Zum Inhalt springen

Laserdrucker Ricoh SP112: Toner alle? (II)

9. Januar 2021

Aus gegebenem Anlass 😉 habe ich eine Neufassung meines Beitrags vom 12. März 2017 geschrieben. Durch das Anklicken der Bilder werden diese in einem neuen Tab vergrößert.

Es ist ärgerlich, wenn ein neuer Laserdrucker nach kurzer Zeit und gefühlt wenigen Ausdrucken seine Arbeit einstellt.

Bei meiner Freundin war das bei ihrem wenige Monate alten Ricoh SP112 im Frühjahr 2017 der Fall.

Ursache: Der interne Ausdruckzähler war der
Meinung, dass die Tonerkartusche nun leer sei. Haha! 
War sie aber nicht.

Nach Recherchen habe ich Abhilfe gefunden.

Zunächst in der

Systemsteuerung ->

Geräte und Drucker ->

nach dem Ricoh SP112 suchen und per rechtem Mausklick die Druckeinstellungen öffnen.

Das sollte dann so aussehen – mit der Schaltfläche für den Smart Organizing Monitor unten links.

Anklicken.

Oft – jedenfalls habe ich deswegen im Laufe der Zeit einige Anfragen
gehabt – erscheint dann diese Fehlermeldung.

Die Ursache ist meist simpel:
Das Tool ist nicht installiert.

Ich habe die Dateien nun mal für alle in meine OneDrive-Cloud geladen

–> KLICK

Dort den Ordner

Ricoh Smart Organizing
Monitor Win-UTILITY

einfach runterladen und
das Tool installieren (setup.exe). Dabei kann Mann/Frau eigentlich nichts falsch machen 😉

Danach sollte sich der Smart Organizing Monitor öffnen lassen.

Schaltfläche Info anklicken

… und den Mauszeiger in das neue, blaue Feld ziehen,

die Strg- (Ctrl) und die
Umschalt-Taste
(die mit dem Pfeil nach
oben für Großbuchstaben
😉 festhalten

und mit der
rechten Maustaste
einmal doppelklicken.

Fast geschafft, das Ziel weiteren Druckvergnügens ist nah:

Im neuen Fenster, dem Service Mode, dürfte im Fenster Des Mode eine 1 stehen. Klickt man auf das Downdreieck, öffnet sich ein Zusatzfenster mit der Auswahlmöglichkeit 0 oder 1.

Nun 0 auswählen, alles schließen und gut ist.

Des Mode 0 bedeutet, dass der Drucker in diesem Modus nun nicht mehr nach X Ausdrucken seinen Dienst wegen einer vermeintlich leeren Tonerkartusche einstellt, sondern er sollte so lange drucken, bis der Toner wirklich alle ist.

Nebenbei, meine Freundin druckt immer noch mit ihrem ersten Toner. Zugegeben, es sind nur ein paar Seiten pro Monat, aber immerhin 😉

Diesen Hinweis aus den Kommentaren zu meinem alten Beitrag will ich nicht vergessen: Das Verfahren soll auch für andere Ricoh-Laserdrucker funktionieren, zumindest aus der SP110-Familie.

Viel Erfolg!


793 [Inhaltsverzeichnis Sven Meier erzählt | Fotoblog]

9 Kommentare leave one →
  1. 9. Januar 2021 11:36

    Ich lese gerade (voll Neid), dass (manchmal) so ein Freund wie du auch mir bei technischen Problemen sehr hilfreich sein könnte.
    Aber wie heißt der Chauvi-Ausspruch zu Frauen: „Warum sich eine Kuh anschaffen, wenn man nur ein Glas Milch will.“
    Meine Abwandlung des Spruchs auf Männer werde ich jetzt NICHT schreiben, sonst bringst du nie und nimmer Pfannkuchenberliner nach Berlin *grins hoch drei*

    Gefällt 1 Person

  2. Albert permalink
    9. Januar 2021 12:30

    Im Grunde ist das ein Geschäftsmodell und als solches im Prinzip eine Sauerei. Die Drucker werden zu Niedrigstpreisen mit einer kleinen Menge Verbrauchsmaterialien verkauft und beim Nachkauf von Tinte oder Toner fangen die Firmen an zu verdienen. Und zwar gut!

    Gefällt 1 Person

  3. 21. Januar 2021 14:21

    Tolle Informationen.

    Gefällt 1 Person

  4. Jens permalink
    23. Januar 2021 14:19

    Bisher war ich im Großen und Ganzen sehr zufrieden mit dem Drucker.
    Ich habe ihn vor einigen Jahren für 20 Euro neu gekauft und er hat bis heute mit dem ersten Toner alles gedruckt, da kann man nicht meckern.
    Aber heute hat er von jetzt auf gleich den Dienst verweigert. Eben gerade noch etwas ausgedruckt und beim nächsten Blatt ist er partout nicht mehr zum drucken zu überreden.

    Dank deiner Anleitung funktioniert es jetzt wieder. Herzlichen Dank!

    Gefällt 1 Person

Trackbacks

  1. Laserdrucker Ricoh SP 112: Toner alle? | Sven Meier erzählt
  2. WordPress – Formatierungen – ein paar Tipps | Sven Meier erzählt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: