Skip to content

Hallo

2. März 2010
Hallo …     ich schaue mal kurz um die Ecke!
Muss aber gleich weiter. Viel Stress. Mein Haus ist zum 1.4. vermietet – danke Tochter, dass du das alles so toll hingekriegt hast – und ich bin gerade dabei, mein bisheriges Leben aufzulösen. Na ja nicht alles, ein bisschen nehme ich in meine neue Wohnung schon mit, aber vieles geht den Weg allen Trödels oder wird im Schlund der Müllverbrennungsanlage landen.
Ich bleibe erst noch in Peine wohnen, dezimiere mich von 200 qm auf ca. 60, mit Schrägen, am Ostrand eines Peiner Stadtteils gelegen mit Blick in die Feldmark.
 
Flur, li. Bad, re. Schlafzimmer, geradeaus Wohnzimmer – mit offener Küche
Und dort warte ich darauf, dass meine „Rente“ demnächst mal durch ist … und dann? Na „schaun mer mal“, wie der Kaiser sagen würde. Die Welt ist groß ^^
Ach so: wenn ich in der nächsten Zeit nicht hier bin, dann u. U. auch, weil es mit dem Telefon-(Internet-)Anschluss in der neuen Wohnung nicht so klappt. Einige von euch habe ja auch so ihre Erfahrungen gemacht ….
Es grüßt euch alle der „Sven“, munter bleiben, bis später ^^
^.^
Advertisements
7 Kommentare leave one →
  1. sven permalink
    3. März 2010 06:31

    Ja Jürgen *lach* (ich glaube, dass dein Kommentar im anderen Blog für diesen bestimmt war – deshalb antworte ich hier):Sich dementsprechend zu dezimieren hat auch seine Vorteile. Ich bin wirklich gezwungen zu entrümpeln. Und das ist gt so. Denn: die Wohnung in die ich jetzt einziehe ist nur eine Zwischenlösung. Für mich steht fest, dass ich, hauptsächlich wenn meine Versetzung in den Ruhestand durch ist, in Richtung Küste ziehen werde. Und was soll dann der ganze alte Trödel? Wieder mitschleppen und doch nichts mehr mit anfangen? Nee, also wech – man muss sich auch mal trennen können!VG vom "Sven"

    Gefällt mir

  2. Wolken permalink
    3. März 2010 07:08

    Moin moin Sven ,na dann wünsch ich dir viel Erfolg bei deinem Umzug ,und beim einrichten . Aber ganz dolle drücke ich dir die Daumen das es mit Telefon und Co schnell klappt .grins Nur eine Frage ," Wer läßt nun die Steine für mich übers Meer titschen ???Alles Gute für dich !!! es grüßt der Klaus

    Gefällt mir

  3. Juergen permalink
    3. März 2010 07:31

    Bei mir war es auch immer so, dass bei jedem Umzug wieder etwas weniger mit ging. Eine gute Gelegenheit, sich von unnützem zu trennen. Allerdings gibt es Sachen, von denen kann man sich nicht so recht trennen. Denke da z.B. an meine Schallplattensammlung – obwohl ich sie kaum höre. Bücher – die man selten noch einmal liest usw.Drücke dir auch die Daumen, dass der zugang zu Internet und Co. reibungslos von statten geht.

    Gefällt mir

  4. sven permalink
    3. März 2010 08:10

    @ Klaus: keine Angst, ich werde in Zukunft häufig genug "oben" sein und werde für dich ein paar Steine übers Meer titschen lassen. @ Jürgen: richtig, einige Bücher, meine LP-Sammlung etc. ziehen natürlich mit um. Aber der ganze Rest, Taschen- und Fachbücher, IT-Zeugs, Krimskrams, etc. geht wech. Gleich kommt jemand, der professionell Haushaltsauflösungen betreibt und macht mir ein Angebot, d. h. alles was er noch verwerten kann, hauptsächlich Möbel die ich nicht mitnehmen kann bzw. will, werden gegengerechnet.

    Gefällt mir

  5. Vilson permalink
    3. März 2010 12:37

    Hallo Sven , heute bin ich ohne Problem , bei Dir im Blog reingekommen !Wünsche Dir alles gute ,zu all Deinen Vorhaben ,doch 60 Quadrat ,da mussd mann nicht lange suchen , um Dich zu finden !LG aus Brasilien Harry

    Gefällt mir

  6. MoonLightShadow V permalink
    3. März 2010 22:10

    Hallo Sven!!Hört sich ja gut an…. oder auch nicht…. ich hab aber eigentlich mich noch mehr reduziert, aber nicht endgültig…. ich bin durch die Trennung aus einer Doppelhaushälfte, die vom ausgebauten Keller (incl. Praxis) bis zum ausgebauten Dachgeschoß (Wohunug für den Sohn) insgesamt 280 m² hatte in ein kleines Zimmer (keine 12 m²) zur Untermiete gezogen…. hinkt zwar ein wenig, kann ja den größten Rest der Wohnung auch mitbenutzen und habe noch ein eigenes Mini-Dusch-Bad, aber das Zimmerchen ist mein eigenes Reich und ich fühle mich sauwohl!!! ich hab auch fast alles zurückgelassen, aber ein paar Dinge werde ich mir dann noch holen, wenn ich mal in etwa einem Jahr eine etwas größere Wohnung bekomme – aber ich hätte wohl trotzdem Schwierigkeiten so rigoros alles wegzuwerfen – aber mit der Option, daß Teile, die völlig in Ordnug sind noch eine Weiterverwendung finden, da kann ich mich auch leichter von Dingen trennen….Alles Liebe und Gute für dich und dein "neues Leben" wünschtVera

    Gefällt mir

  7. Dreamer permalink
    6. März 2010 07:49

    "Back to the roots" – ich wünsche dir, daß alles so klappt wie du es dir vorstellst. Es ist doch schön für deine Tochter, sie behält ihr "Zuhause", vermietet ist nicht wie verkauft, das Haus gehört noch euch, es wird nur nicht mehr von euch bewohnt. Und ich denke, so wie ich dich kenne, dass du in deiner neuen Wohnung bestimmt noch ein Bett für deine Tochter hast?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: