Zum Inhalt springen

Gemälde-Seite

Mein Großvater war ein begnadeter Öl-Gemälde-Maler. In erster Linie hat er Landschaften auf der Leinwand verewigt. Als Kind habe ich mich am Malen versucht, aber ab irgendwann waren meine Interessen andere und später hatte ich keine Zeit mehr. Dafür habe ich in den letzten Jahren immer wieder mal versucht, Fotos digital zu einem Art-Öl-Gemälde umzuwandeln. Hier ein paar Ergebnisse aus der jüngsten Zeit (zum Vergrößern auf das jeweilige Bild klicken):

Zufrieden bin ich mit den Ergebnissen noch nicht. Und nein, ich habe nicht einfach ein Foto durch ein Bearbeitungsprogramm zum „Ölgemälde“ umwandeln lassen, mit den Ergebnissen war ich noch weniger zufrieden, sondern habe die Umwandlung selbst in mehreren Schritten vollzogen. Als Referenz dient mir das Matterhorn: ein Foto von mir (1) und als Ölgemälde von meinem Großvater (3). Also werde ich beizeiten weiter an einer „Rezeptur“ arbeiten, damit mein Ergebnis (2) mehr dem Gemälde statt dem Foto ähnelt ….

Ein extrem bearbeitetes Foto, ähnlich einem Gemälde, möchte ich euch nicht vorenthalten, ich habe es bei Lucien gefunden und darf es hier veröffentlichen:


demnächst mal wieder mehr, wenn ich Zeit hatte, meine „Rezeptur“ zu verfeinern ^^

zurück: Dit un Dat oder Start-Seite (Seite 1)

^.^

5 Kommentare leave one →
  1. Doris permalink
    13. Mai 2012 17:35

    Eine gute Idee, gefällt mir auch. Wenn ich zwischen deinem Ölgemälde und dem deines Opas vergleiche, dann müßtest du feinere Pinselstriche wählen. Geht das?
    Das Bild von Lucian finde ich auch gelungen, selbst wenn es so etwas düsteres, bedrohliches hat, oder vielleicht deshalb.
    Dann übe mal weiter #lach#
    Liebe Grüße von der Doris

    Liken

  2. 24. Juni 2012 17:28

    Fantastisch!!

    Liken

  3. 24. Juni 2012 17:55

    Interessant – ich meine hierzu die Variante der Fotobearbeitung. Dazu benutzt Du dann ein sogenanntes Malprogramm? Ich versuche selber zu malen, allerdings kein Öl sondern Aquarell – mit Papier und Farbe. So zur Entspannung und an Tagen wie heute.

    Liken

    • 24. Juni 2012 19:01

      Hi Petra,
      gewissermaßen ja. Ich bearbeite die Fotos in mehreren Schritten. Wie beim Kochen habe ich mir die aufgeschrieben und werkele so an der Verfeinerung der Rezeptur. Aber zufrieden bin ich damit noch nicht. Wobei es aber auch ein Unterschied ist, ob du nun hier nur das umgearbeitete Bild siehst, oder einen Ausdruck in groß auf Leinwand.
      Na ja, es werden auch wieder die nasskalten kurzen Tage kommen, dann wäre das wieder so etwas, womit ich mir die Abende vertreiben kann. Zum Beispiel ^^

      Liken

Trackbacks

  1. Obama – or not Obama « Ich sag' mal …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: