Zum Inhalt springen

Geiht nich, gifft nich – und der Schlexit

6. November 2019

Nirgends ist das Grau so schön wie hier an der Ostsee 😉

Gestern. Ich höre im Radio, dass der neue Glücksatlas vorgestellt wurde und hier in Schleswig-Holstein – every year the same procedure – die glücklichsten Menschen Deutschlands wohnen. In Anspielung auf das Wetter meint der Moderator, das liegt auch daran, weil das Grau nirgends so schön ist wie hier im Land zwischen den Meeren. Nun ja. Da es gerade nicht regnet, gehe ich runter zum Strand um mich davon zu überzeugen. Nee, quatsch, natürlich weil einmal am Tage frische Seeluft ganz gut tut und dem November-Blues vorbeugt!

Unten an der Hütte stehen zwei Rentner, ihre Hunde toben am Strand. Während ich daneben Fotos mache, höre ich ihr Gespräch mit:
„Haste gehört, de Thüringen-CDU will mit de AfD snacken, ob dat wat ward mit de Ministerpräsident?“ 
„Solln se maken im Osten, solang se uns hier to frieden laten. Shit wat druf.“ 
„Jau. Aver man kann garnich so dösig denken wie dat kommen kann. Wenns uns to bunt wird mit de Rechten, dann maken wir den Schlexit und gahn wedder to Dänmark (*).“ 
„Jau. [Sekunden später] Dat löppt sik schon allens torecht.“

November-Spaziergang gegen den November-Blues mit Blick über die Bucht bei Scharbeutz

Ich mag diesen unaufgeregten Pragmatismus der Menschen hier im Norden. Geiht nich, gifft nich! Dat geiht irgendwie! Und wer alltoveel Bedenken heegt, kriegt ok nich altoveel toweeg.
Später lese ich, dass zum Glück bzw. zur Zufriedenheit auch eine “solide Robustheit gegenüber medialen Schlechtwettermeldungen” gehört. Ja, mit Schlechtwetter kennen wir uns aus – ich muss sofort an die beiden Oldies vom Strand denken. Und dass ich vielleicht an dieser Robustheit noch arbeiten muss. Das hängt wohl mit meinem niedersächsischen Migrationshintergrund zusammen. I’ll do my very best 😉

(*) Dazu muss man wissen: Große Teile Schleswig-Holsteins waren früher dänisch und der dänische Einfluss ist bis heute, besonders im Norden, noch vielerorts vertreten.

708

19 Kommentare leave one →
  1. 6. November 2019 14:18

    Mein Ururopa lebte in SH und war zeitweise Däne und dann wieder Deutscher.
    Studiert hat er jedenfalls in Kopenhagen
    Schlexit finde ich 👍👍👍😅

    Gefällt 3 Personen

    • 9. November 2019 09:22

      Moin Brigitte,
      ja, es ist schon manchmal gut zu wissen, welche Wege unsere Vorfahren beschritten haben. Vonswegen Epigenetik und so. Mein einer Zweig stammt aus dem mittleren Niedersachsen, der andere aus Pommern und hat sich nach 45 in Norddeutschland – SH, Bremen, Niedersachsen – verteilt.
      Grüße von einem Neu-Ostholsteiner mit niedersächsischem Migrationshintergrund 😉

      Liken

      • 9. November 2019 12:24

        Gerade habe ich mich in eine Divisionskarte von 1890 vertieft.
        Handbeschriftet vom Vorfahren.
        Beginned in Gettorf über Schwesig, weiter nach Berend, Süder Schmedeby, Tarp und endend in Flensburg.
        1890, was war das für ein Manöver?
        Karte auf Leinen gezogen.
        Karte für die Manöver der 17. Division 1890.

        Gefällt 1 Person

      • 9. November 2019 12:26

        Nicht Schwesig. Schleswig soll das heißen.

        Liken

      • 9. November 2019 16:59

        Ich vermute, es handelt sich um eines der sog. „Kaisermanöver“, die zu jener Zeit einmal im Jahr in Gegenwart des Kaisers Wilhelm II stattfanden.
        Dazu habe ich ein Gedenkmünze mit dem SH-Wappen gefunden

        Liken

      • 9. November 2019 17:17

        Danke! 😊

        Liken

  2. 6. November 2019 15:14

    „„Jau. Aver man kann garnich so dösig denken wie dat kommen kann. “ – genau, mir ist fast der Unterkiefer ausgehakt. CDU-Wählerin war ich noch nie – aber für so machtgeil und führungskorrupt habe ich sie nun doch nicht gehalten. – Alle in einen Sack stecken und dann: „Knüppel auf den Sack“!!!!!!!

    Gefällt 2 Personen

  3. 6. November 2019 16:51

    Jo, Kopp inn Nacken… 🙂

    Gefällt 2 Personen

  4. 6. November 2019 18:30

    Meine Tochter ist in SH glücklich verheiratet. Ist also was dran … :-)))
    Grüße aus Sachsen

    Gefällt 3 Personen

Trackbacks

  1. Herbst-Spaziergänge – unsortiert in 16:9 (2) | SvenMeierFoto

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: