Zum Inhalt springen

21. Januar: Nix #Weltknuddeltag – No #huggingday

21. Januar 2021

Der #inaugurationday(46) war gestern – und bei der Amtseinführung von Joe Biden als 46. Präsidenten der USA konnten wir viele Hugging-Szenen sehen, die es eigentlich so nicht geben soll. Ja, ja, die Umarmungen – manchmal ist das Bedürfnis eben größer als die gepredigte Vorsicht. Heute ist der #huggingday, wie die Amerikaner ihn nennen –
oder auf deutsch: Weltknuddeltag. Doch in diesem Jahr ist alles anders: Nix mit Knuddeln, no hugging. Aus Gründen, ist sicher besser so. Was nützt die schönste Dopamin-Ausschüttung, wenn nachher das Virus aus unserem Rachen grüßt?

Auch auf der offiziellen Hugging-Day-Seite wird in diesem Jahr auf the Covid-19 pandemic hingwiesen und sinngemäß, dass social distancing wichtig ist und a ((virtual hug)) ausreichen muss. Na denn 😉

Uns bleibt ja auch nichts anderes übrig als zu schauen, wie lange dieses vermaledeite Virus noch unseren Tag bestimmt. Obwohl, im Grunde liegt es an uns, wir haben da eine absolut wichtige Mitwirkungspflicht: Wasch mich, aber mach mich nicht nass, funktioniert eben leider nicht.

Allerdings beobachte ich, wie die Stimmung langsam aggressiver wird, Regeln als weltfremder Unsinn abgetan werden und von einer Kakophonie zwischen Bund und Ländern gesprochen wird. Einzelmeinungen? Das mag sein – jedenfalls sind genau diese Worte von Menschen aus der Mitte unserer Gesellschaft publiziert worden. Und es gibt noch viele Beispiele mehr, allein nachzulesen auf den Seiten von Tagesschau, DLF & Co., vom Boulevard will ich hier gar nicht schreiben.

Die andere Seite ist natürlich die – und vielleicht wird die von manch einem Schreiberling gelegentlich außer Acht gelassen – dass uns die Virus-Mutationen quasi Woche für Woche vor neue Herausforderung stellen. Und so wie wir im Frühjahr mit Blick nach Italien sehen konnten, was passieren kann wenn …, dann ist es heute der Blick nach Großbritannien. Bei aller verständlichen Emotionalität: Diese Zahlen lügen nicht. Also – Stichwort Präventionsparadoxon – lasst uns vorsichtig sein und und nicht gleich wieder nach Lockerungen rufen, wenn die Inzidenzzahlen leicht nach unten gehen …. Es kommt der Tag, da werden wir uns alle wieder herzhaft knuddeln können 😉


Kleines Jubiläum: Beitrag 800 [Inhaltsverzeichnis Sven Meier erzählt | Fotoblog]

4 Kommentare leave one →
  1. 21. Januar 2021 10:12

    Moin Sven
    Toller Beitrag, aber virtuelles Knuddeln geht immer, deshalb einfach mal ein lieber Knuddler von mir zu dir zu alle die gerne knuddeln. 🤗
    Liebe Grüße von Hanne und hab noch einen schönen Tag 🍀

    Gefällt 1 Person

  2. Albert permalink
    23. Januar 2021 12:42

    Kann es sein, dass wir Deutschen ein Volk von Jammerlappen sind? Oder machen uns nur die Medien dazu? Vor ein paar Tagen wurde in einem Bericht aus Brüssel der Reporter gefragt, wie groß die Verärgerung bei den EU-Mitgliedern über der Verzögerung bei der Lieferung der Impfstoffe sei. Antwort des Brüsseler Reporters: Die einzigen, die sich aufregen, sind die Deutschen. Die anderen nehmen es hin, dass nicht geliefert werden kann, was nicht da ist. /A.

    Gefällt 1 Person

    • 24. Januar 2021 09:35

      Moin. Na ja, ich sag‘ mal so: Zu den Klischees über die Deutschen gehört neben der Gründlichkeit auch ihre Nörgelei und „the German Angst“. Beides wiederum auch gründlich. Noch Fragen? 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: