Skip to content

#Aufschrei

26. Januar 2013

OH-HL-130125-340-Schbtz-b600

Der Aufschrei. Gemeint ist die “geäußerte Empörung”. Ich meine dabei nicht den Blick auf mein Thermometer heute Morgen: – 9° C. Dabei war es gestern doch recht angenehm, wie hier der Blick in “mein Wohnzimmer” (Strandzugang Nr. 8, “meine Wohnzimmertür) erahnen lässt.

OH-HL-130125-338-Schbtz-b600

Ich meine das:

“Sexismus in der Piratenpartei, Sexismus in der FDP: Die Debatte der vergangenen Tage beschränkte sich vor allem auf zwei Einzelfälle. Das könnte sich jetzt ändern, auch dank Anne Wizorek und ihrem (Twitter)-Hashtag #aufschrei.” –> Artikel in der SZ

Aufschrei#

Aufschrei. Bezogen auf die Sexismus-Debatte wird es immer wieder zu “Aufschreien” kommen, solange Männer mit, ich sag’ mal “wechselnden Beziehungen” landläufig als “dolle Hechte” oder “Frauenhelden” gelten, Frauen hingegen als … – was man auch immer einer Frau mit “wechselnden Beziehungen” so nachsagt.

Nun gibt es für solche und andere Fälle das “Totschlagargument”, dass alles “genetisch bedingt” ist. Angefangen vom Mann als “Jäger und Sammler”, bis hin zu Ereignissen, die sich in unseren Genen “einbrennen” können, weil die Aktivität unserer Gene regulativen Einflüssen unterliegt. So erklären es jedenfalls die Epigenetiker. Wie dem auch sei, Fakt ist, dass unsere DNS, (englisch DNA, ein in allen Lebewesen vorkommendes Biomolekül und Träger der Erbinformation) also unsere Gene, veränderbar sind. Veränderbar sogar so weit, dass unser Erbgut als “Festplatte” genutzt (missbraucht) werden kann: “Forscher speichern Shakespeare-Sonette in DNA”.

Als ich das gelesen habe, war ich auch einem “Aufschrei” nahe. In meinem Kopf lief folgendes Szenario ab: “Wir basteln uns einen perfekten allwissenden Menschen. Frankenstein lässt grüßen”.

Für mich persönlich schließt sich der Kreis mit den Gedanken an unser “Lebensskript”. Nach Eric Berne ist das Lebensskript (Transaktionsanalyse) “ein unbewusster Lebensplan, der in der Kindheit aufgestellt, von den Eltern verstärkt, durch spätere Ereignisse gerechtfertigt worden ist und in einer bewusst ausgewählten Lebensalternative gipfelt”. So beschrieben vor über 60 Jahren, als noch kaum jemand von der Epigenetik usw. sprach. Das Interessante dabei ist, dass wir unser eigenes “Skript” (im Sinne von, ich sag’ mal “Drehbuch”) auch selbst “umschreiben” können – nur müssen wir es dafür zuvor “gelesen”, analysiert haben. Vielleicht sollten alle “Sexisten” damit anfangen. Problematisch wird es allerdings für Legastheniker.

Mittlerweile ist das Thermometer auf – 5° C gestiegen, die Sonne kommt durch. Ich werde jetzt vom PC in “mein Wohnzimmer” gehen und den einzigen “Aufschrei”, den ich dort wohl hören werde, wird der von den Möwen sein. Und der hat etwas sehr Beruhigendes ….

Möwe130119-b400

^.^

Advertisements
5 Kommentare leave one →
  1. 26. Januar 2013 14:27

    Bei mir würde es auch einen „Aufschrei“ geben und ich finde es gut, dass die Journalistin vom Stern ihre Geschichte veröffentlicht hat.
    Es mag sein, daß Männer von Natur aus veranlagt sind, Frauen gegenüber ein Balzverhalten zu zeigen – der Fortpflanzung dienend. Solange das nicht in ungesühnten Vergewaltigungen ausartet, wie teilweise in anderen Kulturen alltäglich, mag frau noch ein gewisses Verständnis dafür aufbringen. Es gibt aber Grenzen. So wie sich unsere Gesellschaft verändert (hat), verändern sich auch die Grenzen. Das heißt, man(n) tut heute bestimmte Dinge nicht mehr, über die früher nur geschmunzelt wurde. Sonst tut frau bestimmte Dinge, die sie früher auch nicht getan hätte #grins#
    Melde dich mal wegen des nächsten Wochenendes, wünsche dir noch ein schönes und frier dir nichts ab #lach#
    Grüße aus H von der D.

    Gefällt mir

  2. 13. März 2013 04:37

    you are in point of fact a just right webmaster.
    The site loading velocity is incredible. It seems that you are doing
    any unique trick. In addition, The contents are masterwork.
    you have performed a great activity on this subject!

    Gefällt mir

  3. 6. April 2013 12:43

    Incredible, I genuinely learned something new. It’s not the same crapola I have been reading the past 30 minutes. Informative, detailed, and useful! Terrific work!

    Gefällt mir

Trackbacks

  1. Num3ers « Ich sag' mal …
  2. Verrückt … | Ich sag' mal ...

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: