Zum Inhalt springen

Lübeck. Hafenstraße. Vor 25 Jahren

18. Januar 2021

18. Januar 1996. Lübeck. Hafenstraße 52. Das ehemalige Seemannsheim ist derzeit eine Unterkunft für Asylbewerber / Flüchtlinge. In der Nacht, so kurz nach 03 Uhr als alle schlafen, legen Unbekannte dort ein Feuer. 3 Erwachsene und 7 Kinder sterben, 38 Hausbewohner werden verletzt.

Das rassistische Verbrechen wurde nie aufgeklärt und man spricht heute noch von Lübecks offener Brandwunde. Den ermittelnden Behörden wird klägliches Versagen vorgeworfen und ebenso eine gewisse Blindheit auf dem rechten Auge.

Wenn das nicht schon alles schlimm genug wäre, wurde das dort aufgestellte Mahnmal im November 2018 mit Nazisymbolen geschändet (Bild). Menschenverachtender geht es kaum.

In diesem Jahr, 25 Jahre danach, wurde eine Petition gestartet: Die Behörden mögen die Ermittlungsfehler endlich aufklären, denn Mord verjährt nicht.

Siehe auch: 1996 – Januar – der 18. in Lübeck, mein Beitrag vom 17. Januar 2016
und Lübecker Nachrichten vom 15. Januar 2016:
Eine Redakteurin erinnert sich an den Brandanschlag vor 20 Jahren.

Wer mehr über diese grausame Tat und deren Zusammenhänge wissen möchte, kann auf Wikipedia nachlesen:

Im Gedenken an alle Opfer von
rechts- links- und religiös-extremistischen Anschlägen.

Allein im Nachkriegsdeutschland sind das ein paar hundert,
in der Mehrzahl Todesopfer rechtsextremer Gewalt.


799 [Inhaltsverzeichnis Sven Meier erzählt | Fotoblog]

3 Kommentare leave one →
  1. Albert permalink
    23. Januar 2021 12:49

    Ob ich es noch erleben werde, dass die wahren Verbrecher zur Rechenschaft gezogen werden? Noch einmal 25 Jahre warten wird eng. ☻ A.

    Gefällt 1 Person

Trackbacks

  1. Meier Rückblick 21/01 in 100 Sekunden | Sven Meier erzählt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: