Zum Inhalt springen

Das Eis, die Meere und der Wald

27. September 2019

o12816

11. September im Deutschen Bundestag, Zitat: “Sie ruinieren unser Land mit der absurden Idee, gleichzeitig aus Atomenergie und Kohleverstromung aussteigen zu können und zu einem fiktiven Datum in nicht allzu ferner Zukunft, typisch Planwirtschaft, das Land CO2-neutral zu machen. Muss man sich mal vorstellen. Das ist absolut grotesk und das ist ein ökonomischer und naturwissenschaftlicher Nonsens. Vorgeblicher Klimaschutz ist nichts anderes als ein monströses De-Industrialisierungsprogramm verbunden mit veritabler Arbeitsplatzvernichtung. Sie verschwenden Abermilliarden, um imaginierte Weltuntergänge in ferner Zukunft abzuwenden. Sie lassen sich von fragwürdigen Lobbyisten wie die Deutsche Umwelthilfe, aus meiner Sicht gehört diese Lobbyorganisation verboten, am Gängelband führen.”

Beides habe ich “zu 702” von einer Bekannten erhalten: Die Karikatur stammt aus der Feder von Gerhard Mester, gezeichnet 2013, sie soll auf Twitter die Runde machen (weshalb ich mir erlaube sie hier zu zeigen), und das Zitat stammt aus dem Mund der AfD-Fraktionsvorsitzenden Weidel, gerichtet an Kanzlerin Merkel, so nachzulesen im Stern.

Wenn die Ignoranz des anthropogenen Anteils am Klimawandel in der AfD bzw. bei den Rechtspopulisten nicht so traurig wäre, könnte ich einfach nur den Kopf schütteln und gut wär. Aber nee. Vorgestern hat der Weltklimarat – erneut – vor der Eisschmelze gewarnt. Ja, das tut er schon länger. Deshalb werden hier seit 10 Jahren alle Hochwasserschutz-Maßnahmen mit einem Klimazuschlag von 50 cm an der Nord- und 30 cm an der Ostsee versehen. Das macht das Land Schleswig-Holstein bestimmt nicht, weil es zu viel Geld hat. Im Gegenteil. Seit vorgestern wächst in der Kieler Landesregierung die Erkenntnis, dass das nicht ausreichen könnte. Grund ist die sich beschleunigende Eisschmelze. Die Eismassen an den Polen und der Gletscher schmelzen schneller als bisher angenommen und in Folge dessen steigt der Meeresspiegel immer schneller. Aktuell 1 cm in knapp 3 Jahren. Das klingt nicht nach viel, aber die Tendenz ist deutlich steigend. So wird bis zum Ende unseres Jahrhunderts ein Anstieg von 60 bis 110 cm prognostiziert, sollte der Erderwärmung nicht schleunigst Einhalt geboten werden. Ich werde das nicht mehr erleben. “Nach mir die Sintflut?” Nee! Ich denke auch an die Kinder von heute.

Wald-stirbt-2019-b800

Aber es ist nicht nur der steigende Meeresspiegel. Unser gesamtes Öko-System verändert sich. Wer offenen Auges durch die Natur geht, der sieht das. Jeder Landwirt und Waldbesitzer merkt das, weil es an das eigene Portemonnaie geht. Nach dem Dürrejahr 2018 haben die deutschen Landwirte hohe Finanzhilfen erhalten, vorgestern wurde für die Waldbesitzer ein großes Hilfepaket geschnürt: Alles zusammen über 1 Milliarde Euro. Plus Hochwasserschutz, plus Schäden durch vermehrt vorkommende Naturereignisse, plus, plus:  Es sind Milliarden Euro, die allein uns Deutschen die Klimaveränderung in den letzten Jahren gekostet hat. Es werden nicht Abermilliarden verschwendet, sondern damit wird auf die Umstände reagiert. Und jeder heute nachhaltig investierte Euro ist eine kluge, sinnvolle Investition. Absolut grotesk ist, was die Klimawandel-Leugner, die Rechtspopulisten, dazu verbal absondern.

Wir alle können etwas dafür tun, dass unsere Deiche nicht nach und nach noch weiter erhöht werden müssen. Aber jetzt, nicht vielleicht morgen.

703

6 Kommentare leave one →
  1. 27. September 2019 12:04

    Herr, lass Hirn regnen – aber das in solchen großen Klumpen, dass es viele von den „Dummen“ und „Negierern“ am besten gleich erschlägt. 🙂

    Gefällt 1 Person

    • 27. September 2019 14:01

      Moin. Oder s 😉
      Ich hatte oben einen Beitrag des NDR verlinkt (Landesregierung). Eine Bekannt meinte vorhin, ich möge doch die Kommentare dazu lesen. Falls ich meinen Blutdruck in Wallung bringen wolle. Nein, will ich nicht, aber ich habe trotzdem mal rüber geschaut: 180 zu 100! Nicht gut 😉

      Liken

      • 27. September 2019 14:03

        Dann werde ich es auch definitiv lassen, denn meiner ist ja schon ohne jegliche Aufregung zu hoch. Na gut, nicht bei 180

        Liken

Trackbacks

  1. Meiers Rückblick 19/09 in 100 Sekunden | Sven Meier erzählt
  2. Oktober 2019 | SvenMeierFoto
  3. Meiers Rückblick 19/11 in 100 Sekunden | Sven Meier erzählt

Schreibe eine Antwort zu Sven Meier Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: