Zum Inhalt springen

Corona-Tagebuch – letzter Eintrag

8. Mai 2020

[751] 100jährige-übersteht-CoronaVor Tagen: Ich muss zu einer Beerdigung. In meiner Alten Heimat, Landkreis Peine. Ich empfinde es als surreal, gefühlt wie fernab jeglicher Zivilisation: 10 Leute mit Abstand im Halbkreis draußen vor der geöffneten Kapellentür mit dem Sarg, zwei Lieder von einer CD und ein Pastor, der versucht das Beste aus der Situation zu machen.

Der alte Mann ist mit 90 im Krankenhaus verstorben. Er war vier Wochen zuvor gestürzt und musste sich einem chirurgischen Eingriff unterziehen. Dann lag er da einsam in seinem Krankenbett und niemand durfte ihn wegen Corona besuchen. Eigenständig telefonieren konnte er auch nicht. Soziale Isolation wie sie schlimmer kaum geht. Dann – vielleicht auch deswegen – hat er abgebaut. So wurde mir erzählt.

Später lese ich in der PAZ, dass in einem Seniorenheim im Peiner Südkreis eine 100-jährige ihre Corona-Erkrankung überstanden hat. Das Leben kann ja so widersprüchlich sein. Jedenfalls darf es so empfunden werden. Ich freue mich für die Genesene.

Nun sitze ich wieder in meiner Neuen Heimat und schaue mir an, was wie wann wegen oder trotz Corona wieder erlaubt sein wird. Ich habe mir erklären lassen, man nenne das jetzt Corona-Normalität. Ich lese, dass das RKI nun bis auf weiteres keine Pressekonferenzen mehr abhält und die Verantwortung ab jetzt bei den Ländern liegt. Lag sie dort nicht schon immer, weil die nach dem föderalen Prinzip zuständig sind? War Kanzlerin Merkel nicht so wie so eine Königin ohne Königreich, wie es ein Journalist einmal ausdrückte? Egal. Jetzt gilt 50 neue Infizierte pro 100.000 in 7 Tagen. Gibt es in einem Landkreis mehr als 50 pro, dann müssen die Landkreise was tun. Oder Städte. Hauptsache, die wissen dann was zu tun ist und trauen sich das auch.

Wir in Ostholstein haben 66. INGESAMT! Nr. 66 ist am 29. und Nr. 65 am 24. April gemeldet worden. Davon Tote: 0, null. Wir in Ostholstein mit 200.000 Einwohner sind also so gut wie coronafrei. Aber jetzt kommen die Lockerungen, d. h. auch die Touristen kommen wieder und bald werden die Strände hier wohl voll sein. Dieses Bild ist von heute Nachmittag. Jeder kann sich sicher vorstellen, was in der Himmelfahrtswoche und über Pfingsten hier los sein wird, vom Sommer ganz zu schweigen.

Ich kann es aber auch verstehen. Nach Wochen des Lockdowns sind die Einschränkungen diverser Grundrechte wegen der positiven Pandemie-Entwicklung kaum noch begründbar. Präventions-Paradoxon hin oder her, die Menschen wollen wieder raus und sie gehen raus. Wenn ich allerdings sehe, was bspw. heute an der Scharbeutzer Skateranlage los war und welche Vorsichtsmaßnahmen an / in den Schulen gelten, dann fällt mir nur wieder ein: Das Leben kann ja so widersprüchlich sein.

Wir werden sehen was passiert – in der Corona-Normalität. Ich hoffe nur, dass die nicht Recht bekommen, die heute vor einer zweiten Welle warnen. Leute wie Prof. Drosten & Co. hoffen übrigens auch, dass sich ihre Warnungen nicht bewahrheiten. Nun denn. Es wird ein Drahtseilakt mit den epidemiologischen Notwendigkeiten auf der einen und den sozial-psychologischen Bedürfnissen auf der anderen Seite. Hoffen wir nur, dass uns dieser Balanceakt gelingt. Damit schließe ich mein Corona-Tagebuch. Im Grunde genommen habe ich es ja nur geschrieben, um zu verstehen. Ich hoffe, das habe ich nun: Das Leben ist widersprüchlich – auch in dieser Krise 😉

751
un an snuutlappen denken, dat is nu bannig wichtig!

10 Kommentare leave one →
  1. A.B.Surd permalink
    9. Mai 2020 10:24

    Ich finde es absolut absurd, wenn ab jetzt durch die Reiserei das Virus fröhlich in der Republik verteilt wird. Die Dänen wissen, warum sie die Grenzen geschlossen halten. Im Gegensatz zu anderen Ländern wie Österreich stellen sie den Schutz ihrer Bürger vor die wirtschaftlichen Forderungen der Tourismusbranche.
    Kann nicht mal ein Jahr Urlaub ausfallen? Die Tourismusbranche wird es schon irgendwie überleben. Was ist schlimm daran, wenn Betriebe in die Insolvenz gehen? Dann werden sie danach eben wieder neu aufgemacht. Das passiert jeden Tag in Deutschland.
    Wenn allerdings das Virus verbreitet und eine 2. Ansteckungswelle viele Tote fordern wird, dann wird das Gejammer groß sein! Wir stehen im Vergleich mit den meisten unserer Nachbarländer so gut da und wir sind dabei diesen Vorsprung zu verspielen. Das ist doch absurd!

    Gefällt 1 Person

    • Albert permalink
      9. Mai 2020 13:37

      Absurd würde ich es finden, wenn unsere Rechte als Bürger weiter ohne ausreichrnde Grundlage eingeschränkt werden würden. Über 1000 Klagen vor den Gerichten soll es trotz der Lockerungrn bisher geben. Sollen die Gerichte diesen Klagen mit der „Dummheit der Menschen“ als Begründung abweisen?

      Gefällt 1 Person

      • 10. Mai 2020 07:39

        Moin. Ich glaube, die „Dummheit der Menschen“ wäre eine sehr zutreffende Begründung für Beschränkungsmaßnahmen. Als ich gestern Abend in den Nachrichten die Bilder der Demos aus München, Stuttgart und Berlin gesehen habe, war mein erster Gedanke: Wie kann man nur so blöd sein, sich zu tausenden dort zu versammeln? Was hat das noch mit Vernunft zu tun und wie will man so die Ansteckungsraten im niedrigen Bereich halten?

        Liken

  2. Albert permalink
    9. Mai 2020 12:41

    Heute ist die Anlage wieder gesperrt.
    Anekdote am Rande: Gestern sind wir dort des Weges gegangen und ich hörte einen Halbwüchsigen sagen: „Wenn jetzt das Ordnungsamt vorbeikommt, dann machen sie die Anlage wieder dicht.“ Aber aus diesem Wissen hat sich niemand etwas gemacht.

    Gefällt 1 Person

    • 10. Mai 2020 07:34

      Moin. Meine Freundin hat mir gestern berichtet, dass bereits am späten Freitag Nachmittag die Polizei zusammen mit dem Ordnungsamt die Anlage wieder geschlossen hat.

      Liken

Trackbacks

  1. Hallo! #Reisegutschein statt Rückerstattung? | Sven Meier erzählt
  2. Liegengebliebenes (II) – Alte / Neue Heimat | SvenMeierFoto
  3. Conny darf Anna nicht besuchen | Sven Meier erzählt
  4. Meiers Rückblick 20/05 in 100 Sekunden | Sven Meier erzählt
  5. Juni 2020 | SvenMeierFoto

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: