Zum Inhalt springen

Mir ist langweilig ;)

17. März 2020

Vorhin sage ich zu meinen Hausmitbewohnern: „Ich mutiere gerade vom Rentner mit nie Zeit zum Rentner mit nur noch Zeit!“ Nun ja, lieber coronafrei und viel Zeit als umgekehrt. Zum Glück gibt es noch Telefone und so kann Mann mal Leute nerven, die Mann schon lange nicht mehr angerufen hat. Oder ich rufe bei meiner Tochter an. Von denen weiß ich, dass die gezwungenermaßen im Homeoffice sitzen. „Mir ist langweilig!“ Lakonische Antwort: „Du klingst wie dein Enkelkind!“ Und nach einem kurzen Gespräch über das exponentielles Wachstum gab sie mir mit einem leicht genervt klingenden Unterton den Tipp: „Du kennst doch die Geschichte mit dem Schachbrett und dem Getreide. Bastele ein Bild und erkläre so die Verbreitung des Coronavirus!“ Typisch Paukerin. „Jawohl Frau Studiendingsbums.“

ALSO: Exponentielles Wachstum ist Mathematik und beschreibt, wie sich eine Größe in gleichen Schritten immer um denselben Faktor erhöht. Nehmen wir ein Schachbrett: Auf dem ersten Feld A8 liegt 1 Gramm Getreide. Auf dem zweiten Feld B8 liegen 2 Gramm, dann 4, 8, 16 usw.. Nach der Hälfte der 64 Felder sind wir, H5, bei ~2.147 Tonnen angelangt. Das sind über 70 große Sattelzüge oder rund 1,2 Kilometer dicht hintereinander geparkte Lkw. Und das alles aus 1 Gramm!

GENAU SO funktioniert eine ungebremste Virenverbreitung. In Deutschland sind wir vielleicht jetzt so bei E8, die Italiener können bei D7 eingeordnet werden. Vielleicht macht dieses Bild deutlich, wie wichtig eine Unterbrechung der – um im Bild zu bleiben – Getreidezufuhr ist. Sonst hört das Wachstum erst dann auf, wenn es kein Getreide mehr gibt. Und das wäre fatal: H5 wäre so in etwa wie die Spanische Grippe 1918.

ERGO, GANZ WICHTIG: Haltet euch bitte an die Empfehlungen bzw. Maßnahmen des RKI und der Bundesregierung. Nicht nur um euch selbst zu schützen, sondern auch zum Schutz eurer Mitmenschen!

Langeweile? Nee, gibt’s bei mir nicht!

Auch wenn ich es gesagt habe, aber Langeweile gibt es bei mir nicht. Ich gebe jedoch zu, dass mir der Wechsel vom vollen zum leeren Kalender am Anfang etwas schwer gefallen ist. Aber ich kann mich schon beschäftigen. Seht ihr ja. Normalerweise säße ich jetzt bei einer Dienstversammlung der Lebenshilfe, tatsächlich tackere ich hier was in die Tastatur 😉

Nun ja, ich könnte die Blogwelt jeden Tag mit einem Beitrag nerven, ein zwei Bücher lesen oder an meiner Modelleisenbahn weiter basteln. Ja, nach zig Jahren haben ich die im letzten Herbst wieder hervorgeholt. Für draußen kalte & ungemütliche Winterabende. Da der Winter aber mehr oder weniger ausgefallen ist, bin ich so ganz weit noch nicht gekommen 😉 Aber darum geht es ja auch nicht, sondern die Bastelei steht im Vordergrund!

Bleibt gesund & munter & steck euch nicht an! 

736

5 Kommentare leave one →
  1. 17. März 2020 19:12

    Oooooooch schade, deine Tochter hat es mir vorweg genommen. Als ich dein Schachbrett sah, ist mir auch gleich die Geschichte mit dem 1 Samenkorn auf dem ersten Feld eingefallen. Und damals dachte ich schon, was 64 Felder doch für einen Reichtum schaffen können – aber bei Corona ist das absolut nicht als Reichtum zu bezeichnen.
    Zu-Haus-bleibende-Grüße-von Clara

    Gefällt 1 Person

    • 18. März 2020 08:06

      Moin Clara, ja, ja, seid euch man einig gegen mich 😉
      Und stimmt, reich an vielen klitzekleinen Coronas, aber genau die wollen wir ja nicht. Dieses Brettspiel zeigt aber, was passieren kann, wenn wir uns nicht an bestimmte Regeln halten.
      Und weil hier an den Küsten trotz anderslautender Empfehlungen am letzten WE so viel los war, Tagestouristen über Tagestouristen, dicht besetzte Cafes inklusive, hat SH aktuell alle touristischen Besuche verboten, alle Hotels usw. müssen schließen, FeWo dürfen nicht vermietet werden und nun müssen auch alle Restaurants dicht bleiben.
      Trotz alledem versuche ich mir meine Strandspaziergänge nicht vermiesen zu lassen.
      Grüße aus Scharbeutz!

      Liken

Trackbacks

  1. Die Quittung – oder „du hast Hausarrest“ | Sven Meier erzählt
  2. CV-Tagebuch 03-19-2020 | Sven Meier erzählt
  3. CV-Tagebuch 03-19-2020 – Coronavirus #BleibtZuhause #WirVSVirus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: