht nur einen Anstieg des Meeresspiegels zur Folge. Mit Gletschern schwinden auch wichtige Wasserspeicher für Mensch und Natur, auch Naturkatastrophen können begünstigt werden. Außerdem geht es in dem Papier um die Auswirkungen der Erwärmung der Ozeane. Diese hat etwa Folgen für die Artenvielfalt und die Ökosysteme.“
    Neu klingen diese Erkenntnisse nicht, Warnungen in diese Richtung gab es in der Vergangenheit genug.

    Gefällt 1 Person

    • 25. September 2019 15:25

      Und das auch 🙂
      Neben 3 anderen, die für jene Menschen stehen, die politisch etwas verändern und zur Einsicht verhelfen, dass ‚business as usual‘ ganz sicher in die Klimakrise führt. (Zitat)

      Liken

  2. 26. September 2019 13:20

    Lieber Sven, wenn ich in „ernstzunehmenden Blogs“ lesen muss, dass die Jugend um Greta Thunberg immer nur meckert und keine konstruktiven Lösungsvorschläge bringt, könnte ich reihern (vornehm ausgedrückt). – Wissenschaft und Politik sind dazu da, um konkrete Forderungen umzusetzen und durchzusetzen – die „meckernde Jugend“ hat mehr erreicht, als alles politisches Gelabere in den letzten Jahren fertig gebracht hat.

    Gefällt 1 Person

    • 27. September 2019 10:59

      Moin Clara.
      Was in solchen (ansonst) „ernstzunehmenden Blogs“ steht, sollten wir nicht allzu ernst nehmen. Selig sind die geistig armen, „beati pauperes spiritu“, das wusste schon der große Gallier Asterix 😉
      Und zu den „konstruktiven Lösungsvorschlägen“: Thunberg selbst hat zu diesen Vorwurf in einem Interview einmal sinngemäß gesagt, dass die alle auf dem Tisch liegen würden. Die Wissenschaftler seien sich einig, was zu tun sei, die Politik im Großen und wir alle im Kleinen müssen es nur umsetzen.
      Stimmt.
      Und ja, für mich hat Greta Thunberg den Alternative Nobelpreis zurecht erhalten, besonders mit der Begründung des Komitees.
      Grüße von der Ostsee

      Liken

      • 27. September 2019 11:07

        Gerade las ich in einem Blog, wo Gretas sogenannte „Wutrede“ als Video stand, den Kommentar: „Geht mir auf den Keks …“
        Noch Fragen? Ironiemodus wieder aus!

        Gefällt 1 Person

Trackbacks

  1. Das Eis, die Meere und der Wald | Sven Meier erzählt
  2. Meiers Rückblick 19/09 in 100 Sekunden | Sven Meier erzählt
  3. Meiers Rückblick 19/12 in 100 Sekunden | Sven Meier erzählt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: